BLOG
15/12/2016 09:29 CET | Aktualisiert 16/12/2017 06:12 CET

Die Macht der Gedanken

iStock

Das Leben bewusst mit den Gedanken formen

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Jüdischer Talmud

Wir alle haben schon einmal von dem obigen Spruch gehört. Es ist die Rede von Gedanken, Worten, Handlungen und Gewohnheiten , die letztendlich unseren Charakter formen der unser Leben bestimmt.

Wenn du deine Gedanken änderst, ändert sich auch dein Leben!

Täglich schwirren uns tausende von Gedanken durch den Kopf. Der eine löst den anderen ab. Ständig denken wir ohne aktiv etwas dafür tun zu müssen. Es scheint schon so als würden sich unsere Gedanken gar selbstständig machen. Wenn wir aber uns der Kraft dieser Ereignisse bewusst wären, würden wir versuchen unsere Gedanken zu steuern.

Wie viele Neurowissenschaftler belegt haben sind Gedanken garnicht so unwichtig. Sie sind elekrische Impulse, die unser Gehirn erreichen und somit mit dem zentralen Nervensystem unseren Körper steuern. Wie unser Körper gesteuert wird entscheidet leider unser Unterbewusstsein, d.h etwas was wir von Kind auf gelernt haben. Viele Ereignisse im Leben eines Menschen sind auf ihre Gedanken zurückzuführen. Wenn wir uns bewusst werden wie wir sie steuern , steht es in unserer Verantwortung diese sinnvoll einzusetzen.

Reflektiere einmal dein Leben und dann schau dir genau deine Gedanken an, die du über den Tag hinweg hast. Gibt es da nicht Ähnlichkeiten, Beziehungen oder sogar Übereinstimmungen? Passieren immer wieder die selben Dinge oder befindest du dich in ähnlichen Situationen? Wenn du mit deiner jetzigen Lebenssituation unzufrieden bist, wirst du wahrscheinlich auch unbewusst negative Gedanken haben, die dafür verantwortlich sind.

Du erkennst negative Gedanken daran, wenn diese etwas Negatives über dich, über andere oder über deine Umwelt aussagen. Egal ob deine Gedanken „gut" oder „schlecht" sind, sie wirken sich aufgrund ihrer Macht immer auf dein Leben aus. Der Weg besteht darin, sich seine Gedanken bewusst zu machen, um das zu erhalten, was man im Leben wirklich will.

Glaubenssätze bewusst ändern

Wenn jemand denkt er sei hässlich , dumm und könne nix, dann hat er leider recht!. Wenn jemand denkt er sei schön , klug und talentiert, dann hat er ebenfalls recht! Wichtig ist es Glaubenssätze zu analysieren und gezielt zu ändern. Unser Unterbewusstsein dabei umzuporgrammieren erfordert viel Übung und Achtsamkeit.

Den der Spruch in der Einleitung soll verdeutlichen , dass wir gezielt damit anfangen zu ändern worauf wir achten. Denn erst dann wenn wir uns bewusst sind , was wir wollen können wir ändern worauf wir Achten und somit auch unsere Gedanken. Natürlich werden wir nicht sofort von Glück überhäuft. Denn die positiven Gedanken müssen eingeprägt und bestätigt werden.

Erst wenn man selbst davon wahrhaftig überzeugt und es auch glauben kann, werden diese neuen Glaubenssätze ins Unterbewusstsein transportiert, wo sie ihre wahre Kraft entfalten; und wahrhaftig das Glück wie ein Magnet anziehen können.

Wir machen uns selbst zu dem, was wir über uns denken. Wir gestalten unser Leben nach dem, was wir darüber denken. Wir ziehen die Art von Menschen in unser Leben, was wir über die Menschen denken.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.