BLOG
10/03/2016 05:10 CET | Aktualisiert 11/03/2017 06:12 CET

Wählengehen ist praktischer Antifaschismus

Anadolu Agency via Getty Images

2016-03-07-1457334724-8422025-HUFFPOST.jpg

Wählengehen, das zeigen nicht nur die Ergebnisse vom Wochenende in Hessen, ist notwendig um den braunen Spuk in den Parlamenten einzudämmen oder im besten Fall zu verhindern.

Oder um es negativ zu wenden, wer nicht wählen geht, akzeptiert bewusst oder unbewusst ein gutes Abschneiden von AfD bis NPD und macht sich damit ein Stück weit mitschuldig an deren Einzug in Parlamente und ihren Zugang zur Parteienfinanzierung.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Nicht zu wählen gefährdet unsere Demokratie.

Unsere demokratischen Verfahren sind nicht ideal und die daraus folgende Politik kritisiere ich als Linker selbst zur Genüge. Doch wenn die Rechten erst einmal Oberwasser bekommen, egal, ob durch Wahlerfolge oder mediale Aufmerksamkeit, droht ein abrutschen unserer Gesellschaft in überwunden geglaubte autoritäre Zeiten.

Und wenn sich die Debatte weiter nach rechts verschiebt, steigt die Gefahr, dass Menschen den vermeintlichen „Willen des Volkes" durch schwere und schwerste Straftaten in die eigene Hand nehmen. Das hat die Vielzahl von rassistisch motivierten Anschlägen auf Menschen und Gebäude im letzten Jahr bewiesen.

Deshalb bitte ich alle diejenigen, welche die Rassist*innen von der AfD am kommenden Wochenende nicht wieder jubeln sehen wollen, genauso wie diejenigen die nicht möchten, dass sich unsere Gesellschaft durch einen Wahlerfolg für Petrys Hetzertruppe weiter nach rechts verschiebt, all diejenigen bitte ich zur Wahl zu gehen und demokratische Parteien zu wählen.

Wählengehen ist in unserer Zeit eine genauso wichtige antifaschistische Handlung, wie es lautstarker und entschlossener Protest gegen Nazis und ihre Propaganda auf der Straße ist.

Norbert Müller (MdB) ist Kinder- und Jugendpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag und Vorsitzender der Kinderkommission.

Auch auf HuffPost:

AfD-Frau von Storch rechtfertigt "Schießbefehl"-Aussagen auf unglaubliche Weise

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.