BLOG
30/11/2015 12:12 CET | Aktualisiert 30/11/2016 06:12 CET

Warum ich mich nach 16 Jahren Ehe noch immer fühle wie in den Flitterwochen

Gettystock

Kannst du dich noch daran erinnern, als du das erste Mal „Ich liebe Dich" zu jemandem gesagt hast, der in deinem Leben einen besonderen Platz hatte? Es war, als würde die Zeit stillstehen und auf der Welt gab es nur noch euch beide. Ihr wart in den Flitterwochen, in denen es schien, als ob niemals etwas eure Liebe schmälern könnte.

Dieses Gefühl lässt in vielen Beziehungen nach einiger Zeit nach.

An seine Stelle tritt die Wirklichkeit des Zusammenseins mit einer anderen Person. Man liebt sich noch gegenseitig, doch das Gefühl ist nicht mehr dasselbe. Man streitet ein wenig öfter, man ist leichter genervt von den kleinen Fehler des anderen und ab und zu beginnt man, darüber nachzudenken, wie das Leben ohne diese andere Person sein könnte.

Das Gefühl der Flitterwochen-Phase reicht nicht aus, um deine Beziehung erfolgreich und beständig zu machen, doch wenn man versucht, es zu erhalten, unterstützt man damit die Beziehung. Beziehungen sind harte Arbeit, um die man sich unaufhörlich kümmern muss.

Es gibt zehn Möglichkeiten, dieses Gefühl aus den Flitterwochen zu erhalten und es einzusetzen, um die Liebe wachsen zu lassen.

1. Entscheide dich für die Liebe, statt für deine momentane Gefühlslage.

Gefühle kommen und gehen. Manchmal fühlt man sich, als sei man verliebt, manchmal, in den schwereren Zeiten, „fühlt" man gar keine Liebe. Die Liebe beginnt vielleicht als Gefühl, doch ausgewachsene Liebe ist eine Entscheidung: eine Entscheidung, die Liebe zu „fühlen", auch wenn man sich gerade nicht danach fühlt. Liebe ist also kein Gefühl, sondern eine Entscheidung.

2. Kommuniziert miteinander, als wärt ihr beste Freunde.

Kommunikation ist ein bedeutender Teil einer sich entwickelnden Beziehung, doch gute Kommunikation geht über das hinaus, was man üblicherweise zu diesem Thema hört. Ihr solltet so miteinander umgehen und sprechen, als wärt ihr beste Freunde.

Ich glaube nicht daran, dass der Partner der beste Freund oder die beste Freundin sein muss, aber zumindest die Kommunikation sollte so reibungslos funktionieren.

3. Achte auch weiterhin auf die Bedürfnisse deines Partners.

Du solltest dich deinem Partner nicht bedingungslos unterordnen, aber die Bedürfnisse des Partners sollten dir wichtig sein. Denke daran, was du gemacht hast, nachdem ihr euch kennengelernt habt - es waren die kleinen Dinge, die dich dazu gebracht haben, dich zu verlieben. Das darfst du nie vergessen.

4. Wachse und werde zur besten Version von dir selbst.

Um sich jemandem wirklich widmen zu können, muss man zunächst sich selbst lieben. Du musst ein körperliches, geistiges und emotionales Selbstbewusstsein entwickeln. Wenn du die beste Version von dir wirst, kannst du dich der Person, die du liebst, viel leichter völlig öffnen.

5. Entwickle positive Gewohnheiten in deinem Leben und deiner Beziehung.

Die beste Möglichkeit, Veränderungen im Leben herbeizuführen, ist die Entwicklung von positiven Gewohnheiten - in Beziehungen funktioniert es genauso. Entwickle Gewohnheiten, die deine Liebe stärken und dir dabei helfen, die Zeiten zu überstehen, in denen du dich nicht so „fühlst", als wärst du verliebt.

6. Hört niemals auf, euch gegenseitig zu verführen.

Ob man sich in der Öffentlichkeit küsst oder umarmt, oder der geliebten Person unanständige SMS schreibt - niemals sollte man aufhören, sich die gegenseitige Zuneigung zu zeigen. Arrangiere Rendezvous, bei denen du die Magie der ersten Treffen wieder aufleben lässt.

7. Lasst das Feuer in eurem Sexleben nicht erlöschen.

Sex ist wichtig, gerade in Langzeitbeziehungen. Zu viele Beziehungen erfüllen nach einer gewissen Zeit dieses Klischee, dass Sex kaum noch stattfindet oder uninteressant geworden ist. Ihr seid vielleicht nicht mehr so jung wie damals, als ihr euch kennengelernt habt, doch das heißt nicht, dass ihr die Abenteuerlust verlieren müsst.

Sex ist der körperliche Weg, unsere Liebe zu zeigen. Er sollte jedes Mal neu und aufregend sein. Im Schlafzimmer gibt es immer etwas zu erleben.

8. Schmachte nicht anderen nach.

Das Internet macht es uns sehr einfach, unsere Gedanken mit unrealistischen Ideen von Liebe leiten zu lassen. Diese Gedanken schleichen sich in Form von Lust in unser echtes Leben ein.

Wir werfen ein Auge auf andere Menschen und sind in Gedanken schon fremdgegangen. Schmachte lieber nach der Person, die du liebst und beschäftige dich mit Gedanken, die eure Liebe wachsen lassen.

9. Hört niemals auf, gemeinsame Träume zu haben.

Euer gemeinsames Leben sollte mehr sein als reine Existenz. Ihr hattet einst große Ziele und Träume und ihr solltet auch weiterhin träumen, jedoch gemeinsam mit dem Menschen, den ihr liebt.

Öffnet euch und sprecht über das Leben, das ihr euch gemeinsam wahrhaftig wünscht.

10. Erlaube anderen nicht, deine Liebe zu beeinflussen.

Auch wenn es sich um Freunde oder Familie handelt, lassen wir andere Menschen zu oft unsere Beziehungs-Entscheidungen beeinflussen. Erlaube es anderen nicht, ihre eigene Situation auf deine Beziehung zu projizieren.

Meine Frau und ich feiern in diesem Jahr unser 17. Ehejahr.

Wir haben die Flitterwochen-Phase durchlebt, dann die Gewöhnungsphase, eine Trennungsphase und eine Phase der wachsenden Liebe. Es war nicht einfach - insbesondere da wir mit 18 geheiratet haben. Aber durch die Umsetzung dieser zehn Punkte haben wir uns wieder gegenseitig gefunden und unsere Liebe wachsen lassen.

Deine Beziehung muss nicht als Teil einer Statistik enden.

Dieses Flitterwochen-Gefühl ist nicht das Einzige, was man braucht, um eine dauerhafte Beziehung führen zu können, aber es ist ein wichtiger Startpunkt. Auf diese Weise bist du mit den Gefühlen verbunden, die deine Beziehung einst auf entscheidende Weise mitbegründeten. Wenn du diese harte Arbeit auf dich nimmst, wird deine Beziehung alle Schwierigkeiten überdauern.

Wie erhältst du dieses Flitterwochen-Gefühl in deiner Beziehung? Mehr über den Autor Kimanzi Constable erfährst du auf seiner Webseite und auf Facebook.

Diesen Text hat Kimanzi Constable für uns geschrieben und wurde von Philipp Windgassen aus dem Englischen übersetzt.

Das sollte jeder wissen: Warum Frauen die Männer verlassen, die sie lieben

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite