BLOG
05/12/2016 13:40 CET | Aktualisiert 06/12/2017 06:12 CET

Der Barbershop - Pflege für den Bart und den Mann

Mike Kemp via Getty Images

Jahrzehntelang waren Sie verschwunden. Männer mussten ihre Friseurtermine in Unisex-Salons absolvieren. Frauen, die in solchen Salons deutlich mehr Umsatz machen als Männer, werden dort bevorzugt bedient. Die Salons sind größtenteils auf die Bedürfnisse der Frauen ausgerichtet und Männer werden in einer kleinen dunklen Ecke im hinteren Bereich bedient.

Zurück in den Mittelpunkt

Dieses Schattendasein in den Friseursalons hat seit einigen Jahren ein Ende. Barbershops werden in allen großen Städten eröffnet. Der Mann rückt wieder in den Mittelpunkt. Statt dem Duft von Haarspray und anderen weiblichen Haarpflegemitteln duftet es im Barbershop nach herben Männerdüften, Bartöl und den süßen Duft von Pomade. Der Besuch beim Barber ist ein Erlebnis für den Mann und was früher lästige Pflicht war, ist heute besser als manche Wellnessbehandlung.

Look and Feel auf männlich

Das Erlebnis Barbershop beginnt bereits, wenn man den Shop betritt. Es gibt verschiedenste Konzepte, wie die Barbierstube gestaltet wird. Meist ist aber deutlich, dass es sich nicht um einen Salon für Frauen handelt. Manche Barbiere sind bereits seit Jahrzehnten im Geschäft und haben über die Jahre eine authentische Sammlung an Einrichtungsgegenständen angesammelt. Andere haben vor der Eröffnung Jahre damit verbracht Kleinigkeiten zu sammeln, die später den Barbershop dekorieren sollten. Wieder andere designen ihren Laden bis ins kleinste Detail durch und überlassen nichts dem Zufall. Eines haben alle gemeinsam. Betritt man einen Barbershop, dann betritt man eine andere Welt. Eine männliche Welt.

It´s a man´s world

Die meisten Barbershops verhängen ein Zutrittsverbot für Frauen. Die Argumente dafür sind vielfältig, gehen aber alle in dieselbe Richtung. Die männliche Kundschaft soll unter sich sein. Männer sprechen freier und verhalten sich anders, wenn sie unter sich sind. Wer schon mal einen lockeren Männerabend erlebt hat, der wird das sicher bestätigen können. Der Umgangston ist freundschaftlich und entspannt. Der Besuch beim Barber verbindet. Die Gesprächsthemen sind überraschend vielschichtig. Männer aller sozialen Schichten und verschiedenster Berufsgruppen treffen sich auf Augenhöhe.

Dienstleistung für den Mann

In erster Linie besucht man den Barbershop aber um sich Haare und Bart schneiden zu lassen. Was in der Friseurlehre fast nicht behandelt wird, für das gibt es beim Barber Profis. Friseurinnen und Friseure, die neben einem ordentlichen Männerhaarschnitt auch einen Vollbart formen können. Das Geschlecht des Barbers spielt dabei keine große Rolle. Auch Frauen sind als Barber weit verbreitet und erfolgreich. Was zählt ist das handwerkliche Geschick und das Können. Die Kunst den Bart zu pflegen eröffnet vielen Männern mit Glatze, die seit Jahren nicht mehr beim Friseur waren, die Möglichkeit zu einem regelmäßigen Besuch. Der Bart ist genauso wichtig, wie das Kopfhaar.

Barbierkunst

Es ist eine Kunst, einem Mann einen ordentlichen klassischen Haarschnitt zu verpassen. Während Barbershops in vielen anderen Ländern ganz selbstverständlich sind, sind sie hierzulande erst wiederentdeckt worden. In der Ausbildung der Friseure wird großer Wert auf das Frauenfach gelegt. Wo frisiert, geföhnt und gefärbt, aber wenig geschnitten wird. Bei den Männern ist das anders. Hier wird in erster Linie mit Schere, oder Messer die Frisur, genauso wie der Bart geformt. Eine Kunst, die viele nicht, oder nur unzureichend beherrschen. Beim Barber bekommt man keinen Maschinenhaarschnitt. Orientiert an Frisuren der 1920er und der 1950er wird ein klassischer Herrenhaarschnitt modelliert. Der perfekte Umgang mit Messer und Schere ist dafür unbedingte Voraussetzung.

Rasur, wie sie sein soll

Besonderes Augenmerk findet beim Barbershop die Rasur und die Bartpflege. Nach individuellen Methoden wird die Haut zuerst mit Preshave und heißen Kompressen vorbereitet. Der Schaum für die Rasur wird von Hand, oder maschinell geschlagen. Noch warm wird er auf die Haut aufgebracht und mit einer heißen Kompresse abgedeckt. Darunter zieht der Schaum unter dem heißen Wasserdampf in die Haare ein und lässt sie quellen. So vorbereitet wird das Gesicht ein zweitesmal eingeseift und rasiert. Natürlich mit dem Messer. Oft folgt eine Wiederholung der Rasur. Zeit spielt keine Rolle. Es zählt ein perfektes Ergebnis und die Entspannung des Kunden. Zum Abschluss wird eine kalte Kompresse aufgelegt und ein Aftershave einmassiert um die Poren wieder zu schließen.

Vollbart formen und Konturen schneiden

Als Träger eines Vollbarts ist man beim Barbershop bestens aufgehoben. Neben einer Rasur der Konturen wird der Bart auch geformt. In Sachen Bart ist der Barber Experte. Von der Typberatung bis zu dem Pflegetipps daheim bekommt man eine Beratung, wie nirgendwo anders. Auch wer mit seinem Bart erst am Anfang steht kann von einem Besuch beim Barber profitieren. Sauber rasierte Konturen machen einen Bart erst zum Bart. Als Anfänger setzt man diese Konturen oft zu tief, oder ungleichmäßig. Der Barber kann hier beraten und den Bart in die ideale Form bringen. Daheim muss man dann nur noch entlang der bestehenden Konturen schneiden.

Gefragte Experten

Ist ein Barber erst einmal eröffnet, dann dauert es nicht lange, bis er ausgebucht ist. Gute Barbiere sind selten und hat Mann ihn erst gefunden, dann bucht man jeweils drei Wochen im Voraus den nächsten Termin. So wird jeder Kunde zu, Stammkunden und sorgt dafür, dass regelmäßig Termine belegt werden. Eine Terminvereinbarung ist daher bei den meisten Barbershops Pflicht. Teilweise gibt es mehrere Wochen Wartezeit. Auf der anderen Seite bieten Barbiere auch Walk-In-Tage an, an denen man ohne Voranmeldung vorbeikommen kann. Manche arbeiten auch komplett ohne Termine.

Der Barbershop fürs Leben

Hat man erst einmal einen Barber gefunden, dann ergibt sich daraus oft eine lebenslange Beziehung. Die Treue ist bei Männern größer als bei den Frauen. Zumindest wenn es um den Barbier geht. Auf meinem Blog veröffentliche ich unter der Kategorie Barbershops fast jede Woche ein Interview mit einem Barbershop. Faszinierende Menschen, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Den Mann gut aussehen zu lassen und ihn zufrieden zu stellen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.