BLOG
27/10/2015 12:15 CET | Aktualisiert 27/10/2016 07:12 CEST

Mit diesen simplen Tricks entspannt ihr euch im Büro

Jupiterimages via Getty Images

Die Anforderungen bei der Arbeit sind groß. Sie verlangen von uns volle Konzentration und die ganze Kraft. Vielerlei Aufgaben drängen auf uns ein und müssen möglichst schnell erledigt werden. Die Ergebnisse wollen überzeugend präsentiert werden vor Kunden, Vorgesetzten und Kollegen.

Im Miteinander gilt es, bei größtmöglicher Harmonie den eigenen Platz zu behaupten. Bei all dem sind wir stets am besten, wenn es uns gelingt, bei uns und in unserer Mitte zu sein und aus unserem Zentrum heraus zu agieren. Dabei können stärkende Gedanken und die Konzentration fördernde Rituale eine große Hilfe sein.

Sie finden hier Rituale, die Ihnen einen kraftvollen und konzentrierten Start in Ihren Arbeitstag ermöglichen. Positiv aufgeladen und fokussiert, können Sie dann belebt mit Ihrer Arbeit beginnen. Weitere Rituale versetzen Sie in die Lage, sich während des Arbeitstags innerlich zu stärken, zu schützen und sich auch mal von Belastendem zu befreien. Sie können damit, wann immer Sie es brauchen, Ihre Energien konzentrieren und zielgerichtet für sich einsetzen.

[...]

Mein aktiver Start

Wie beginnen Sie Ihren Arbeitstag? Womit starten Sie, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz angelangt sind? Viele schalten zunächst ihren Computer an. Das vermittelt bereits eine Grundaktivität. Straßenarbeiter scheinen auch immer die lautesten Maschinen als erstes einzuschalten, gerade als wollten sie den noch untätigen Menschen verdeutlichen, dass sie schon arbeiten.

Das alles demonstriert Geschäftigkeit. Wäre es nicht schön, wenn Sie ein Startritual hätten, das den Inhalt und den für Sie relevanten Sinn Ihrer Arbeit ausdrückt und Sie damit in Ihrem Tun bestärkt? Mit einer symbolischen Geste und einer passenden, motivierenden Formulierung können Sie für sich zum Ausdruck bringen, was Ihnen an Ihrer Arbeit wichtig ist.

Das kann auf Ihre Tätigkeit an sich bezogen sein, auf die Aufgabe, die gerade vor Ihnen liegt, oder auf das Projekt, das Sie sich vorgenommen haben. Was stellt den Kern für Sie dar? Worum geht es Ihnen? Ist es Ihnen zum Beispiel wichtig, Strukturen und Ordnung zu schaffen, dann kreieren Sie dafür eine Formel wie: »Ich schaffe wichtige, klare Ordnung und Struktur.«

Unterstreichen Sie Ihre Formel mit einer deutlichen Geste. Stellen Sie zum Beispiel mit Ihren Handkanten klare Unterteilungen dar. Bestärken Sie Ihr Tun mit einem inneren Bild von einer für Sie perfekten Ordnung, beispielsweise einem perfekt aufgeräumten Regal.

Geht es Ihnen im Kern darum, zwischen Menschen zu vermitteln und Verbindungen zwischen ihnen zu schaffen, dann erfinden Sie eine Formel, ein Bild und eine passende Geste, bei der Sie etwa zu beiden Seiten ausgreifen und imaginierte Hände anderer Menschen vor sich zusammenführen.

Versuchen Sie immer, den Aspekt, der Sie im Grunde bewegt, herauszufinden und zu verdeutlichen. So machen Sie sich Ihren inneren Motivator täglich aufs Neue erlebbar und bestärken damit Ihren Antrieb und sich selbst.

Die Sammlungsspirale

Sie kennen bestimmt solche Momente, in denen sich Ihr gesamtes Denken von den vielen Anforderungen, die an Sie gestellt werden, wie zersplittert anfühlt. Alle Gedanken sind in ständiger unruhiger Bewegung und scheinen wie in einer großen Zentrifuge weggeschleudert zu werden.

Zielgerichtetes und besonnenes Arbeiten wird so meist gerade dann unmöglich, wenn Sie es am dringendsten bräuchten. Statt sich weiter in diese Unruhe zu steigern, hilft nur eines: in die Sammlung gehen. Damit das in so einer Situation gelingen kann, nutzen Sie die Sammlungsspirale.

Bewegungen im Sonnenlauf oder im sogenannten Uhrzeigersinn bauen Energie auf, und folglich wirken Bewegungen gegen den Uhrzeigersinn energieabsenkend. Dies können Sie sich auf einfache Weise zunutze machen. Folgen Sie im Geiste einer Spirale gegen den Uhrzeigersinn in ihr Zentrum. Imaginieren Sie dazu eine Spirale und verfolgen Sie die Spirallinie mit den Augen vom äußeren Rand bis ins Zentrum.

Das bindet und konzentriert Ihre Aufmerksamkeit und verstärkt die Wirkung. Sie senken damit zugleich bei sich selbst ein überhöhtes Unruhelevel und gelangen bis zu Ihrem eigenen Zentrum. Unterstützen Sie dies mit der Formulierung: »Ich bin ruhig in meinem Zentrum.« Wenn Sie zur Ruhe gekommen sind, verfolgen Sie die Spirallinie wieder nach außen.

Die Bewegung verläuft dabei mit dem Uhrzeigersinn, baut die gewonnene Energie der Ruhe und Konzentriertheit in Ihnen weiter auf und führt Sie nach außen in Ihr Tun. Dies können Sie unterstützen mit der Formulierung: »Ich bin konzentriert in meinem Tun.« Denn konzentriert ist man stets aus einem Mittelpunkt heraus.

Und den haben Sie gerade wiedererlangt. Sie können die Spirallinie übrigens nicht nur mit Ihren Augen verfolgen, sondern auch mit Ihrem ganzen Kopf. Das lockert zugleich Ihren Atlas, den ersten Halswirbel, und fördert die Durchblutung und damit die Funktionsfähigkeit Ihres Gehirns.

[...]

Belebende Pause

Viele Menschen begehen Ihre Arbeitspausen mit einer schönen, heißen Tasse Kaffee oder Tee. Dabei ist nicht nur die erquickende Wirkung des Getränks wichtig, sondern die bewusste Auszeit an sich. Eine Kaffeepause ist also bereits wie ein kleines Zeremoniell. Was liegt da näher, als daraus ein wirklich kraftvolles Ritual zu gestalten?

Die Wirkung kann dadurch zu einer intensiven Ruhephase und Energiespende gesteigert werden. Dazu braucht es wieder einmal nicht viel. Sie müssen die Handlung nur bewusst vollziehen und mit einer Formel für sich verstärken.

Statt Ihren Kaffee nur nebenbei zu trinken, umschließen Sie die warme Tasse mit beiden Händen. Damit schaffen Sie sich Ihren Kreis, Ihren Moment der Konzentriertheit und Ruhe. Alles Reden, alle Geräusche und Ablenkungen bleiben außerhalb dieses Kreises.

Da sind nur Sie und Ihr Moment der Pause und der Besinnung. Reisen Sie in Gedanken an einen ruhigen Lieblingsort, zu einer Blumenwiese, einer Waldlichtung oder wohin auch immer. Genießen Sie für einen Moment den wohltuenden und duftenden, warmen Dampf, der verheißungsvoll und vitalisierend wie ein Lebensodem zu Ihnen aufsteigt.

Dabei können Sie zu sich sagen: »Ich werde neu belebt.« Mit diesem Bewusstsein wird Ihre Kaffeepause viel wirkungsvoller für Sie sein.

Dieser Beitrag basiert auf dem Buch Rituale für jeden Tag. Mehr innere Balance, Zufriedenheit und Lebensfreude, das im August 2015 erschienen ist.

2015-10-27-1445957578-9233902-Galitz_LRituale_fuer_jeden_Tag_155892.jpg

Paperback, Broschur, 112 Seiten, 13,0 x 19,0 cm

30 Farbfotos und farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-424-15284-5

Preis: €9,99

Video: Alltags-Stress entkommen: Mit diesem Trick überlisten Sie Ihren Verstand

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite