BLOG
28/01/2017 11:43 CET | Aktualisiert 29/01/2018 06:12 CET

Polar von Dan Kainen und Carol Kaufmann Buchkritik

2017-01-28-1485616659-8115531-Polar.jpg

In dem Buch „Polar" von Dan Kainen und Carol Kaufmann geht es um die beiden Polare. Es gibt eine kurze Einleitung danach folgen kürzere Texte mit Informationen - sowie im Text als auch zusätzlich zu Größe, Gewicht, Bestand et cetera. Es dreht sich um einen verhältnismäßig kleinen Anteil der dort lebende Tiere, nämlich: Pinguin, Eisbär, Walross, Schnee-Eule, Husky, Belugawal, Rentier und das Naturspektakel - was kein Tier ist - Nordlicht.

Aufmerksam wurde ich beim Bummeln in einem Fachhandel für Bücher. Dort sah ich dieses Buch, das schon im Cover ein „Wackelbild" integriert hatte (Pinguin). Man bewegt das Buch und man hat das Gefühl als bewege sich der Pinguin. Das Buch ist komplett so dargestellt und die hier verwendete Technik nennt sich Photicular®-Effekt.

In dem Buch gibt es acht solcher Bild und somit kann man dem Kind - und auch Erwachsenen - eine Freude machen. Unglücklicherweise ist die Technik scheinbar sehr finanzintensiv, denn das Buch hat maximal so viele Seiten, wie es in Euro (25,- €, okay, genauer gesagt 24,99€) kostet. Das ist schade - wenngleich auch verständlich. Man kann also nur hoffen, dass es irgendwann die Möglichkeit geben wird, diese Technik günstiger zu realisieren. Denn ist schon interessant für Kinder derart spielerisch an die Natur herangehen zu können.

Punkte: 6 von 10