BLOG
24/09/2015 10:01 CEST | Aktualisiert 24/09/2016 07:12 CEST

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Martin Barraud via Getty Images

Ihr Terminkalender ist voll, die Kunden spielen nicht mit, und zu allem Überfluss wehrt sich der Chef auch noch mit Händen und Füßen gegen mühsam ausgearbeitete Verbesserungsvorschläge. Kennen Sie Situationen wie diese? Kommt Ihnen das Erreichen Ihrer Ziele manchmal furchtbar schwierig vor?

Jeder hat Phasen, in denen sich die Aufgaben stapeln und einfach nicht weniger werden wollen. Das ist normal. Problematisch wird es erst dann, wenn die Anspannung kein Ende findet, und aus einzelnen stressigen Tagen Wochen, Monate oder sogar Jahre werden. Leider ist dieses Phänomen weit verbreitet.

Zumindest begegnen mir immer wieder Menschen, die darüber klagen, nicht abschalten zu können und langsam den Spaß an der Arbeit zu verlieren. Aber wie lässt sich das ändern? Wie schafft man es, kontinuierlich Höchstleistungen abzuliefern, ohne dabei Freude und Motivation einzubüßen?

Einer, der diese Fragen ganz genau beantworten kann, ist Steve Kroeger. Seit 2007 geht der erfahrene Bergsteiger und Businesscoach immer wieder an seine Grenzen, indem er die höchsten Gipfel dieser Erde besteigt.

Vor Kurzem habe ich mich mit ihm zusammengesetzt, um mir von seinen Erfahrungen am Berg und im Business berichten zu lassen. Einige seiner Tipps möchte ich heute mit Ihnen teilen.

Eine Menge Menschen machen sich ihren Alltag schwerer als nötig. Sie grübeln zu viel, und fast scheint es sogar, als würde in manchen Unternehmen ein regelrechter Wettbewerb stattfinden, wer den größten Zeitdruck hat.

Derjenige, der am gestresstesten ist, gewinnt. Nur wer von einem Ziel zum nächsten hetzt, kann schließlich mit Produktivität glänzen, oder? Falsch! Höchstleistungen können erst dann erreicht werden, wenn man sich auch Regenerationsphasen gönnt. Und nur wer sich die Zeit nimmt, Erfolge bewusst wahrzunehmen, bleibt auf Dauer motiviert.

Für Führungskräfte bedeutet das, dass sie gut damit beraten sind, ihren Mitarbeiten den entsprechenden Rahmen zu bieten, um zwischendurch neue Energie zu sammeln. Aber was ist, wenn der Rahmen nicht passt? Was können Arbeitnehmer dann noch tun, wenn sie ausreichend Kraft tanken möchten? Das Stichwort lautet Achtsamkeit.

Jeder Mensch weiß doch eigentlich ganz genau, was ihm gut tut, und oft reichen schon kleine Dinge wie Sport, ein schönes Abendessen oder ein Saunabesuch, um den Stress hinter sich zu lassen. Vorausgesetzt natürlich, man nimmt sich die Zeit, sie ganz bewusst zu genießen. Vergessen Sie nicht: Niemand kann Höchstleistungen bringen, wenn er dauerhaft auf der Felge fährt.

Achten Sie deshalb darauf, dass Sie Ihre Energiereserven regelmäßig aufladen, und widmen Sie sich bewusst Dingen, die glücklich machen.

Mindestens ebenso wichtig ist übrigens, dass Sie sich für Ihre Leistungen belohnen und schon im Vorhinein klare Ziele formulieren.

Wie definieren Sie den Zustand, den Sie erreichen wollen? Was wollen Sie am Ende des Tages geleistet haben? Am Besten, Sie schreiben sich Ihre Erwartungen auf. Und zwar nicht nur als Tätigkeitsbeschreibung im Sinne von „heute rufe ich sieben Leute an", sondern als Ergebnisbeschreibung.

„Heute will ich erreichen, dass ich wenigstens ein Gespräch geführt habe, bei dem auch eine Erfolgschance besteht", wäre beispielsweise eine sinnvolle Alternative. Je konkreter Ihre Ziele formuliert sind, desto größer wird auch die Chance, sie zu erreichen. Und zwar vor allem deshalb, weil Sie dann die Möglichkeit haben, sich ausschließlich auf Aufgaben zu konzentrieren, die wirklich zielführend sind.

Fokussieren Sie sich auf das Wesentliche, und lassen Sie sich nicht von unwichtigen Beschäftigungen Ihre wertvolle Zeit und Energie rauben.

Ja, unter Umständen kann das auch mal bedeuten, Nein sagen zu müssen. Aber ist das nicht deutlich besser als für immer ein Spielball der Umgebung zu sein? Manchmal muss man einfach mutig neue Wege gehen, um die Chance zu bekommen, etwas zu ändern. Und was kann denn im schlimmsten Fall passieren? Wenn Sie sich bewusst mit Ihren Ängsten auseinandersetzen, werden Sie feststellen, dass alles halb so wild ist.

Viele Sorgen, mit denen wir uns tagtäglich beschäftigen, haben in der Realität längst nicht die Einschlagskraft, die wir ihnen gedanklich zugestehen.

Falls Sie daran zweifeln, ob Verbesserungen überhaupt möglich sind: Versuchen Sie es doch einfach mal. Hilfreich kann sein, sich abends hinzusetzen und aufzuschreiben, was am Tag alles gut lief.

Hatten Sie ein angenehmes Akquisegespräch? Hat sich möglicherweise ein Kooperationspartner gemeldet? Haben Sie ein tolles Feedback bekommen? Das alles sind Kleinigkeiten, die im Alltag häufig untergehen.

Wenn Sie sich aber fünf Minuten Zeit nehmen, um all diese Dinge aufzuschreiben, verankern sich die Erfolge im Unterbewusstsein, und Sie werden sehen, dass mit dem Selbstbewusstsein auch die Lockerheit wieder Einzug in Ihren Arbeitsalltag hält.

Als kleine Umsetzungshilfe vielleicht noch ein Tipp: Denken Sie doch mal darüber nach, wo Sie in sieben Jahren stehen wollen.

Wer sind Sie in sieben Jahren? Was besitzen Sie in sieben Jahren? Wie erfolgreich sind Sie in sieben Jahren? Diese Fragen dürfen Sie sich stellen, denn in dem Moment, in dem Sie sich auf dieses Gedankenspiel einlassen, bekommen Sie eine Vision und damit eine Antwort auf die Frage, warum es sich lohnt, jeden Morgen aufzustehen und die kleinen Schritte zu gehen.

Ein weiterer Vorteil: Sobald man eine Vision hat, werden die alltäglichen Probleme in Relation zu dem großen Ziel häufig ganz klein.

Für den Fall, dass Sie jetzt denken, dass Sie doch noch gar nicht wissen können, was in den nächsten Jahren alles passiert, und dass sich sowieso alles ständig ändert: Das macht nichts. Es geht nicht darum, dass Ihr Ziel in Stein gemeißelt ist. Es geht einfach nur darum, dass Sie überhaupt eines haben. Die Freiheit, Ihre Pläne jederzeit ändern zu können, wird Ihnen niemand nehmen.

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Ihnen die Arbeit künftig deutlich leichter von der Hand gehen kann? Dann hören Sie mein Gespräch mit Steve Kroeger doch einfach mal nach. Eine Stunde lang haben wir darüber gesprochen, warum Entschleunigung hilft und wie Sie mit Leichtigkeit Ihre Ziele erreichen können.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite