BLOG
19/04/2016 10:32 CEST | Aktualisiert 20/04/2017 07:12 CEST

Deine Kritikunfähigkeit zerstört deinen Erfolg

AE Pictures Inc. via Getty Images

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, als durch Kritik gerettet werden. Aber Kritik ist nun mal Teil des Spiels und kann außerdem sehr hilfreich sein  - sobald man erstmal von seiner Abwehrhaltung wegkommt und anfängt, sie anzunehmen und zu verarbeiten.

Für so viele Jahre habe ich mich persönlich angegriffen gefühlt, wenn jemand nur leicht meine Arbeit, meine Taten oder meine Meinung kritisiert hat. Es war eher so, als würde mir jemand den letzten Bissen Brot wegnehmen, den ich zum Überleben brauchte.

Menschen, die Kritik nicht vertragen können, haben eine starke Persönlichkeitsschwäche und sind oftmals unsicher und sensibel. Für sie können deine Wörter lebensgefährlich sein -  in etwa so, wie der Biss des ‚Inland Tapan's', eine Schlange in der Wüste Australiens  - sie versuchen alles, um nicht von dir verletzt zu werden. Egal ob deine Kritik hilfreich ist oder nicht, sie lassen sie nicht an sich heran.

In den letzten Jahren habe ich viele interessante Menschen getroffen  - viele davon wollten ihr eigenes Business starten, ein paar haben es geschafft und umso mehr haben es in den Sand gesetzt. Bei mindestens der Hälfte lag es daran, dass sie persönlich nicht die gewisse Reife hatten.

Und ja, um Kritik vertragen zu können, muss man eine gewisse Reife haben  - das habe ich selber gelernt. Und es war schmerzhaft.

Auf meinem Weg zur Selbständigkeit war ich bestimmt mehrmals den Tränen nahe, wollte aufgeben, alles hinschmeißen  - nur weil ich die Kritik eines Kunden oder Geschäftspartners nicht ertragen konnte.

Ich habe mich nicht weiterentwickelt. Mein innerliches und geschäftliches Wachstum ist stagniert. Und das war der Punkt, an dem ich mir große Gedanken darum gemacht habe, was ich wirklich benötige, um erfolgreich zu sein.

Wachstum ist sehr selten angenehm und gemütlich

Eines habe ich gelernt: Je schneller ich damit klar komme, Kritik von anderen als Hilfestellung zu sehen und sie anzunehmen und zu verarbeiten, desto schneller werde ich erfolgreich werden.

Wenn du dich mit dem oben Genannten identifizieren kannst, dich schnell von anderen angegriffen fühlst und das Gefühl hast, als würdest du du dich nicht weiterentwickeln, dann habe ich drei Tipps, die mir dabei geholfen haben, sowohl persönlich, als auch mit meiner Selbständigkeit erfolgreicher zu werden.

1. Du bist nur so gut, wie die Anzahl der Kritiken, die du erhalten hast

Wir müssen endlich aufhören, uns gegen Hilfe zu wehren. Wenn wir uns immer und immer wieder dagegen sträuben, konstruktive Kritik anzunehmen und zu verarbeiten, dann ist es so, als würden wir uns gegen Wachstum und Erfolg impfen lassen.

Seine Fehler zu kennen, ist immer besser, als seine Fehler nicht zu kennen.

Deine Aufgabe: Finde jemanden, dem du vertrauen kannst und gib ihm die Erlaubnis, dich regelmäßig (täglich) konstruktiv zu kritisieren. Nimm die Kritik an und überlege dir, wie du dich verbessern kannst. Mach dies für drei Monate.

2. Sich unnötig zu verteidigen sieht immer schlimmer aus, als das, was du wirklich zu verbergen hast.

Ich weiß, es kann hart sein, sich Kritik anhören zu müssen. Dein Herz fängt an zu rasen und dein Körper fängt an Adrenalin in dein Blut zu pumpen.

Du bist bereit zu kämpfen.

Aber du musst aufhören. Du benötigst deine Energie für wichtigere Sachen. Versuche zuzuhören. Zuhören heißt nicht gleich, dass du alles akzeptieren musst. Sieh die Worte deines Gegenüber als Hilfestellung.

Du musst auch nicht gleich antworten, konzentriere dich nur aufs Zuhören, nimm so viel mit, wie du nur kannst  - dadurch wirst du gut ausgestattet sein, um später eine logische, durchdachte Antwort zu liefern.

Deine Aufgabe: Finde heraus, warum du dich verteidigen möchtest. Warum fühlst du dich angegriffen? Was versucht du zu verstecken, zu beschützen oder zu verhindern? Wenn du diesen Fragen auf den Grund gehst und dein Verhalten besser verstehst, dann kannst du es kontrollieren.

3. Die Art, wie du mit Kritik umgehst, sagt viel darüber aus, wie erfolgreich du werden wirst

Wenn sich Menschen gegen hilfreiche Kritik verteidigen, dann machen sie dies meistens in drei unterschiedlichen Arten:

Sie entfernen sich

Es wäre zu schwierig und zu anstrengend, sich den Kritikpunkt näher anzuschauen und zu verbessern. Sie verlassen das Gespräch deshalb lieber  - physisch oder emotional (Ausklingen der Emotionen, 'Ist mir egal'-Haltung)

Sie kämpfen gegen dich

Sie sehen deine Kritik als potentiellen Angriff und lenken entweder von sich ab oder nehmen deine Hilfe nicht an. Meist passiert das in einer eher aggressiven Art und Weise.

Sie geben auf

Deine Kritik ist einfach zu viel, weshalb sie passiv aufgeben. Ungefähr so, wie Tot-Spielen während einer Bären-Attacke, glauben auch sie: "Wenn ich einfach nicht reagiere, dann lässt er mich bestimmt in Ruhe". Typische Sätze von einem 'Aufgeber' sind auch: "Sorry, ich bin einfach blöd. .. Ja, ich weiß, ich bin ein Idiot".

Wenn du an diesem Punkt angekommen bist, dann hört ihr meistens auf, über das eigentliche Problem zu reden und du hilfst der Person, ihre unglaublichen Schuldgefühle loszuwerden.

Was ich damit sagen möchte: Um ein Problem zu lösen, müssen wir aufhören, das verletzte Lamm zu spielen. Wir müssen Verantwortung für unsere Taten übernehmen und anstatt uns zu entschuldigen, versuchen, es besser zu machen. Dazu gehört auch, sich die Kritik von anderen anzuhören.

Um erfolgreich zu sein, muss eine Person ihr eigenes Verhalten im Griff haben und verstehen, welche Wunden und Schwächen ihrer eigenen Persönlichkeit verantwortlich für eine bestimmte Reaktion sind.

Deine Aufgabe: Finde heraus, welcher der oben genannten Punkte am besten auf dich zutrifft und wie du diese schlechte Gewohnheit aus deinem Leben entfernen kannst, um Kritik anzunehmen, dadurch zu wachsen und dich weiterzuentwickeln.

Die Konsequenzen für eine starke Abwehrhaltung gegenüber Kritik können schlimmer sein, als du es dir ausmalen kannst. Vom Zerstören von Beziehungen und Jobs, bis hin zum Tod deiner Träume.

Wenn du mit irgendetwas in deinem Leben erfolgreich sein möchtest, dann musst du anfangen, Kritik als deinen Freund zu sehen und die benötigten Verbesserungen zu machen, um den nächsten Schritt in deinem Leben zu gehen.

Kannst auch du eher schlecht mit Kritik umgehen? Wenn ja, was hat dir dabei geholfen, dich zu verbessern? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Der Artikel wurde zuerst auf meinem Blog veröffentlicht.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: