BLOG
26/12/2016 10:13 CET | Aktualisiert 27/12/2017 06:12 CET

Russisches Flugzeug stürzt ab!

dpa

Die schlechten Nachrichten für Russland und der Welt reißen nicht ab und damit mein ich nur die offiziellen Nachrichten! Zuerst schießt ein Rechtsextremist auf Muslime in einer Moschee in der Schweiz, dann überfährt ein wahnsinniger Terrorist 12 Menschen in Berlin und verursacht noch 50 weitere Verletzte auf einem Weihnachtsmarkt.

Der russische Botschafter wird in Ankara (Türkei) von einem türkischen Polizisten erschossen, um die gerade neu beginnende russisch-türkische freundschaftliche Partnerschaft zu torpedieren. Der Krieg in Syrien ist noch lange nicht vorbei! Ich habe persönlich so barbarische Videos gesehen, über das Morden überall in Syrien, dass ich sehr sehr gut verstehe, warum die Leute dort wegwollen.

Es werden Köpfe abgeschnitten, Leute erschossen und danach wie selbstverständlich auf die Leichen geschossen. Es werden Köpfe zertrümmert, es wird gefoltert, gedemütigt und dann auf grausame Weise ermordert. Erst vor zwei Tagen habe ich gesehen, wie zwei türkische Soldaten von dem IS lebendig verbrannt wurden.

Davor wurden sie wie Hunde vorgeführt... meine Solidarität mit der Türkei. Und heute stürzt ein weltbekannter russischer Militärchor ab, der in Richtung Syrien unterwegs war. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen von den Opfern und an das russische Volk.

Die Wirtschaftskrise, die ständige Diffamierung durch den Westen, der Bruderkrieg in der Ukraine, die harschen Wetterbedinungen, die harten allgemeinen russischen Lebensbedingungen und die unzähligen toten russischen Soldaten in Syrien (offiziell nur 25) sind die ständigen Herausforderungen und Schwierigkeiten, mit denen das russische Volk tagtäglich umgehen muss und jetzt noch diese zwei schrecklichen Ereignisse.

Mir fehlen die Worte. Das Jahr hat nur noch wenige Tage übrig, aber anscheinend noch genug Zeit um uns alle noch leiden zu lassen.

Euer Thomas.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.