BLOG
11/03/2016 11:06 CET | Aktualisiert 12/03/2017 06:12 CET

Gerade als Frau sollte man zur Wahl gehen

Sean Gallup via Getty Images

2016-03-07-1457334724-8422025-HUFFPOST.jpg

Seit knapp hundert Jahren dürfen wir Frauen in Deutschland überhaupt erst wählen und gewählt werden. Das Wahlrecht ist weltweit keine Selbstverständlichkeit und deshalb sollte keiner und keine die Stimme durch Nichtwahl verschenken.

Wer wählt, entscheidet, wie es im Land weitergehen kann.

Wer wählt, gestaltet mit, anstatt sich nur zu ärgern oder zu beschweren.

Wer wählt, nimmt damit auch Entwicklungen in die eigene Hand.

Wer wählt, entscheidet mit über das Geld, über neue Gesetze und Vorhaben.

Wer zur Wahl geht, hat auch tatsächlich die Wahl und kann sich für diejenigen Personen oder Parteien entscheiden, die dem eigenen Interesse am nächsten kommen.

Wer zur Wahl geht, entscheidet mit darüber, welche Partei die Macht bekommt, um gute Politik zu machen.

Wer zur Wahl geht, zählt und übernimmt Verantwortung und wird als mündiger Bürger ernst genommen.

Auch auf HuffPost:

Beliebt wie lange nicht: Jeder zweite würde Merkel als Kanzlerin wählen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.