BLOG
16/08/2015 09:30 CEST | Aktualisiert 16/08/2016 07:12 CEST

Alexander Wolf im „Short & Sweet"-Interview

2015-08-15-1439673302-8714169-alexanderwolfbyStephanRedel6607840.jpg (c) Stephan Redel / www.stephanredel.com; Auf dem Bild: Alexander Wolf

Der Schauspieler Alexander Wolf („Autobahn", „Gut zu Vögeln" u.v.m.) hat in diesem Interview über neue Filme und Serien, Zukunftspläne, Musik, Wunsch-Kooperationen und vieles mehr gesprochen. Viel Spaß beim Lesen des Interviews.

1.Mit wem würdest Du gerne mal zusammen arbeiten und warum?

Tom Cruise, da ich denke, das er einer der passioniertesten Schauspieler auf der Welt ist. Er wird ja sehr kontrovers in den Medien behandelt und ich bin neugierig wie sich sein Scientology-Background bemerkbar machen würde und Benedict Cumberbatch wäre auch total geil. Naja, man wird ja noch träumen dürfen...

2.Was gehört für Dich zum Start in den Tag auf jeden Fall dazu?

Ich bedanke mich jeden Morgen bei einer höheren Macht das ich gesund bin und die Dinge machen darf die mir Spaß machen. Danach ein hartgekochtes Ei, rein in die Jogging oder Tennisklamotten und los geht's zum Sport. Keep it simple.

3.Welche drei Alben haben Dich zur Musik gebracht?

Frankie Goes to Hollywood „Welcome to the Pleasuredome"

Van Halen „Jump"

David Bowie „Heroes"

4.Ein Souvenir aus Deiner Stadt wäre ... ?

Keine Ahnung, ein kleiner Berliner Bär vielleicht, oder was sonst????

5.Gab es je eine Situation wo Du dich als kompletter Versager gefühlt hast?

Klar, jeden morgen wenn ich in den Spiegel schaue :-)

6.Die übelste Krankheit die Du jemals hattest war?

Ich war zum Glück noch nie sehr krank, insofern kann ich da nicht mitreden. Eventuell bin ich verschont geblieben bisher wegen, siehe oben, Punkt 2 .

7.Wie bist Du aufgewachsen?

Sehr behütet, erst in Kalifornien und dann auf dem Land in Hessen ab meinem 7ten Lebensjahr, erst als die Mauer gefallen ist bin ich nach Berlin gezogen. Ich hatte eine sehr glückliche Jugend.

8.Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen?

Guck net so blöd, geh' weiter.

9. Erzähl doch bitte etwas über Dein neues Projekt / Release.

Derzeit drehe ich sehr viele Sachen zeitgleich und bis in den September hinein, wie etwa:

"Ku'damm 56", "Rosa", "Turnschuhgiganten" für RTL , sowie meine erste Hauptrolle in dem Kinofilm "Erwartungen", dann noch „Soko Leipzig" und noch ein weiterer Kinofilm.

Im Oktober kommen dann „Autobahn" mit Anthony Hopkins und Ben Kingsley sowie „Gut zu Vögeln", eine Komödie mit Nora Tschirner und Max von Thun ins Kino, die ich letztes Jahr gedreht habe und last but not least habe ich einen gesponserten Youtube-Channel von Yahoo und SnackTV wo wir eine eigene Comedy-Show produzieren (zusammen mit Gabriel Merz und Constanze Behrends). Im Grunde genommen hört sich das aber alles mehr an als es eigentlich ist.

10. Was sind Deine Zukunftspläne?

Ich freue mich wenn es so weitergeht wie bisher, ich besser werde in dem was ich mache und wenn ich noch genug Zeit nebenher habe für Freunde, Sport und Urlaub.

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite