BLOG
01/09/2015 05:32 CEST | Aktualisiert 01/09/2016 07:12 CEST

In Extremo - Wir werden niemals knien - Die Geschichte einer unnormalen Band von In Extremo mit Wolf-Rüdiger Mühlmann Buchkritik

2015-08-31-1441055344-1066759-InExtremowirwerdenniemalsknien.jpg
(c) Münchner Verlagsgruppe / riva Verlag

Als 2012 diese Biographie mit dem Titel „In Extremo - Wir werden niemals knien - Die Geschichte einer unnormalen Band" von In Extremo mit Wolf-Rüdiger Mühlmann erschienen ist. Hat man noch von einer fast 20-jährigen Bandgeschichte gesprochen. Drei Jahre später steht das In Extremo-Festival zum 20-jährigen Bandjubiläum an und ein Release in Box-Form mit zahlreichen Longplayern.

Doch die Biographie beginnt noch zu Zeiten der DDR. Dort wo Kay Lutter, Michael Rhein, Reier Morgenroth und Thomas Mund aufgewachsen sind. Dort, wo genau diese vier Menschen direkt von der Bühne weg verhaftet worden sind. Ihre Bands galten als staatsfeindlich und ihre Musik als subversiv.

Nach der Wende trafen sie auf Marco Zorzytzky, Andre Strugalla und Boris Pfeiffer. Das Buch behandelt die Anfänge von In Extremo, ja sogar das Treiben vor dieser Mittelalter-Rock-Band. Dreht sich um gute und schlechte Zeiten sowie um die Musikfindung.

Es wird von Tourneen in Deutschland, Österreich und Schweiz sowie in Südamerika berichtet. Von Schmerz und Leid, Unfällen, Drogen und Alkohol. Aufnahmeprozess und Entwicklung der Band kommen ganz sicher nicht zu kurz.

Das Buch teilt sich also auf in Bandinterna, Geschichten zu Aufnahmen, Konzerten, Karriere-Highlights, Unfällen, Alkohol und Drogen. Also vermengt ergibt diese Biographie, die 2012 im riva Verlag erschienen ist.

„In Extremo - Wir werden niemals knien - Die Geschichte einer unnormalen Band" ist eine unnormale Biographie über eine unnormale Band, die sich niemals beugen will. Eine Geschichte, die noch nicht zu Ende geschrieben ist und noch in den nächsten Jahren weiter gehen wird.

Man kann an manchen Stellen nur lachen, den Kopf ungläubig schütteln und vor allem weiter lesen. Schöne und gut erzählte Biographie einer Band, die ich schon seit ihren Anfängen kenne. Für Fans ein Muss, das ist klar, wie Kloßbrühe - wie man so schön sagt.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite