BLOG
14/10/2015 07:12 CEST | Aktualisiert 14/10/2016 07:12 CEST

An die besorgten Bürgerinnen: Ex-Flüchtling bietet Sex gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Facebook

Da die Stimmung im Land immer weiter kippt, hat sich der Aktionskünstler und Comedian Imaani Brown aus Berlin eine Aktion einfallen lassen, um die tragische Flüchtlingskrise etwas attraktiver für die besorgten Bürgerinnen zu machen.

Auf seiner Facebook-Seite hat er ein Foto mit folgendem Hinweis gepostet: „Alle besorgten Bürgerinnen, die einen Flüchtling bei sich aufnehmen, bekommen als Dankeschön eine Nacht mit diesem Ex-Flüchtling".

2015-10-12-1444662310-2969756-12109004_914415051982702_3800462531782093987_n.jpg

Imaani glaubt ganz genau zu wissen, dass viele besorgte Bürgerinnen von einer Nacht mit einem Mann aus dem Nahen Osten träumen. Deshalb bietet Imaani - persischer Herkunft - diesen Frauen eine Nacht mit ihm, wenn sie aber dann im Gegenzug mindestens einen Flüchtling bei sich aufnehmen.

Imaani ist fest davon überzeugt, dass die besorgte Bürgerin sich nach einer einzigen Nacht mit ihm nur noch in Schawarma-Läden und Shisha-Bars rumtummeln wird.

Stand-Up Comedian Imaani Brown: Ein Iraner rechnet mit unserer Flüchtlingspolitik ab

Deutschland, es reicht: "Mittlerweile haben selbst wir Kanaken Schuldgefühle"

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not


Hier geht es zurück zur Startseite

Lesenswert:

Hier geht es zurück zur Startseite