BLOG
17/04/2016 12:54 CEST | Aktualisiert 18/04/2017 07:12 CEST

Green Smoothies

DenizA via Getty Images

Green Smoothies, die vitalisierenden Energie und Vitaminbomben liegen voll im Trend. Hier ein paar kleine Tipps und ein Rezept für einen schnellen Smoothie.

Wenn ich früher eine Banane auf dem Teller zerdrückt habe und mit dem Spinat gemischt hatte, dann hieß es "spiel nicht mit dem Essen"! Heute wird alles inkl. Wasser in einen Hochleistungsmixer geworfen und bei über 30.000 Umdrehungen pro Minute gemixt und heißt "Green Smoothie".

Welchen Effekt haben eigentlich Grüne Smoothies?

  1. Die Vitamine und Spurenelemente im Smoothie stärken das Immunsystem.
  2. Durch das pürieren im Mixer brechen die Zellwände des Blattgrüns auf, dadurch werden mehr Nährstoffe freigesetzt als beim "normalen" Kauen.
  3. Smoothies werden nicht erhitzt und deswegen bleiben mehr Vitamine im Smoothie, da die Vitamine nicht beim erhitzen verloren gehen.

Das Grundrezept für einen grünen Smoothie ist eigentlich ganz einfach: 2/3 Gemüse und 1/3 Obst, dazu noch etwas Flüssigkeit - ich würde Wasser empfehlen.

Faustregel:

Nehmt also ca. 2 Hände voll frisches Gemüse, ich verwende hier gerne Gemüse, das einen hohen Flüssigkeitsanteil hat, wie z.B. die grüne Gurke. Es eignen sich aber auch andere Gemüse, wie Sellerie, Rucola, Blattspinat, Eisbergsalat und natürlich auch grüne Kräuter und die gute alte Möhre.

Dazu nehmt ihr eine Hand voll Obst. Ich verwende hier Banane, Apfel, Mango, aber auch in der Saison sehr gerne Erdbeeren, Himbeeren und einheimisches Gemüse.

Zuletzt noch etwas Wasser. Hier nehmt ihr so viel Wasser, bis die gewünschte Konsistenz des Smoothies erreicht ist.

Kleiner Tipp: Ich nehme nach einem langen Lauf immer Wasser, Reis-Soja-Milch im Mischverhältnis 50/50.

Ein einfaches Green Smoothie

Rezept

  • 100g frischer Blattspinat
  • 1 Apfel
  • 1/2 Banane
  • 1/2TL Zimt
  • 10g Cashewkerne
  • Wasser

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik

Lesenswert: