BLOG
15/07/2017 13:44 CEST | Aktualisiert 15/07/2017 13:44 CEST

Viele Zuwanderer arbeiten in Berufen, die nicht ihrem Abschluss entsprechen - das können sie tun

Juanmonino via Getty Images

2017-07-12-1499864192-4017108-278492_original_R_K_B_by_BerndSterzl_pixelio.de.jpg Foto: Bernd Sterzl/pixelio

Viele Zuwanderer nehmen in Deutschland zunächst eine Beschäftigung auf, die nicht den Berufs- und Bildungsabschlüssen entspricht, die sie in ihrem Heimatland erworben haben - 3 Tipps, die weiterhelfen:

1. Gesetz regelt Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen, kurz Anerkennungsgesetz, regelt die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen in Deutschland. Ansprechpartner sind die für die jeweiligen Berufsbilder zuständigen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

2. Zum Berufsabschluss auch Berufserfahrung nachweisen

Das Anerkennungsverfahren folgt dem Prinzip der Gleichwertigkeitsfeststellung. Das heißt, dass für den im Ausland erworbenen Abschluss ein sogenannter Referenzberuf in Deutschland definiert ist, für den dann die nötigen Anträge auszufüllen sind. Da ausländische Berufsabschlüsse häufig nicht im dualen System durchgeführt werden, sollte man Praxiserfahrung durch eine dem Berufsbild entsprechende Berufserfahrung nachweisen können.

Mehr zum Thema: Wir als muslimische Flüchtlinge müssen uns integrieren - das gibt schon unser Glaube vor

3. Personaldienstleister unterstützen bei Anerkennung und Jobsuche

Personaldienstleister beschäftigen Mitarbeiter vieler Nationen. Sie helfen nicht nur bei der Jobsuche, sondern unterstützen ausländische Bewerber und Mitarbeiter auch dabei, ihre Berufsabschlüsse anerkennen zu lassen.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.