BLOG
11/08/2015 10:57 CEST | Aktualisiert 11/08/2016 07:12 CEST

Micaela Schäfer im „Short & Sweet"-Interview

2015-08-10-1439222722-1567394-MicaelaSche4fer200102.jpg
(c) Micaela Schäfer; Auf dem Bild: Micaela Schäfer

Mit dem deutschen Model, Moderatorin und Djane Micaela Schäfer konnte ich kürzlich eine „Short & Sweet"-Interview machen. Wer einige unverhoffte und offene Antworten auf eher ungewöhnliche Fragen haben möchte, ist hier sicherlich genau richtig. Viel Spaß beim Lesen.

1.Das lustigste was bei einem Auftritt mal passiert ist?

Lustige Dinge passieren selten bei Auftritten und spontan fällt mir da nichts ein. Es passieren leider immer nur katastrophale Dinge, wie zum Beispiel Stromausfall oder Discobesucher stolpern über Kabel oder kippen mir auch schon mal aus Versehen ihr Getränk über meinen Laptop, so dass die Musik ausfällt.

Witzig ist immer, dass ich bei Autogrammstunden mehr auf Körperteile der Fans signiere als auf meine Autogrammkarten. Von Stirn bis Bauch bis zum Hintern alles dabei, was mir so zum Unterschreiben hingehalten wird.

2.Was gehört für Dich zum Start in den Tag auf jeden Fall dazu?

Ich versuche immer halbwegs ausgeschlafen in den Tag zu starten. Das klappt leider selten. Auch ein gutes Frühstück bleibt mir oft verwehrt, da ich überhaupt kein geregeltes Leben führe. Daher bin ich relativ anspruchslos was das angeht. Ich freue mich jedoch, wenn ich aufwache und alles ist ruhig. Deshalb freu ich mich immer, wenn ich auf dem Land übernachte. In großen Hotels ist es oft sehr laut und überhaupt nicht erholsam.

3.Welches Album ist Dir sehr wichtig, wird aber in der öffentlichen Wahrnehmung unterschätzt?

Ich höre keine Alben. Ich höre regelmäßig die House- und Dance-Charts, da ich ja immer nach neuen Songs für mein DJ-Set suche. Aber mir fehlt die Zeit und die Konzentration mich mit einem Album zu befassen. Das hebe ich mir alles auf, wenn ich älter bin und etwas mehr Ruhe habe. Es ist Jahre her, dass ich komplette Alben gehört habe.

4.Welches Tier möchtest Du gerne mal streicheln?

Sehr gerne einen Delphin, jedoch nicht in Gefangenschaft. Ich besuche aus Protest keine Wasserparks in denen es Delphinshows gibt. Ich bin sehr oft auf Mallorca auf dem Boot und hoffe irgendwann einem zu begegnen, ob der sich dann allerdings anfassen lässt ist fraglich.

5.Die beste musikalische Zusammenarbeit zwischen zwei verschiedenen Genre-Künstler ist Deiner Meinung nach?

Ich fand die Zusammenarbeit mit Carlos Santana und Rockstar Rob Thomas für den Song „Smooth" grandios.

2015-08-10-1439222845-641638-DSC07655a.jpg
(c) Micaela Schäfer; Auf dem Bild: Micaela Schäfer

6.Deine drei Top-Musikvideos aller Zeiten - und bitte zu jedem einen kleinen Satz, warum?

Freedom von George Michael - jede Menge Topmodels super sinnlich dargestellt. Ein absoluter Klassiker. Schau ich mir noch heute an.

Fatboy Slim - cooles Video mit Hollywoodstar Christopher Walken

Make The Girl Dance - Baby Baby Baby

3 nackte Models laufen durch Paris. Wäre ein Video für mich gewesen.

7.Welche drei Dinge würdest gerne manipulieren und wieso?

Natürlich die Lottozahlen ;-) das würde wohl jeder gerne.

Das Wahlergebnis rechtsradikaler Parteien, damit diese nicht über die 5 Prozenthürde kommen und somit auch nicht in den Bundestag einziehen.

Und zum 3. das Gehirn und denken vieler Deutsche zum Thema Fremdenhass und Flüchtlinge. So peinlich wie sich einige dazu äußern und vergessen, dass es jeden treffen kann.

8.Was ist das „Dümmste", was du als Kind gemacht hast?

Da fällt mir nichts Spontanes ein. Ich habe eh kaum Erinnerungen an meine Kindheit und vergesse leider sehr schnell und sehr viel was in der Vergangenheit war. Aber ich glaube, ich habe nicht wirklich was Dummes als Kind angestellt. Ich war eher brav und langweilig.

9. Erzähl doch bitte etwas über Dein neues Projekt / Release.

Meine 2 letzten Musik-Singles wurden im Juli 2015 veröffentlicht. Zum einen eine schnelle Dance-Nummer „Partypolizei" in der ich auch meine stimme zum besten gebe und zum anderen die Single „Rock me tonight", die ich mit dem Schweizer DJ Squizz veröffentlicht habe. Ich liebe Musik und finde es immer wieder schade, dass ich nicht gut singen kann. Ich würde gerne viel mehr in dem Bereich machen. Deshalb bleibt es dann beim Sprechgesang.

10. Was sind Deine Zukunftspläne?

In den nächsten Jahren möchte ich so weiter machen wie bisher. Ich habe eine Fotostrecke für das Penthouse-Magazin produziert und bin wieder das Werbegesicht für die diesjährige Venus Messe in Berlin. Außerdem werden 2 weitere Singles noch in diesem Jahr folgen. Ich arbeite an einem neuem DJ-Konzept und werde auch äußerlich mit einigen Veränderungen schocken.

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite