BLOG
11/12/2015 05:07 CET | Aktualisiert 11/12/2016 06:12 CET

8 Dinge, die Männer wirklich attraktiver machen

2015-12-09-1449694396-9302203-ThinkstockPhotos83254002.jpg

Nett, witzig und charmant... Liebe Männer, leider kann ich euch nicht damit vertrösten. Wissenschaftliche Erkenntnisse verraten, was Frauen bei Männern wirklich attraktiv finden. Das Online-Magazin TechInsider hat uns aufgeklärt:

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

1. Muskeln wirken männlicher

Eine Studie der University of California hat ergeben, dass Frauen Männer mit Muskeln attraktiver finden. Sie haben mehr sexuelle Partner. Dies hängt damit zusammen, dass Muskeln Indikatoren für Gene sind, die zu einem größerem Fortpflanzungserfolg führen.

Und Frauen, die jetzt sagen „Ich stehe aber gar nicht auf Muskeln" - hier geht es nicht um Hardcore-Bodybuilder, sondern Männer mit sportlichem Körper.

2. Gesichtsbehaarung suggeriert Dominanz

Eine australische Studie hat herausgefunden, dass Frauen auf Gesichtsbehaarung stehen. Der 3-Tage-Bart-Trend trifft also voll ins Schwarze. Gesichtsbehaarung lässt auf Maskulinität, Dominanz und Aggression schließen.

3. Schwarz-Weiß, ade! Rot muss her

Das ist so ziemlich das einfachste aus der Liste: Ein rotes T-Shirt. Eine Studie mit interkulturellen Probanden ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Männer, die Rot tragen, attraktiver wirken. Angeblich suggeriert die Farbe Rot Status. Also los in das nächste Einkaufszentrum und her mit dem roten Hemd.

4. Symmetrische Gesichtszüge suggerieren Gesundheit

Eine Studie der University of New Mexico hat herausgefunden, dass Frauen auf symmetrische Gesichtszüge stehen. Dies suggeriert Gesundheit und eine hohe Anpassungsfähigkeit.

5. Ausgeprägte Kieferpartie ist ein Indikator für den Sexualtrieb

Ausgeprägte Kieferknochen gelten bei vielen Frauen als ein besonders männliches Merkmal und werden zudem als attraktiv empfunden. Die männlichen Gesichtszüge werden durch Testosteron gesteuert und ausgeprägte Kieferknochen sind ein Indikator für einen hohen Testosterongehalt. Testosteron steuert übrigens den Sexualtrieb.

6. Tiefen Stimmen hören wir einfach lieber zu

Sorry an alle Kermit-Stimmen da draußen, aber Frauen stehen eigentlich auf tiefe Stimmen. Einer Studie zufolge können sich Frauen dann besser an das Gesagte erinnern. Ob eine zu hohe männliche Stimme wohl zu Kommunikationsproblemen führt, weil man sich einfach nicht daran erinnern kann, was der Partner gesagt hat? Hmmm...

7. Schau mir in die Augen, Kleines!

Jetzt freuen sich wahrscheinlich einige von euch, weil sie denken, dass sie die schönsten blauen Augen hätten. Zu früh gefreut! Hier ist nicht die Form, Farbe oder Größe der Augen gemeint, sondern der dunklere Ring, der die Iris von der weißen Augenhaut begrenzt. Dieses Merkmal wird von Frauen als besonders schön empfunden.

8. Die Größe ist doch wichtig

Frauen finden große Männer attraktiver. Große Männer haben statistisch gesehen mehr Kinder als kleine Männer. Ist das vielleicht ein Grund den Buffalo-Trend aus den 90ern wieder aufleben zu lassen?

Letztlich entscheidet aber die Persönlichkeit, wen wir dauerhaft als attraktiv empfinden. Der muskulöse 1,90 m Mann in rotem Hemd mit einem 3-Tage Bart und ausgeprägten Kieferknochen kann schließlich auch ziemlich blöd und egoistisch sein. Aber hey, gucken dürfen wir ja ;).

Hier der Link zum Video

Frau rechnet mit Frauenwelt ab: "Von wegen Männersache!" Warum mich Frauen beim Flirten so unglaublich nerven

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite