BLOG
05/06/2014 04:25 CEST | Aktualisiert 05/08/2014 07:12 CEST

Liebe Single-Männer, diese 10 Dinge solltet ihr wissen

Ich bin eine beinahe 40-jährige, verheiratete Frau und seit 15 Jahren raus aus der Dating-Szene. Aber meine Single-Freundinnen betreten Neuland. Nun will ich ein paar Dinge loswerden. Sie richten sich nicht an meine wundervollen Freundinnen, die sind sowieso schon der Hauptgewinn. Sondern an die Männer, die sie daten.

Shutterstock

Ich bin eine beinahe 40-jährige, verheiratete Frau und seit 15 Jahren raus aus der Dating-Szene. Ich habe Männer gedatet, bevor es das Internet, SMS und Anruferkennung gab. Ich habe zu einer Zeit gedatet, als man sich abends mit dem Typen treffen, ihm bei einem Essen gegenüber sitzen und erschreckenderweise Auge in Auge mit ihm reden musste. Noch erschreckender: Wir mussten wirklich miteinander Schluss machen. Persönlich. Indem wir unsere Stimmen benutzten, Gefühle äußerten und vielleicht auch die ein oder andere Träne vergaßen. Der absolute Horror.

Meine Single-Freundinnen betreten Neuland.

Und weil ich meine Freundinnen liebe und bequem auf meinem verheirateten Hochsitz hocken und schlaue Tipps von mir geben kann, will ich ein paar Dinge loswerden. Sie richten sich nicht an meine wundervollen Freundinnen, die sind sowieso schon der Hauptgewinn, da stimmt das Gesamtpaket. Sondern an die Männer, die sie daten. Nur ein paar Hinweise an euch.

1. Wenn ihr eine Frau trefft und mit ihr ausgeht und euch gut versteht, ruft sie an und fragt sie nach einem neuen Date. Wenn ihr das erste Treffen grauenvoll fandet, ruft sie trotzdem an und sagt ihr, dass es euch gefreut hat sie kennenzulernen und dass ihr ihr alles Gute wünscht. Verschwindet nicht einfach in der Versenkung. Außer ihr liegt im Koma. Oder ihr wurdet gekidnappt oder liegt mit Jesse Pinkman im Graben. Wenn ihr einfach untertaucht und nie wieder anruft oder schreibt, dann seid ihr nur eines: ein Schlappschwanz. Und dann werdet ihr dasselbe tun, wenn ihr in einer Bezieghung seid und es mal unangenehm oder ein wenig anstregend wird. Das ist feige und unattraktiv. Das gute Karma, das ihr in die Welt tragt, wenn ihr diesen unangenehmen Anruf erledigt, wird vielfach zu euch zurückkommen. Ich habe das schon mehrfach erlebt.

2. Fragt eine Frau mindestens drei Fragen über sie selbst. Und hört zu, was sie darauf antwortet. Oder tut wenigstens so. Niemand außer euch und eurer Mutter will einen Monolog darüber hören, wie toll ihr seid.

3. Wenn eure beste Freundin eine Single-Frau ist, müsst ihr das in einem passenden Moment geschickt zur Sprache bringen.

4. Wenn ihr mal verheiratet wart oder das auf dem Papier noch immer seid, ist das eine wichtige Information, die ihr mitteilen solltet. Und zwar auf dem ersten Date. Ihr müsst nicht ins Detail gehen, aber ihr solltet unbedingt die Fakten auf den Tisch legen. Nichts davon zu erzählen, macht euch das nur verdächtig. Und wenn ihr nach dem Gesetz noch verheiratet seid, lässt euch das zwielichtig wirken. Ihre Freundinnen werden euch niemals gern haben, bis ihr was seid? Genau: nicht mehr verheiratet.

5. Bezahlt für das erste Date. Es ist mir reichlich egal, wie liberal und fortschrittlich ihr seid. Oder sie ist. Sogar die emanzipierteste Frau mag es, wenn jemand für sie zahlt. Es ist süß. Es hat Klasse. Es zeigt ihr, dass ihr gut erzogen seid. Sie kann ja beim nächsten Abendessen zahlen. Wenn ihr den Kellner bittet, die Rechnung zu teilen, wirkt ihr sofort wie ein armer Schlucker, der in einem Wohnwagen am Fluss haust. Solltet ihr tatsächlich in einem Wohnwagen am Fluss hausen, ladet sie zu McDonald's ein. Oder auf eine Tasse Kaffee. Ein großzügiger Mann ist so viel attraktiver als ein Geizhals.

6. Schaufelt das Essen nicht in den Mund. Haltet deine Gabel nicht wie ein Erstklässler. Benutzt eine Serviette. Kaut mit geschlossenem Mund.

7. Lächelt. Lacht. Lächelt noch mehr. Ihr seht besser aus, wenn ihr das tut. Und es nimmt beiden von euch die Nervosität.

8. Wenn ihr mehr als eine Katze habt, solltet ihr euch dieses Detail vielleicht bis zum siebten Date aufheben. Hoffentlich ist sie dann schon verliebt und es macht ihr nichts aus.

9. Wenn ihr supereng mit eurer Mutter und eurer Schwester seid, ist das süß und die meisten Frauen finden das einfühlsam und liebenswert. Wenn ihr allerdings sagt, dass eure Mutter eure beste Freundin ist, wird die Frau euch nie wieder treffen wollen. Weil das so was von gruselig ist. Euer bester Freund sollte ein Mann in eurem Alter sein. Nicht die Frau, die eure Windeln gewechselt und euch großgezogen hat. Es bedeutet, dass ihr nach einer Mutter und nicht nach einer Ehefrau sucht - und das ist einfach seltsam und abstoßend.

10. Nochmal: RUFT SIE AN. Lauft nicht einfach weg. Beweist Eier und ruft sie an. Niemand mag Drückeberger.