BLOG
18/08/2015 10:58 CEST | Aktualisiert 18/08/2016 07:12 CEST

Ostblockschlampen im „Short & Sweet"-Interview

2015-08-17-1439836113-9645710-IMG_2974.jpg
© by OSTBLOCKSCHLAMPEN, Markus Lange & Sophie Schäfer; Auf dem Bild: Ostblockschlampen

Kürzlich konnte ich mit dem Duo Ostblockschlampen ein „Short & Sweet"-Interview machen. Anbei die Fragen und Antworten von Markus und Sophie. Viel Spaß beim Lesen des Interviews.

1. Was arbeitest Du neben Deiner künstlerischen Tätigkeit?

Markus: An meinem Teint. Denn trotz der vielen Festivals die wir spielen, werde ich irgendwie nicht meine Studio-/Kellerbräune los.

2. Euer übelstes Tourfahrzeug bisher?

Sophie: Da gab es einige (lach). Aber was wohl uns am Meisten in Erinnerung geblieben ist, war der Flug mit einer Cessna. Das war gar nicht so einfach uns da rein zu bekommen. Die erste Stunde war es auch etwas... überwältigend, da man wirklich jedes Luftloch merkt. Aber wenn man sich daran erst mal gewöhnt hat, hat es doch irgendwie Spaß gemacht.

3. Der ungewöhnlichste Einfluss kommt von ...?

Markus: Wir hören ja wirklich alles, von daher kann man das gar nicht so genau sagen. Deswegen sag ich jetzt einfach mal Vodka. Die Antwort passt eigentlich immer,... bei jeder Frage. ;D

4. An folgendem Ort möchte ich unbedingt noch hin und zwar weil...

Markus & Sophie: Privat oder beruflich? Beruflich sind natürlich Amerika und der asiatische Raum echt klasse. Und ansonsten gibt es auch so noch echt tolle Orte auf der Welt. Seychellen, Tokyo, Bora Bora sind noch so Orte, die echt spannend wären zu bereisen, nur um mal 2-3 zu nennen.

5. Neben welcher Band würdest Du gerne auf der Bühne stehen?

Sophie: Oh, wir sind große Fans von Diplo, Skrillex (Jack U) oder auch Dillon Francis und GTA finden wir sehr stark.

6. Der letzte Film den ich gesehen habe war... und wie ist Deine Meinung darüber?

Markus: Mission Impossible 5. Ich liebe Filme und ich mag auch sehr die MI-Reihe, muss aber sagen, dass meine Erwartungen wirklich übertroffen wurden. Dieses Jahr einer der ganz großen Überraschungen. Schnörkelige Action, rund um den Globus mit einer Prise Selbstironie. Ich würde mir wieder mehr klassische oldschoolige Action Filme wünschen, ohne großen CGI Tam Tam. Ähnlich wie auch die Nolan Filme. Wenn Action, dann handmade.

7. Was sind die Besten beziehungsweise die schlechtesten Bandnamen, die du jemals gehört hast?

Sophie: Ostblockschlampen... beides in einem. =D

Aber auch im Indie-Bereich gibt es ja immer wieder lustige Namen. Slagsmalsklubben ist ein toller Zungenbrecher.

8. Was ist der Sinn des Lebens?

Markus: Das zu machen was einem glücklich macht und erfüllt. Was jeder aber selbst für sich finden muss.

9. Erzähl doch bitte etwas über Dein neues Projekt/Release.

Sophie: Ach, wir haben so Stuff in der Pipeline. Aber es ist gar nicht so einfach das Zeug zu releasen, wenn man seine eigenen, gewissen Vorstellungen dazu hat. Jetzt kommt erst mal unsere neue Single auf Twolouds Label Playbox heraus. Und dann bald unsere neue Kollaboration mit den Jungs von 3ffects. Und dann haben wir echt noch viel Stuff, das nur darauf wartet frei gelassen zu werden.

10. Was sind Deine Zukunftspläne?

Markus: Weiter zu machen - mit dem was uns Spaß macht und hoffentlich damit noch mehr Leute zu erreichen.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Reise durch die Musikgeschichte: Im Auto mit Kiss und den Village People

Video:Echo-Verleihung 2015: Schlager-Stars über deutsche Musik: Endlich wissen uns die Leute zu schätzen!

Hier geht es zurück zur Startseite