BLOG
21/02/2016 07:10 CET | Aktualisiert 21/02/2017 06:12 CET

So verstößt Texas gegen die US-Verfassung

David J Sams via Getty Images

Am 9. März 2016 soll Coy Wesbrook im US-Bundesstaat Texas hingerichtet werden. Er wäre damit das 8. Opfer der Todesstrafe der USA im neuen Jahr.

Wesbrook beging 1997 fünffachen Mord an seiner Noch-Ehefrau und vier weiteren Personen. Offensichtlich handelte es sich um eine typische Beziehungstat. Wesbrook erwischte seine Ehefrau mit 2 Männern im Bett bei einer Party. Wesbrook war dort erschienen mit der Hoffnung, die Beziehung zu seiner Frau könne gekittet werden. Seine Ehefrau und die anderen Teilnehmer der Party verspotteten ihn jedoch.

Nachdem er sah wie seine Frau mit zwei Männern von der Party Sex hatte, holte er ein Jagdgewehr und erschoss alle Anwesenden. Ein Nachbar hörte die Schüsse und rief die Polizei. Wesbrook wurde noch am Tatort festgenommen.

Aufgrund seiner niedrigen Intelligenz forderte die Verteidigung die Jury auf, Gnade zu zeigen. Zumal die Todesstrafe für "Geistig Behinderte" in den USA Verfassungswidrig ist. Davon unbeeindruckt empfahl die Jury jedoch die Todesstrafe. Am 2.September 1998 wurde Wesbrook dann zum Tode verurteilt. Seit 18 Jahren wird er nun im Todestrakt gefoltert.

Texas interessiert sich nicht mal für die US-Verfassung und so wurden auch in der Vergangenheit immer wieder "geistig Behinderte" dort hingerichtet, wie z.B. im Fall Robert Ladd (http://wp.me/p2X1th-oS), obwohl die Bundesverfassung das verbietet.

Thomas Andy Barefoot sagte kurz vor seiner Hinrichtung in Texas am 30. Oktober 1984: "Ich hoffe, dass wir eines Tages die Bösartigkeit, die gleich geschehen wird, mit den gleichen Augen betrachten, wie wir heute die Hexenverbrennung sehen".

Dem habe ich nichts hinzuzufügen...

Für alle die etwas für Coy Wesbrook tun möchten, hier ein paar Möglichkeiten:

Den Gouverneur um Gnade bitten. Er kann über folgende Webseite erreicht werden:

https://gov.texas.gov/contact/

oder über Twitter: https://twitter.com/GovAbbott

Sowie diesen Artikel verbreiten und teilen.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.