BLOG
06/07/2015 13:22 CEST | Aktualisiert 06/07/2016 07:12 CEST

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

2015-07-05-1436097291-9101251-Bildschirmfoto20150705um13.47.49.png

Die Waffe, welche die Mächtigen am meisten fürchten, ist jene, die ihre Machenschaften aufdeckt und sie gleichzeitig der Lächerlichkeit preisgibt. Warum schreibe ich das? Es ist viel passiert in Deutschland in der letzten Zeit, welches unsere Regierenden bisher immer schön unter dem Deckmantel des Schweigens verbergen konnten.

Aber dieser Deckmantel hat längst sein Fassungsvermögen überschritten, immer mehr Ungereimtheiten kommen ans Licht der Öffentlichkeit, immer mehr Stimmen werden laut, die nach Aufklärung verlangen. Das Volk wacht langsam auf und macht endlich das, was ihm laut Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4, verfassungsmäßig zusteht: Es leistet Widerstand.

Die Tatsachen sehen wie folgt aus: Zehntausende amerikanische Soldaten und deren amerikanisches Waffenarsenal sind auf deutschem Boden stationiert, wir unterstützen die USA beim Drohnenkrieg, der von deutschem Boden aus geführt wird, obwohl das eindeutig unserer „Verfassung" widerspricht. Unsere Regierung leistet Hilfe bei der NSA-Überwachung aller Bürger, erst jetzt, wo sich herausstellt, dass ebenfalls die Regierenden unseres Landes betroffen sind, werden Stimmen aus den Reihen der Politiker laut.

Egal, wir wissen sowieso alle, was passieren wird: Man wird es aussitzen und unter den Tisch kehren, schliesslich geht es hier um den großen Bruder USA. Nicht zu vergessen die Industriespionage, bei der der eigene Geheimdienst BND auch noch tatkräftig mithilft. So etwas nennt man Verrat am eigenen Land, aber der eingesetzte Untersuchungsausschuss wird bei diesem Thema natürlich zu keinem befriedigenden Ergebnis kommen.

Es passiert das, was in solchen Fällen immer geschieht: Es trifft wieder irgendein kleines Licht, das seinen Hut nehmen muss. Um später an anderer Stelle aktiv zu werden. Und Frau Merkel und Co. sind aus dem Schneider und reiben sich ihre Hände.

Da die meisten Journalisten fest eingebunden sind in transatlantische Netzwerke und der Öffentlich-rechtliche Rundfunk hauptsächlich von pro-amerikanischer Berichterstattung lebt - was niemand wundern sollte, schließlich wurde er von den Alliierten geschaffen - kann der Bürger bei ARD und ZDF praktisch nichts von dem erfahren, was eigentlich jeden Deutschen interessieren müsste.

Doch bereits an dieser Stelle kann jeder etwas tun, nämlich die Zahlung der Rundfunkgebühren verweigern. Warum auch für einen staatlichen Propaganda-Apparat zahlen, der frei von Einflussnahme durch Politik oder Wirtschaft sein sollte?

Aber mal ganz ehrlich: Unabhängig ist da schon lange nichts mehr. Hier werden Meinungen erzeugt, für die bezahlt wird. Sogar doppelt, wenn man die Beiträge der Bevölkerung, also eure Beitragszahlungen, mitzählt. Das ist ziemlich schlau, wenn man bedenkt, dass wir aus eigener Tasche dafür bezahlen, nach Strich und Faden belogen zu werden.

Solange wir die systematische Einschränkung unserer Grundrechte hinnehmen und einem System unrechtmäßiger Steuern, zu dem auch die Rundfunkgebühr gehört, unterworfen sind, ist der kontinuierliche Ausbau dieses auf Steuern, Abgaben und Zinsen beruhenden Staats-, Macht- und Unterdrückungsapparates einfach nicht zu stoppen.

Die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte werden sich genau so fortsetzen, denn diejenigen aus Hochfinanz, Banken, Konzernen und Regierung , die die Macht haben, werden diese freiwillig niemals abgeben. Mit Dollar- bzw. Eurozeichen in den Augen wollen sie mehr und immer noch mehr.

Passivität ist unser Todesurteil, denn Machtgier kennt keine Grenzen.

An dieser Stelle setze ich beim nächsten Mal fort...


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesen Sie auch:

Hier geht es zurück zur Startseite