BLOG
28/12/2015 04:28 CET | Aktualisiert 28/12/2016 06:12 CET

Easy Does It - Cro, die Maske und der ganze Rest von Sebastian A. Schweizer und Psaiko.Dino Buchkritik

2015-12-28-1451286560-4772785-EasyDoesItCrodieMaskeundderganzeRestvonSebastianA.SchweizerundPsaiko.Dino.jpg
(c)Lübbe

Als Cro - "damals" - auftauchte, war es für mich ein plötzliches Auftauchen aus dem Nichts. Sprechgesang, Panda-Maske, einigermaßen chillige Musik mit Hang zu Gefühlen und dem Fun-Faktor im Leben. Doch was für mich wie aus dem Nichts geschah, war für Cro, Psaiko.Dino und Albert Schweizer sowie alle anderen involvierten ein harter bisweilen teilweise unangenehmer Weg, der auch mit Schicksalsschlägen gesprickt war aber auch glückliche Fügung spielte eine nicht ganz unwichtige Rolle.

Sebastian A. Schweizer und Psaiko.Dino schildern ihren Werdegang in Sachen Cro respektive Label und dem ganzen Drumherum. "Easy Does It - Cro, die Maske und der ganze Rest" ist mehr als nur eine Aneinanderreihung voller Erinnerungen, Anekdoten und ähnlichem. Sondern teilt dem Leser auch mit, was die Beteiligten aus diesen und jenen Situationen gelernt haben.

Cro ist mittlerweile aus den Charts nicht mehr wegzudenken, die Drahtzieher, Band, DJ und Co ebenfalls nicht mehr. Warum dem so ist? Das wird im Buch erwähnt inklusive den Weg dorthin. Damit sind die Folgeschritte einigermaßen nachvollziehbar. Wäre ich je auf die Idee gekommen, Ausverkaufvorwürfe an Cro zu richten, würde mich das Buch eines Besseren belehren. In vielerlei Hinsicht. Vieles ist eben doch nicht so, wie es scheint und manchmal alles ganz, ganz anders. Ein Blick hinter die Kulissen, der sich lohnt.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.