BLOG
10/11/2014 09:55 CET | Aktualisiert 10/01/2015 06:12 CET

TVIB - Marketing für das Fernsehen der Zukunft

Die größten Werbebudgets werden online und im TV eingesetzt. Die Parallelnutzung beider Medien steigt - trotzdem behandelt die Werbebranche diese meist getrennt aus Mangel an Daten über die exakten Sendezeiten der Spots. Tvib optimiert das Zusammenspiel beider Werbekanäle.

Eine neue Generation wühlt klassische Industrien auf. Junge Unternehmer, die für ihre Ideen brennen. Die nicht nur davon reden, sondern machen. Mit der Reihe StartUps der Huffington Post werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und schaffen eine Plattform für kreative Ideen und ungewöhnliche Konzepte.

Wir stellen nur die Fragen. Denn die Akteure von morgen wissen in der Regel selbst am Besten, was sie sagen wollen.

Wenn auch Ihre Idee Teil der Reihe StartUps werden sollte, schreiben Sie eine Mail an blogs@huffingtonpost.de

2014-11-10-TwoScreensWerbungWeit.jpeg

TVIB - Marketing für das Fernsehen der Zukunft

Die größten Werbebudgets werden online und im TV eingesetzt. Die Parallelnutzung beider Medien steigt - trotzdem behandelt die Werbebranche diese meist getrennt aus Mangel an Daten über die exakten Sendezeiten der Spots. Tvib optimiert das Zusammenspiel beider Werbekanäle. Mit "Tvib tv alerts" synchronisieren wir Onlinekampagnen zu TV-Spots. "Tvib tv analytics" messen den ROI von TV-Werbung: wieviele Web-Visits oder Onlinekäufe sind auf welchen TV-Spot zurückzuführen.

2014-11-10-PressebildOhneP7S1.jpeg

In 140 Zeichen: Wie wirst Du mit Deiner die Welt verändern?

Für die Macher sind TV und Internet noch immer streng getrennte Medien. Tvib hilft, diesen Bruch zu überwinden und TV ins 21. Jhd. zu holen.

Wo bist Du auf die Idee gekommen?

Im Café meiner Universität. Mein Mitgründer und ich haben dort viele Teile unserer Diplomarbeit zum Thema Crossmediale Werbung geschrieben und festgestellt, dass in diesem Bereich technologischer Nachholbedarf herrscht.

Für welche Überzeugung halten Dich andere Menschen für verrückt?

Dass Fernsehen nicht tot ist.

Wie wird Deutschland zu einem Gründerland?

Indem mehr Förderprogramme wie das EXIST-Gründerstipendium entstehen, die motivierten Gründern ermöglichen, eine Idee umzusetzen, auch wenn diese nicht vom ersten Tag an Gewinn abwirft.

Was war Dein größter Fehler?

Ich habe anfangs unterschätzt, wie wichtig es in einem Start-up ist, die ersten Mitarbeiter besonders sorgsam auszuwählen, da sie genauso wie das Gründerteam menschlich und fachlich zur Idee passen müssen, da das Team zunächst Alles ist was ein Start-up ausmacht.

Welcher Unternehmer hat Dich am meisten beeinflusst?

Mein Mitgründer Marc :-)

Was bedeutet Work-Life-Balance für Dich?

Die Arbeit sollte unbedingt etwas sein sollte, das einem Spaß macht, denn klar lässt sich die Linie ohnehin nicht ziehen, wo „work" aufhört, und „life" beginnt.

Welche Technologie wird die nächsten 10 Jahre prägen?

Kann ich leider nicht vorhersagen. Sicherlich aber deutlich mehr als nur eine, wenn man sich anschaut, wie sich die Innovationszyklen immer weiter beschleunigen.

Mehr Infos zu TVIB hier.