BLOG
29/12/2015 09:33 CET | Aktualisiert 29/12/2016 06:12 CET

Kool Savas: Musik kostenlos wenn...

Frank Hoensch via Getty Images

Der Rapper Kool Savas hat auf eine Diskussion der Piratenpartei reagiert, die schon seit Längerem sagt, dass kostenlose Musik eine gute Sache wäre. Der Musiker hat darauf reagiert und sagt, er selbst sei bereit dazu seine Musik kostenlos zu veröffentlichen, wenn er im Gegenzug, das, was dafür nötig ist (Studio, ...), kostenlos erhält.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

In einem Facebook-Post heißt es:

"Ich wollte gerne die vor einiger Zeit besonders von der Piraten Partei geführte Diskussion aufgreifen. Ich bin zu 100% bereit meine Musik kostenlos zur Verfügung zu stellen wenn ich im Gegenzug alles was ich benötige auch umsonst bekomme.

Musik zu produzieren kostet Geld und nimmt Zeit in Anspruch, warum ich als Künstler auf meine Einnahmen die ich zum Leben brauche größtenteils verzichten soll ist mir ein Rätsel.

Genau wie ein Arzt habe ich jahrelang für mein können studieren müssen, genau wie ein Arzt muss ich mein studio / meine praxis bezahlen und genau wie ein Arzt habe ich vielleicht die Möglichkeit Menschen dabei zu helfen durch meine Musik ihre Schmerzen zu lindern. Nicht umsonst nennt man mich Professor Dr Essah."

Ich wollte gerne die vor einiger Zeit besonders von der Piraten Partei geführte Diskussion aufgreifen. Ich bin zu 100%...

Posted by Kool Savas on Sonntag, 27. Dezember 2015

Auch auf HuffPost:

Eine Frage so alt wie das Social Web: Anwalt erklärt: Mit diesem Trick können Sie Musik legal von Youtube downloaden

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: