BLOG
28/03/2015 11:54 CET | Aktualisiert 28/05/2015 07:12 CEST

11 Tipps für eine glückliche Vagina

Eine Vagina braucht Aufmerksamkeit und genießt es, beachtet zu werden. Daher ist es umso wichtiger zu wissen, wie du deine glücklich machen kannst - denn ist sie nicht zufrieden, bist du es auch nicht! Frauen in der Mitte ihres Lebens haben vielleicht schon bemerkt, dass sich ihre Scheide und somit auch ihre Bedürfnisse verändern.

THINKSTOCK

Eine Vagina braucht Aufmerksamkeit und genießt es, beachtet zu werden. Daher ist es umso wichtiger zu wissen, wie du deine glücklich machen kannst - denn ist sie nicht zufrieden, bist du es auch nicht! Frauen in der Mitte ihres Lebens haben vielleicht schon bemerkt, dass sich ihre Scheide und somit auch ihre Bedürfnisse verändern.

Vaginen durchleben wortwörtlich einen Klimawandel, denn ihre Flora verändert sich im Laufe des Lebens. Unsere Erwartungen an sie ebenso.

Wie die meisten von uns wissen sind sie selbstreinigende Öfen, ein Ort des Vergnügens und manchmal ein Tor zu neuem Leben. Wusstest du jedoch, dass allein in den USA jeden Tag 6000 Frauen in die Wechseljahre kommen?

Und wusstest du auch, dass einige dieser Frauen an unangenehmer Trockenheit, Schmerzen im Intimbereich und einer verringerten Libido leiden? Pfui! (Das ist ein wissenschaftlicher Ausdruck für „Hau bloß ab damit").

Man kann sich natürlich für eine Östrogentherapie und andere medizinische Behandlungen entscheiden. Frauen, die an Krebs mit dem Typ Östrogenrezeptor-positiv leiden oder diesen überlebt haben, können jedoch keine Hormontherapie durchführen.

Dasselbe gilt für Frauen, die Sorge haben, dass sie ein hohes Krebsrisiko mit sich tragen. Aber selbst wenn man diese Therapien anwendet, bin ich der Überzeugung, dass meine tägliche Intimpflege entweder für sich allein oder in Verbindung mit westlicher Medizin erfolgen könnte. Hier habe ich ein paar Tipps zu Intimpflege zusammengestellt, denn - seien wir mal ehrlich: Wie soll frau in sich ruhen, wenn sie und ihre Vagina nicht im Einklang miteinander sind?

Pamelas Tipps für eine zufriedene Vagina:

1. Es ist hinreichend bekannt, dass Kondome das Mittel der Wahl für sicheren Sex sind. So schützt man sich am besten gegen Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaft. Wusstest du jedoch auch, dass Kondome den pH-Wert deiner Vagina auf einem gesunden Level halten kann, so dass gute Bakterien wie Laktobazillen „da unten" gedeihen?

Ja, das weiß ich. Über gute und schlechte Bakterien in einer Vagina nachzudenken, ist jedoch nicht besonders sexy. Noch weniger sexy sind jedoch Pilzinfektionen und bakterielle Vaginose. Die guten Bakterien behalten wir und Kondome helfen uns dabei!

2. Gönne deiner Vulva eine „kosmetische Behandlung". Habe immer eine Flasche oder ein Glas Kokosnussöl (biologisch) im Bad. Trage nach dem Toilettengang etwas Öl auf deine Fingerspitze auf und massiere damit deine inneren Schamlippen und den Bereich um den Scheideneingang. Das hält die Haut an dieser intimen Stelle weich und geschmeidig. Wiederhole den Vorgang jedes Mal, wenn du zu Hause die Toilette benutzt.

3. Besorge dir Jade-Eier oder Vaginalkugeln. Nicht jeder hat einen Partner, aber selbst für diejenigen unter uns, die einen haben: Für einen gesunden Intimbereich praktizieren wir nicht ausreichend Geschlechtsverkehr. Durch das Tragen dieser Jade-Eier oder durch das Spielen mit Vaginalkugeln übernehmen wir die Verantwortung für die Gesundheit unserer Vagina. Die Verwendung dieser Dinge kann dabei helfen, deine Scheide geschmeidig zu halten.

Die Kugeln bewegen sich in deiner Vagina und trainieren somit die Scheidenwände. Viele Frauen berichten, dass sie es nicht mal bemerken, wenn sie ein Jade-Ei oder vaginale Kugeln in sich tragen. Achtung jedoch beim Toilettengang, denn sie könnten herausfallen! Ein großartiger Einstieg ist es, mit den eingeführten Kugeln schlafen zu gehen. Man kann die Eier und Kugeln ohne Probleme den ganzen Tag tragen. Experimentiere mit ihnen.

4. Nutze Gleitmittel! Gleitgel hilft. Nimm nicht die Spucke deines Partners, um deine Scheide feuchter zu machen (ja, manche Partner versuchen es wirklich damit). Sex muss nicht schmerzhaft sein, und mit einem Gleitgel kannst du deiner Vagina wirklich Freude bereiten. Nutze es beim Einführen der Eier oder Kugeln. Dasselbe gilt für Sexspielzeug - greif zum Gleitgel! Ich mag Silk Lube von Sliquid und das Gleitgel von Hathor Aphrodisia.

5. Ziehe dein Höschen aus! Das ist ok. Lass die Schlüpfer einfach weg und lass Luft an deine Scheide! Warst du schon einmal so mutig und bist im Rock ohne Unterwäsche darunter rausgegangen? Das kann fantastisch sein, denn deine Vagina muss „auslüften".

Dein Bauch mag nach Elastan verlangen, deine Vagina will jedoch Baumwolle oder nichts. Das heißt nicht automatisch, dass du in „Omas Unterwäsche" rumlaufen musst. Schau das nächste Mal beim Einkaufen einfach nach Unterwäsche mit einem dünnen Streifen Baumwolle im Schritt. Und wenn du zu Hause bist - Slip aus!

6. Probiere „Sex Butter". Es ist nicht nur ein natürliches Gleitmittel, sondern wirkt auch anregend. Viele Frauen berichten, dass dieses Mittel ihnen geholfen hat, Schmerzen im Intimbereich zu lindern. Ich habe es immer bei mir.

(Der Text geht unter dem Video weiter)

Video: Die Orchidee der Frau: 7 (teils unglaubliche) Fakten zur Vagina

7. Verwende einführbares Spielzeug. Du verstehst mich richtig, ich spreche von Sexspielzeug, das du in deine Vagina einführen kannst. Hier geht es wieder mal um Vergnügen, aber auch darum, unsere reife Vagina zufrieden zu stellen! Mein derzeitiges Lieblingsspielzeug stammt von der Firma njoy. Diese Spielzeuge sind schön griffig und liegen gut in der Hand. Sie bieten der Frau etwas, an dem sie sich festhalten kann und das gefällt mir.

„Pure Wand", „The Fun Wand" und „Eleven" kann ich wärmstens empfehlen. Alle drei Produkte bestehen aus reinem medizinischem Edelstahl. Sie fühlen sich gut an, bereiten viel Vergnügen und eignen sich hervorragend für die Liebkosung des Intimbereichs. Investiere in eines davon oder probiere sie alle. Alle drei dieser Schönheiten befinden sich in meiner Schublade.

8. Vermeide parfümierte Seife! Deine Scheide hat eine sensible Flora. Duftseife trocknet aus und reizt die Schamlippen (innere und äußere Schamlippen ebenso wie den Scheideneingang). Deine Scheide mag es natürlich. Sie bevorzugt unparfümierte Produkte und warmes sauberes Wasser. Deine Vagina reinigt sich selbst, lass die Hände von intravaginalen Hygieneprodukten.

Sie erhöhen das Risiko für Infektionen, entzündlichen Beckenerkrankungen und Geschlechtskrankheiten.

9. Biete deiner Vagina Vergnügen ohne Scham! Dr. Christiane Northrup erklärt es in ihrem wunderbaren neuen Buch „Goddesses Never Age" (dt. „Göttinnen altern nie) so: „Selbstbefriedigung stärkt und verleiht Frauen Macht. Wenn du einmal weißt wie du dich selbst zum Höhepunkt bringen kannst, brauchst du dafür keinen Partner mehr."

Nimm dir die Zeit und lerne die erotische Seite deines Körpers kennen. Hat eine Frau eine Verbindung zu ihrer Vagina, besitzt sie unendliche und außergewöhnliche Lebensenergie. Wird sie zum Liebhaber ihrer Vagina, kann sie die ganze Welt erobern.

10. Hast du keine Verbindung zu deiner Vagina, leidest du an einem Gefühl der Dumpfheit oder mangelnder Begierde, ist es vielleicht an der Zeit, mit einer Expertin zusammenzuarbeiten. Wir gehen zu Ernährungsberatern und Sportexperten - warum sollten wir keine Sextherapeuten konsultieren? Manchmal ist es an der Zeit, unsere Vagina vorzustellen - einfach nur um Vorsorge zu leisten und das Beste aus ihr herauszuholen.

11. Umarme deine Vagina: Sie braucht Liebe und Aufmerksamkeit. Das hat nicht immer etwas mit bombastischen Orgasmen zu tun. Sie mögen es, berührt und gehalten zu werden. Manchmal genügt schon einfaches Wiegen oder zärtliches Streicheln, entweder mit trockenen Fingern oder einem Gleitgel. Probiere es einfach mal aus, wenn du morgens aufwachst oder wenn du abends einschläfst.

Denke immer daran: Niemand sonst ist in der Lage, deine Vagina wirklich zu lieben und sich um sie zu kümmern wie du es tust. Ist sie zufrieden, ist das ganze Leben umso schöner!

Video: Die nackte Wahrheit: Frau zeigt, wie sich ihr Körper in 7 Jahren verändert

Auch auf HuffingtonPost.de: Tipps von der Sexualtherapeutin:

Neue Liebesspiele für besseren Sex

Dieser Artikel ist ursprünglich bei der Huffington Post USA erschienen und wurde von Janine Pecher aus dem Englischen übersetzt.