BLOG
29/02/2016 12:53 CET | Aktualisiert 01/03/2017 06:12 CET

Sepp Blatter wird 80 - und jetzt?

AP

2016-02-27-1456587408-8272967-Joseph_Blatter.jpg

Hallo, Herr Blatter

Sie hatten ja Ihre Fans ganz schön überrascht mit Ihrem Rücktritt am 02. Juni 2015, so kurz nach der gloriosen Wahl... Unsere Schweizer Zeitungen sind immer voll von Ihnen, was Ihr Löwe-Aszendent bestimmt ganz toll findet.

Allerdings lagen zum Zeitpunkt Ihres Rücktritts aus astrologischer Sicht Ihre Schwerpunkte eher dort, wo Sie selbst am empfindlichsten sind: Der Heiler Chiron befand sich exakt auf Ihrer Fische-Sonne, was alle 50 Jahre einmal vorkommt. In solchen Phasen darf sich das Bewusstsein mit den eigenen Schwachstellen auseinander setzten, in Ihrem Fall in einem Drei-Phasen-Programm, so wie ich es in Ihren Sternen-Konstellationen lesen kann:

a) April/Mai/Juni 2015

b) Juli/Aug/Sept 2015

c) Jan/Feb/März 2016

d) und mit einem kleinen Sahnehäubchen im Nov/Dez 2016 für die Integration und die Heilung des Erlebten.

Zudem hatte der mega Vollmond vom 02. Juni 2015 mit seiner ganzen Zwillinge-Wucht Ihren eigenen Chiron im Karrierehimmel "erwischt". - Es begann die Zeit zum Umdenken.

Darüber hinaus war zweimal die Grosse Göttin Lilith präsent: Einerseits stand Lilith zum Zeitpunkt Ihres Rücktrittes gegenüber Ihrer Sonne (als mögliche Konkurrenz in Form einer furchtlosen Frau erfahrbar). Andererseits aktivierte der laufende Mondknoten (schicksalhafte Bestimmung) Ihre eigene Lilith in Waage (Gerechtigkeit) im 2. Haus. Die Konfrontation mit dieser geballten weiblichen Kraft kam postwendend in Gestalt der neuen US-Justizministerin Loretta Lynch auf Sie zu, die alles daran setzt, die FIFA als MA-FIFA am Wickel zu packen. Eine entschlossenere Frau als Gegenspielerin hätten Sie wohl gar nicht finden können - quasi als Antwort auf all die Jahre unter Männern.

In meinem Kurz-Kommentar vom 04. Juni 2015 schrieb ich:

"...Aber bis Februar 2016 werden Sie wohl mit dem Schlimmsten durch sein, wenn Uranus (Zukunft) gegenüber von Ihrem Mond (Gefühle) Ihnen den Sprung in ein neues Leben ebnet. Ich kann mir vorstellen, dass Sie insgeheim froh sind, dass die Dinge jetzt so laufen wie sie laufen, denn das Universum schenkt Ihnen nun viele heilsame Einsichten, was eine Qualität von Erlösung durch Gerechtigkeit mit sich bringt."

Jetzt haben wir Februar 2016, und Sie stehen kurz vor Ihrem 80. Geburtstag, den Sie am 10. März 2016 wohl eher im Stillen feiern werden. Denn am 26. Februar 2016 wurde Ihnen ja nicht nur vom Scheich Salman Al Khalifa klar und deutlich vor Augen geführt, wo Ihr Platz ist. Jedenfalls nicht mehr am Fifa-Kongress.

Seien Sie doch ganz einfach dankbar, dass die Rekurskammer der Fifa Sie nur sechs statt acht Jahre gesperrt hat. Der laufende Mondknoten (Schicksal) aktiviert nun im Frühling/Sommer 2016 Ihren Neptun gegenüber Ihrer Sonne mit dem Heiler Chiron, was frei übersetzt bedeutet: Lass los! Einen ersten Schritt in diese durchaus heilsame Richtung haben Sie ja schon gewagt, indem Sie in Ihrer letzten Rede als Fifa-Präsident sagten: "Ich bin froh, dass es zu Ende geht."

Wenn Menschen wie Sie "immer mit 180 km/h unterwegs sind", verwundert es mich nicht, dass Sie unter den heilsamen Loslass-Konstellationen im letzten November mit einem Zusammenbruch auf der Intensivstation landeten. Ihre Art Nahtoderfahrung "hat mich verändert", wie Sie sagten. Nun wirken Sie entschleunigt, und ich wünsche Ihnen wirklich, dass Ihnen jetzt das gelingt, was nie jemand Ihnen zutraute.

Deswegen würde ich Ihnen auch empfehlen, Ihre Kräfte nun zu sparen, anstatt Ihren Fall der 6-Jahres-Sperre vor den internationalen Sportgerichtshof zu ziehen. Wagen Sie stattdessen lieber den Sprung in ein neues Leben - die Sterne stehen hierfür nie besser als jetzt. Wie sagten Sie zur vermeintlich grossen Wiederwahl am Abend eines langen 65. Fifa-Kongresses vom 29. Mai 2015, ganz beseelt: "Geniesst das Leben!" Das wünsche ich Ihnen zu Ihrem 80. Geburtstag - und darüber hinaus.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.