BLOG
04/05/2015 07:20 CEST | Aktualisiert 04/05/2016 07:12 CEST

Die Simpsons: Wann wird es jemals enden?

getty

Vom 7. bis 11. Oktober findet die B3 Biennale des bewegten Bildes in Frankfurt und der Rhein-Main- Region statt. Erwartet werden rund 200 regionale, nationale und internationale Mitwirkende aus Kunst, Film, TV, Games, Web, Design und Wissenschaft. Einer von Ihnen ist DER Mann hinter den Simpsons: Mike Reiss.

1988 arbeitete ich an der ersten Staffel der Simpsons. Noch vor der Premiere fragte ich die anderen Autoren (wir hatten noch nicht mal ein richtiges Büro): „Wie lange wird diese Serie überleben, was denkt ihr?" Bis auf einen Mutigen gaben alle dieselbe Antwort: sechs Wochen!

Schon damals fanden skurrile Serien - selbst so geniale wie "Police Squad" - wenig Anklang und wurden nach sechs Wochen wieder abgesetzt. Der einzige Optimist unter uns sagte: „Ich denke, es wird dreizehn Wochen zu sehen sein." Um dem Ganzen noch eine Relation zu geben, fügte er allerdings noch hinzu: „Seid unbesorgt, niemand wird es sich jemals anschauen. Es wird eurer Karriere also nicht schaden."

Inzwischen sind wir bei der 1.352zigsten Woche - 26 Jahre - und "Die Simpsons" laufen ununterbrochen. Jeder stellt mir daher die gleiche Frage:

  • Wird die Serie denn überhaupt irgendwann enden?
  • Ich habe darauf eine einfache Antwort: Hört auf zu fragen. Es ist unhöflich. Das ist so, wie wenn ihr ständig sagt, „Oma, wann wirst Du sterben?" Sie weiß es nicht und sie wird auch wirklich keine Lust haben, darüber nachzudenken. Keiner unserer Autoren möchte, dass die Serie auf kurz- oder lang endet. Zumindest nicht solange, wie wir Stoff für neue Geschichten haben. Außerdem müssen viele von uns schließlich auch noch Exfrauen unterstützen. ...

    Niemand ist sich wirklich sicher, wie es einmal enden wird. Bereits seit einem viertel Jahrhundert setzen wir uns mit dieser Frage auseinander und keiner von uns hatte bisher eine gute Idee. Einen früheren Vorschlag haben wir allerdings ernsthaft in Betracht gezogen: Lassen wir Marge vielleicht eines Tages ihre hochaufgetürmte, stoffreiche und füllige Turmfrisur abnehmen und decken dann auf, dass sie darunter eigentlich Hasenohren hat. Verstanden? Na Sie wissen schon, so wie Matt Groening's "Life in Hell"-Hasen.

    Das wäre eine unerwartete Wendung: Marge wäre so nämlich tatsächlich schon immer ein weiblicher Hase gewesen. Dieser Abschluss wäre so irritierend wie das Ende von "Seinfeld" und so unergründlich wie das Letzte, was man von "Lost" gesehen hat. Wir nutzen die letzte Sendung aber vielleicht auch einfach dafür, die losen Enden zusammen zuführen: Maggie wird endlich reden; Opa wird tot umfallen; Smithers wird aus dem Schrank kommen; Mr. Burns wird auch tot umfallen; Homer wird Flanders erschießen; Marge wird Homer erschießen. Es wird ein einziges Blutbad. ☺

    Wahrscheinlich ist es also besser, wenn die Serie einfach für immer und immer weitergeht....

    Hier sehen Sie die Prämisse des erstaunlichen „Couch Gag", den Don Hertzfeldt für die Sendung gemacht hat:

    Es spielt im sechsunddreißigsten Jahrhundert. "Die Simpsons" sind in der 33.174igsten Episode. Marge und Homer haben sich zu sinnentleerten Schnörkeln entwickelt, die nur noch elektronische Pieptöne und Brummen von sich geben. Fox wird die Bilder aber nach wie vor auf seine T-Shirts knallen.


    Reiss wird am 8. Oktober auf der B3 sprechen. Leit-Thema des riesigen Medienfestivals ist Expanded Senses. Mit allen Sinnen erleben und Grenzen verschieben. 2013 kamen zur B3 rund 25.000 Besucher aus zwölf Ländern.

    Veranstalter der B3 ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG). Die Träger der B3 sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und die Stadt Frankfurt am Main. Partner sind die Hessische Film- und Medienakademie (hFMA) und das Goethe Institut.


    Sie haben auch ein spannendes Thema?

    Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

    Photo galleryLEGO Simpsons See Gallery

    Hier geht es zurück zur Startseite