BLOG
29/02/2016 11:48 CET | Aktualisiert 01/03/2017 06:12 CET

Lord Steppington von Step Brothers CD Kritik

2016-02-28-1456680280-1988936-LordSteppingtonvonStepBrothers.jpg

The Alchemist und Evidence haben als Step Brothers ihr gemeinsames Album "Lord Steppington" veröffentlicht. Der Longplayer erschien Anfang des Jahres 2014 via Rhymesayers Entertainment.

Produziert wurde es ausschließlich von Alchemist und Evidence. Zu den Gäste auf dem Werk zählen Action Bronson, Roc Marciano, Blu, Fashawn, Rakaa Iriscience, Oh No, Styles P, Domo Genesis und The Whooliganz, die vergangene Gruppe von Alchemist und mit Schauspieler Scott Caan.

The Alchemist hat nicht nur mit einigen der hier vorhandene Gast-Features schon eigene Mixtapes und anderweitige Kollaborationen gemacht, nein, mit Evidence zog er früher durch die Straßen von Los Angeles und rappte.

Evidence dürfte den meisten von Dilated Peoples bekannt sein. Zusammen planen die beiden Künstler schon seit 2009 eine gemeinsame Platte, die endlich unter dem Namen "Lord Steppington" erschienen ist.

Die Platte bietet eher chillige Beats aber dafür jede Menge gekonnte Rhymes und Performances der Gäste sowie natürlich Evidence und The Alchemist als Hauptakteure unter dem Banner Step Brothers.

Der Vorteil dieser Kollaboration beziehungsweise dessen Resultat ist sicherlich, dass sich niemand an den anderen herantasten musste. Jeder kannte sich, war mit ihm vertraut. Und das merkt man diesem Longplayer auch an. Hier flowt es nur so, wie Schnee im Winter(sturm).

Persönlich kann ich mit dem Album nicht immer was anfangen und es benötigt mir auch zu lange, damit ich mit dem Ganzen warm werde. Das liegt mir nicht (mehr) so. Vielleicht noch nie, keine Ahnung.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.