BLOG
21/09/2015 10:57 CEST | Aktualisiert 21/09/2016 07:12 CEST

Auswanderung: Auch Deutsche sind Wirtschaftsflüchtlinge

Es ist wahrlich erschreckend. In den Jahren 2004 bis 2013 sind ganze 1,5 Millionen Deutsche ausgewandert.

2015-09-21-1442822654-4796760-infografikvondeutschlandin.jpg

Ich bin schockiert, da - wenn ich zurückschaue - ich keinerlei Bürgerkrieg, Krieg, Folter, politische Verfolgung und andere Grausamkeiten erkennen kann, welche für diese „Völkerwanderung" verantwortlich sein könnten.

Fazit ist: Es sind Wirtschaftsflüchtlinge. Menschen, die einfach gehen ohne Grund und sich ein anderes, wahrscheinlich besseres Leben für sich und eventuell ihre Familien erhoffen.

Warum?

Schauen wir uns die Grafiken an, dann ist erkennbar, welche Gründe es für diese „Massenflucht" aus Deutschland gibt.

- Neue Erfahrungen machen

- Berufliche Chancen

- Partner/Familie

- Einkommen/Lebensstandard

Und einige wirtschaftliche Gründe mehr.

2015-09-21-1442822693-9375593-infografikvondeutschlandin5656.jpg

An alle Hetzer

An dieser Stelle sollten vielleicht all jene, die gegen Flüchtlinge poltern und hetzen, welche vielleicht nicht aus Kriegsgebieten kommen, einmal darüber nachdenken und wenn schon, dann ebenso dumm und denk-legasthenisch gegen die eigenen Landsleute hetzen, welche auch „nur" Wirtschaftsflüchtlinge sind.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Mit dieser Anzeige will die Bundesregierung Balkan-Flüchtlinge abschrecken

Photo gallery Die Flüchtlingskrise Europas in 22 Bildern See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite