BLOG
20/08/2015 15:08 CEST | Aktualisiert 20/08/2016 07:12 CEST

Wie Top-Unternehmer sich täglich motivieren

2015-08-19-1439973418-8827985-Wietopunternehmersichmotivieren.png

Das Leben als Unternehmer ist nicht selten von Stress, Anstrengungen und Entbehrungen geprägt. Die Unternehmer leben ihren Traum, aber auch sie haben natürlich schwankende Phasen, in denen es schwierig ist, die volle Motivation für die eigenen Projekte aufzubringen. Wichtig ist daher, dass man sich mit den Möglichkeiten beschäftigt, wie man jeden Morgen mit dem richtigen Gefühl im Büro aufschlägt und voller Elan an die laufenden Arbeiten geht. Hier finden Sie einige Tipps, mit denen Sie sich immer motivieren können.

Die besten Tipps für die tägliche Motivation

Ein großes Problem mit der Motivation bei Unternehmern lässt sich dort finden, wo es Rückschläge in den Projekten oder Zielen gibt. Bei einer gewissen Zahl von Rückschlägen bekommt man einfach kein Gefühl mehr für die richtige Entwicklung und hinterfragt die eigenen Fähigkeiten und Erfolge. Daher ist der folgende Punkt besonders gut geeignet, um die Motivation auf einem hohen Level zu halten:

Die richtigen Ziele setzen.

Die richtigen und vor allem erreichbaren Ziele zu setzen ist ganz entscheidend für die Motivation als Unternehmer. Das Erreichen von Milestones oder Einhalten von Deadlines gibt einen Schub in der täglichen Arbeitsweise und hat daher einen direkten Einfluss darauf, wie zufrieden man mit der eigenen Arbeit ist. Wenn Sie also Ihre Ziele für das nächste Jahr, Quartal oder nur den nächsten Monat durchgehen, verlassen Sie sich auf realistische Entwicklungen.

Der richtige Ablauf für die tägliche Arbeit

In vielen Bereichen kann auch der Tagesablauf Schuld daran sein, wenn die Motivation nur noch schwach vorhanden ist. Daher ist es auch so wichtig, dass Unternehmer regelmäßig die eigenen Pläne und Prozesse genau hinterfragen. Wer merkt, dass die Motivation im Laufe der Zeit nachlässt und es schwerer ist, sich zu Terminen zu motivieren oder auch nur am Morgen in das Büro zu gehen, der sollte einmal genau hinterfragen, wie gut der eigene Ablauf des Tages wirklich strukturiert ist.

Dazu gehört aber nicht nur die Arbeit, die Organisation oder die Planung: Auch die Freizeit muss in einem strukturierten Tagesablauf eine Rolle spielen. Ausgleich ist wichtig, um neue Quellen für die Motivation zu gewinnen.

Zusammenarbeit und Feedback als Faktor für die Motivation

Gerade als Unternehmer kann sehr schnell der Punkt kommen, an dem man einfach nicht die kleinen Fehler oder Hindernisse in den eigenen Prozessen sieht. Man wird "betriebsblind." Umso wichtiger ist es, dass man nicht die gesamte Last nur auf die eigenen Schultern verteilt. Stattdessen sollte man sich eng mit den eigenen Mitarbeitern verbinden und im besten Fall eine Quelle für Feedback haben, die nicht in die Vorgänge im Unternehmen eingebunden ist.

Der frische Wind sorgt für neuen Input und somit auch für motivierende Ideen, die nach vielen Jahren in einer Branche oder einer Firma sonst vielleicht nicht sichtbar gewesen wären. so klappt es dann auch wieder mit der Motivation.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Wirtschaft: Ein Unternehmen wird für seinen Namen verspottet - jetzt schlägt es mit einem genialen Werbespot zurück

Hier geht es zurück zur Startseite