BLOG
05/03/2016 07:16 CET | Aktualisiert 06/03/2017 06:12 CET

NCIS Season 12.1 - Die zwölfte Season DVD Kritik

2016-03-05-1457155808-4062965-NCISSeason12.1.jpg

Das Team um Special Agent Leroy Jethro Gibbs (Mark Harmon) in der populären Serie „NCIS" (Naval Criminal Investigative Service) ist auch in der zwölften Staffel wieder dabei. Eleanor Bishop kam erstmal in der elften Staffel zum Vorschein und somit in Kontakt mit dem NCIS-Team, wurde auch fixer Bestandteil der Truppe um Gibbs.

In der zwöften Staffel dreht sich auch wieder alles um ermordete Navy Mitglieder. Es ist egal, ob es sich um Cyber-Terroristen handelt, international gesuchte Piraten oder Serienkiller. Sie nehmen sich den Fall zur Brust und wollen diesen dann auch unter allen Umständen lösen.

Neben den lustigen Szenen, wenn jemand über Gibbs redet unter diese dann plötzlich beziehungsweise schon eine ganze Weile hinter einem steht. Einfach zum Schießen. Apropos schießen: Das kommt wie immer auch vor und zwar zu genüge. Die einzelnen Folgen sind - wie gehabt - nicht sonderlich komplex. Aber das passt schon, sonst würde ich die Serie ja nicht schon seit Jahren ansehen. Toll sind die Teile einer Folge, die über mehrere Episoden hinausgetragen werden und so in einigen Folgen ein roter Faden, der noch aus vergangenem vorhanden ist, zu sehen ist.

Bishop hat sich ein bisschen besser eingelebt und man merkt es auch dem Team an, dass sie mehr und mehr angekommen ist. Außerdem gibt es für viele Mitglieder des NCIS-Teams wieder einschlägige Momente. Wie immer ein tolle, neue Episoden und Specials auf den DVDs.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: