BLOG
07/12/2016 09:38 CET | Aktualisiert 09/12/2017 06:12 CET

5 Dinge, die du gestern im TV verpasst hast

1. Markus Lanz (ZDF): „Die Gefahr ist groß, dass die Stimmung vergiftet wird"

Dominierendes Thema war bei Lanz gestern der tragische Mordfall in Freiburg. Der Moderator wagte in seiner Talkrunde am Dienstag den Versuch einer ausgeruhten Diskussion.

Eingeladen hatte er darum Thomas Fricker. Er kennt Freiburg wie kaum ein zweiter, als Chefredakteur der „Badischen Zeitung" ist er seit Wochen, seit dem Fund der Leiche von Maria L., ganz nah dran an der Berichterstattung. Was er beschreibt zeichnet ein erschreckendes Bild einer Stadt, in der Angst und Beklemmung den Alltag bestimmen. Die „große Verunsicherung", so Fritsche, werde nicht kleiner dadurch, dass der mutmaßliche Vergewaltiger und Mörder nun gefasst ist.

Was Fricker aber auch betont: „Es ist ein feiner Unterschied zwischen sich nicht sicher fühlen und nicht sicher sein." Dass laut Polizei Freiburg in den vergangenen Monaten nicht unsicherer wurde - zumindest nach der Statistik - das beruhige die Bürger kaum.

2. Die Hitrekorde - Champions der 90er (RTLII): Aufgewärmte Jugendsünden

In der neuen Musik-Show „Die Hitrekorde - Champions der 90er" holt Moderator Giovanni Zarrella noch einmal alles aus der Versenkung, was wir bislang eigentlich erfolgreich verdrängt hatten.

Egal ob Spice Girls, Dr. Alban oder Scooter, jede musikalische Jugendsünde wird hier noch einmal nachgezeichnet. In den Quizrunden kommen „Zeitzeugen" zu Wort, die nostalgisch von einer Zeit schwärmen, als RTLII noch etwas angenehmere musikalische Epochen unter die Lupe genommen hat.

3. Frontal 21 (ZDF): Die Lücken der Aufklärung in der Silvesternacht

Alles über die Sendung des politischen Fernsehmagazins, das gestern noch einmal ganz im Zeichen der Vorfälle in der vergangenen Kölner Silvesternacht stand, lesen Sie bei YAHOO Deutschland