BLOG
26/09/2015 08:24 CEST | Aktualisiert 26/09/2016 07:12 CEST

Sie fand es doch doof wie ein Mädchen auszusehen

2015-09-25-1443181199-1261231-Einschulung.jpg

Wie sie da so steht im frisch gebügelten Kleid, hinreißend inmitten der Schar von Schulanfängern, erwartungsvoll, ihre Augen strahlen.

Eigentlich trägt sie lieber Hosen wie ihr großer Bruder, damit lässt es sich eben besser klettern. Ihre blonden Haare sind kunstvoll geflochten. Dafür hat sie heute sogar stillgehalten, eine Ausnahme, und ohne großen Protest. Es hatte ewig gebraucht, bis der Pony ins Haargummi passte. Unzählige Spangen in allen Farben, mit Glitzer und Glimmer, in kleiner, durchsichtiger Kommode, haben sie dafür bei Laune gehalten.

Alle sind gekommen, um dabei zu ein, Eltern, Geschwister, Großeltern, Tanten, Onkel.

Jubelnd stürmen sie aus den Klassenzimmern mit Zuckertüten, keine wie die andere, besonders eben.

Dieser Tag wird im Garten gefeiert, Johanna wird gefeiert, inzwischen wieder in Hosen. Neben der Zuckertüte auf dem Rasen liegt achtlos ihr Kleid.

Bilder erinnern an Johannas Einschulung. Sie schmücken den Jahreskalender für den Monat August.

Und was zeigt der September? Johanna mit kurzem Haarschnitt, ähnlich wie ihr Bruder.

Sie fand es doch doof, wie ein Mädchen auszusehen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite