BLOG
31/12/2015 07:18 CET | Aktualisiert 31/12/2016 06:12 CET

Because The Internet von Childish Gambino CD Kritik

2015-12-30-1451458128-9465396-BecauseTheInternetvonChildishGambino.jpg

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Donald Glover ist besser bekannt unter dem Namen Childish Gambino. Sein aktuelles Album "Because The Internet" ist ein Konzeptalbum und es gehören dazu der Kurzfilm "Clapping for the Wrong Reasons" sowie ein Drehbuch. Es ist sein zweites Studioalbum. Das ist Cover kommt im lentikularen Format daher. Was man am statischen Bild oben leider nicht erkennen kann.

Der Longplayer dreht sich um einen Jungen, The Boy, der Tweets an und um Berühmtheiten schreibt, Videos auf eine Internetseite postet. Im Kurzfilm wird selten gesprochen, dafür soll die Musik anscheinend sorgen.

Songs, die auf dem Album sind werden gespielt während sich die Story entwickelt. Der Vater des Jungen wird übrigens von Rick Ross dargestellt, ein Freund des Jungen von Chance The Rapper.

Die Songtitel sind auf der Tracklist mit römischen Ziffern bestückt. Die Beats sind teilweise ziemlich gut und ohrwurmtechnisch auf angenehmen Niveau. Textlich scheinen einigen Kritiker Kitsch darin zu finden, oder andere negativere Dinge.

Für mich ist es einfach eine Geschichte, die erzählt werden will. Eine, die Childish Gambino wohl vertont wissen wollte, die raus musste und mit "Because The Internet" den Weg in den Gehörgang des Hörers findet. Denke ich.

Insgesamt ein interessantes zweites Album des Rappers. Man darf gespannt sein.

Auch auf HuffPost:

Eine Frage so alt wie das Social Web: Anwalt erklärt: Mit diesem Trick können Sie Musik legal von Youtube downloaden

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: