BLOG
21/10/2015 11:10 CEST | Aktualisiert 21/10/2016 07:12 CEST

5 Schritte, wie Sie mit Webseiten zahlende Kunden gewinnen

Thinkstock

Die Conversion-Rate beschreibt das Verhältnis zwischen Website-Besuchern und getätigten Transaktionen.

Im Internet entscheiden wenige Sekunden darüber, ob ein Besucher sich mit den Inhalten Ihrer Webseite beschäftigt und zum zahlenden Kunden wird.

In fünf Schritten richten Sie Ihre Webseiten auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden aus.

1. FORMULIEREN SIE ZIELGERICHTET:

Produzieren Sie mit Ihren Überschriften (Headlines) im Kopf des Lesers eine bildhafte Vorstellung und einen Spannungsbogen. Beantworten Sie bereits in der Headline die Frage: Was hat der Leser davon? Und erzielen Sie ein „Das ist für mich" Effekt beim Leser, indem Sie die Zielgruppe benennen.

Beispiel: „Die ideale Steuersoftware für Selbständige: Verpassen Sie ab heute keine Steuerspartipps mehr!"

Nutzen Sie folgende Formeln:

SO-WIE-EINE-BEKANNTE-PERSON-SEIN:

Beispiel: „Präsentieren Sie wie Steve Jobs"

WIE-UND-SO-WORTE:

Beispiel: „So sparen Sie bares Geld". „Wie Sie mit „Online-Marketing" Ihre Kosten um X % senken und so Ihren Gewinn deutlich steigern".

SCHNELLES-ERGEBNIS-ERZIELEN:

„Freuen Sie sich bereits nach 7 Tagen auf mehr Leistungskraft und Vitalität"

KONKRET-UND-BILDHAFT:

„Holen Sie sich einen französischen Spitzenkoch nach Hause" (Vermarktung eines Kochbuches)

CHECKLISTE FÜR ERFOLGREICHE HEADLINES:

- Wecken Sie Neugierde. Erzeugen Sie einen Spannungsbogen.

- Bringen Sie den größten Vorteil, Nutzen und Mehrwert auf den Punkt

- Konkrete Angaben, was Ihr Leser mit Ihrem Angebot erreichen kann

- Erzeugen Sie ein „Angstgefühl" etwas zu verpassen, wenn er nicht weiterliest

- Verwenden Sie „Anführungszeichen" damit Ihr Inhalt im Gedächtnis bleibt

- Setzen Sie Verben an den Anfang (z.B. Entdecken, Sparen, Verdienen, Buchen, Starten, Bestellen) Ihrer Headline

- Kommunizieren Sie Mehrwerte (z.B. „Jetzt Gratis" oder „Erfahren Sie exklusive ....")

- Bieten Sie den Besucher Garantien

2. SETZEN SIE ERFOLGSBAUSTEINE EIN:

Erfolgsbausteine Ihrer Landing-Page sind:

- Die Headline: Erfolgreich im Online-Handel, „Die Schritt-für Schritt-Anleitung: So bauen Sie in 30 Tagen eine lukrative Vollexistenz oder attraktives Zweiteinkommen auf"

- Video mit Mehrwert: „Erfolgreich im Online-Handel". Arbeiten Sie mit Aufforderungen "Teilen Sie dieses Video mit Ihren Freunden"

- Eye-Catcher: „Drei dicke Pfeile" zeigen auf Ihre Handlungsaufforderung

- Die Handlungsaufforderung und der Mehrwert: „Starten Sie jetzt erfolgreich im Online-Handel und sichern Sie sich Ihre Gratis-Lektion plus Coaching!"

- "Opt-in-Formular" verwenden. Besucher auffordern ihre E-Mail-Adresse zu hinterlassen.

- Call-to-Aktion-Button & Datenschutzhinweis: „Jetzt Gratis-Lektion anfordern und durchstarten".

- Social-Sharing-Button: „Twitter", „Facebook", „Google"

3. SCHAFFEN SIE EINE VERTRAUENSBASIS:

Verwenden Sie Gütesiegeln, Auszeichnungen, Bewertungen, Kundenaussagen, Referenzschreiben und Fallstudien

„Lassen Sie Kunden sprechen": Es gibt nichts Glaubwürdigeres als Kundenaussagen.

Beispiel: Online-Fahrrad-Händler-Canyons-Probefahrtbörse. Dort stellen Fans der Marke Interessenten Ihre Fahrräder zu einer Probefahrt zur Verfügung.

„Geben Sie bekannte Produktmarken als Referenz" an: Das bestärkt den Interessenten darin die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Belegen Sie die Qualität Ihrer Arbeit mit Fallstudien und Best-Practice-Beispielen: „Fordern Sie jetzt für Ihre Branche unverbindlich spannende Fallstudien und Hintergrundinformationen an".

4. ÜBERTREFFEN SIE DIE ERWARTUNGEN:

Bieten Sie über den üblichen Standard einen nützlichen Mehrwert.

Beispiel: Badmöbel-Geschäft

Bieten Sie zum Kauf eines Badmöbels noch die fachgerechte Montage beim Kunden mit an („Rundum sorglos Paket") oder übermitteln Sie dem Kunden eine passende Zugabe zum gekauften Handtuchhalter (Beispiel: hochwertige Edelstahlrauben und passende Hohlwand-Dübel). Vergessen Sie nicht mit einem Kärtchen „Unser Dankeschön" auf den Mehrwert hinzuweisen. Was können Sie überraschendes für Ihren Kunden tun?

5. NUTZEN SIE A/B-TESTS:

Testen Sie Ihre Webseite auf Verbesserungspotenzial und optimieren Sie Schritt für Schritt.

Variieren Sie die Gestaltung Ihres Anmeldeformulars und messen Sie, ob sich die Anmeldungen erhöhen. Verkürzen Sie zum Beispiel die Headlines und Handlungsaufforderungen. Stellen Sie Ihre Varianten für einen bestimmten Zeitraum online und werten die Ergebnisse aus.

PROFI-TIPP:

Nutzen Sie die Funktion von „Content-Tests" über Google-Analytics.

Melden Sie sich bei Google an und erstellen sich ein Google-Analytics-Konto. Klicken Sie auf den Begriff „Standardberichte", anschließend gehen Sie im „Menü" auf „Content" und danach auf „Tests". Mithilfe des Assistenten richten Sie Ihren A/B-Test ein.

Alternative:

Nutzen Sie zum Beispiel das Programm "Optimizely". Dort steht Ihnen eine Vielzahl von A/B-Tests zur Optimierung zur Verfügung (Kostenfreier Testzeitraum 30 Tage. Danach orientieren sich die Preise nach der Anzahl Ihrer Besucher auf Ihrer Testseite. Schauen Sie sich Alternativ einmal das eingeschränkte (aber kostenlose) "Starter"-Paket an.Vielleicht genügt es Ihren Ansprüchen). Alternativen zu "Optimizely" sind zum Beispiel "VWO" oder der "eTracker".

Mehr über Ihre Perspektiven und Möglichkeiten lesen Sie in meinen Blogs

"Verkaufen in sozialen Netzwerken" und "Presseportal Deutschland".

Video:Quality Life Forum: Erfolgs-Manager verraten: So fallen Sie garantiert durchs Vorstellungsgespräch

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite