BLOG
26/06/2016 10:15 CEST | Aktualisiert 27/06/2017 07:12 CEST

Salz, Brot und Herz

... sind das Mindeste, mit dem ein Gast beschenkt werden muss.

2016-06-20-1466409774-4902714-HuffPoAlba07308.JPG

So ist es Brauch in Albanien, ... ein Baum wie ein Herz, in den Bergen nahe Brise.

2016-06-20-1466413047-3744105-HuffPoAlba07164.JPG

Wir erlebten die Gastfreundschaft im Bergdorf Brise.

2016-06-20-1466413134-2555697-HuffPoAlba07079.JPG

Eine Möglichkeit, das Dorf zu erwandern, ist der 500 m Aufstieg vom Ufer des See's.

2016-06-20-1466413193-9977658-HuffPoAlba06981.JPG

Die einzigartige Personenfähre "Dragobia" bringt Wanderer an die Aufstiegs-Stelle.

2016-06-20-1466413560-3297552-HuffPoAlba07002.JPG

Eine Fährfahrt über den Stausee gilt laut Trescher-Reiseführer als

2016-06-20-1466413596-691021-HuffPoAlba07020.JPG

eines der schönsten Reiseerlebnisse in Albanien überhaupt.

2016-06-20-1466413639-1905559-HuffPoAlba07024.JPG

Der Bootsaufbau zur Fahrgastbeförderung ist eine Setra-Bus-Karosserie inkl. Sitzen.

2016-06-20-1466413685-1178237-HuffPoAlba07042.JPG

Atemberaubende Natur rechts und links des Koman-Stausee

2016-06-20-1466414053-304442-HuffPoAlba07025.JPG

Bootsanlegepunkt Liqeni i Fierzës im Naturpark Nikaj-Mertur/Mërtur

2016-06-20-1466414156-2175881-HuffPoAlba07061.JPG

In der Schlucht von Malgun vereinen sich die Flüsse weißer und schwarzer Drin.

2016-06-20-1466414287-4524677-HuffPoAlba07070.JPG

Die Wanderung kann beginnen, über dem Koman-Stausee liegt das Bergdorf Brise.

2016-06-20-1466414321-9829810-HuffPoAlba07088.JPG

Mitten im Herzen der Albanischen Alpen und im "Land der Adlersöhne".

2016-06-20-1466414358-2771862-HuffPoAlba07113.JPG

Ein Sohn des Dorfes kommt den Wanderern mit seinem Dunky entgegen.

2016-06-20-1466414783-5867239-BlogAlba07101.JPG

Fast ohne Gepäck ist der Berghang mit weniger Anstrengungen zu erklimmen.

2016-06-20-1466414840-9952235-HuffPoAlba07132.JPG

Aus allen Himmelsrichtungen bracht man 3 Stunden, um das Dorf zu erreichen.

2016-06-20-1466414921-1343135-HuffPoAlba07137.JPG

Früher zogen sich die Bergvölker zum Schutz vor Piraten auf die Berge zurück.

2016-06-20-1466414874-910783-HuffPoAlba07133.JPG

Das erste Haus des Bergdorfes Brise ist in Sicht.

2016-06-20-1466414966-545262-HuffPoAlba07144.JPG

Nach dem Aufstieg belohnen schattige Stellen und die dörfliche Gemeinschaft.

2016-06-20-1466415022-2657068-HuffPoAlba07155.JPG

Zunächst in herzliches Willkommen von den Bewohnern.

2016-06-20-1466416306-5119371-HuffPoAlba07166.JPG

Unsere Ankunft war angekündigt, der freundliche Empfang war entsprechend.

2016-06-20-1466415689-3199201-BlogAlba07152.JPG

und alle Männer des Dorfes sind zur Begrüßung gekommen.

2016-06-20-1466415828-4583621-BlogAlba07161.JPG

Weitere der umliegenden Dörfer brachten 3 Std. Fußmarsch hinter sich

2016-06-20-1466415929-9224244-HuffPoAlba07148.JPG

Die Frau des Familienoberhauptes hatte noch schnell Brot gebacken.

2016-06-20-1466416100-7203808-HuffPoAlba07147.JPG

Nach Möglichkeit wird auch vor dem Haus viel gekocht.

2016-06-20-1466416137-5600583-HuffPoAlba07138.JPG

Frisch gegrilltes Lamm gehört zu einem großen Empfang dazu.

2016-06-20-1466415066-7687475-HuffPoAlba07142.JPG

Die altbewährte Methode ist so einfach wie genial.

2016-06-20-1466416349-2896566-HuffPoAlba07158.JPG

Für den Besuch wird alles aufgetischt, was Gärten und Schlachtung hergaben.

2016-06-20-1466416397-3598777-HuffPoAlba07156.JPG

Hausgemachter Wein und Raki machen schnell die Runde.

2016-06-20-1466416462-4868654-HuffPoAlba07170.JPG

Die von Touristen gewünschten Bierdosen wurden mit dem Dunky gebracht.

2016-06-20-1466416642-7347605-HuffPoAlba07173.JPG

Der Hausherr, seine Frau und seine Tocher bekommen anerkennenden Beifall.

2016-06-20-1466416684-201189-HuffPoAlba07218.JPG

Auf einer Führung durch das Dorf wird von früheren Ereignissen gesprochen.

2016-06-20-1466416804-6120505-HuffPoAlba07227.JPG

Alle Dorfbewohner laden ein, sich in ihren Häusern umzuschauen.

2016-06-20-1466416859-5751580-HuffPoAlba07228.JPG

Ungeschminkt offenbahren sich die Lebensräume der Bergdorfbewohner.

2016-06-20-1466416893-5879279-HuffPoAlba07234.JPG

Der offensichtliche einfache Alltag ist für den Tourist oft überraschend.

2016-06-20-1466416732-3520547-HuffPoAlba07217.JPG

Für die kleinsten ist das turbulentes Ereigniss etwas ganz besonderes.

2016-06-20-1466417049-7830377-HuffPoAlba07231.JPG

Alltagsgegenstände erscheinen wie Stücke aus einem Freiluftmuseum.

2016-06-20-1466417025-7190368-HuffPoAlba07236.JPG

Manch altes Stück hat schon Generationen überdauert.

2016-06-20-1466416981-1793567-HuffPoAlba07200.JPG

Das Fieh in den Ställen fühlt sich von dem Trubel aufgeschreckt.

2016-06-20-1466417097-9405332-HuffPoAlba07245.JPG

Jedem Haus und Hof ist auch etwas schönes, malerisches abzugewinnen.

2016-06-20-1466417128-2312303-HuffPoAlba07260.JPG

Schnell wird mit Raki auf die neue Freundschaft angestoßen.

2016-06-20-1466417332-9957383-HuffPoAlba07244.JPG

Besucher sind ür die Töcher des Hauses eine willkommene Abwechslung.

2016-06-20-1466417784-4656318-HuffPoAlba07247.JPG

Wieder wird den Gästen angeboten, was die Küche hergibt und natürlich Raki.

2016-06-20-1466417247-4723098-HuffPoAlba07237.JPG

Neue Touristen sind willkommen, dieses Dorf zu erwandern.

2016-06-20-1466417967-6736170-HuffPoAlba07267.JPG

Ein ereignisreicher Tag geht zuende...

2016-06-20-1466418022-59957-HuffPoAlba07269.JPG

Der Raki floss reichlich und jetzt ist nichts schöner, als ein Bett vorzufinden...

2016-06-20-1466417828-7623839-HuffPoAlba07190.JPG

Einfache Übernachtungsmöglichkeiten stehen bereits zur Verfügung.

2016-06-20-1466417859-2718512-HuffPoAlba07271.JPG

Auch die örtlichen sanitären Anlagen sind sauber und hygienisch.

2016-06-20-1466417893-5211427-HuffPoAlba07276.JPG

Das Frühstück wird zur Sommerzeit vor dem Haus aufgetischt

2016-06-20-1466418147-3741895-HuffPoAlba07277.JPG

und ist so üppig und reichhaltig, wie das Abendessen

2016-06-20-1466418212-7552-HuffPoAlba07278.JPG

Hier erlebt man ein Füllhorn von gesunden Früchten der Natur und einen ersten Raki

2016-06-20-1466418270-2097834-HuffPoAlba07281.JPG

Der Hausherr bringt sich mit einem Ständchen ein.

2016-06-20-1466418453-2275943-HuffPoAlba07286.JPG

Das Frühstück scheint kein Ende zu nehmen...

2016-06-20-1466418421-7832966-HuffPoAlba07291.JPG

Irgenwann ist dann leider auch der Zeitpunkt gekommen, weiter zu wanderen.

2016-06-20-1466418492-5078905-HuffPoAlba07293.JPG

Für den Weitermarsch ist wieder ein Dunky zur Stelle.

2016-06-20-1466418568-3581308-HuffPoAlba07261.JPG

Der Dorfälteste geleitet die Wanderer bis an die Grenze des Dorfes.

2016-06-20-1466418944-1126593-HuffPo07315.JPG

Schon ist der Weg voller neuer Eindrücke.

2016-06-20-1466418734-6974229-HuffPoAlba07300.JPG

Uralte Edelkastanien und Eichenbäume.

2016-06-20-1466418701-8736909-HuffPoAlba07298.JPG

Wilde Bergziegen

2016-06-20-1466418675-1564992-HuffPoAlba07303.JPG

Rauschende Bergbäche

2016-06-20-1466418627-7007834-HuffPoAlba07312.JPG

Fast unberührte Natur

2016-06-20-1466418995-781150-HuffPoAlba07317.JPG

Auch diese Etappe dauerte ca. 3 Stunden.

2016-06-20-1466419023-5128357-HuffPoAlba07321.JPG

Der Blick auf die zurückgelassenen Dorfer ist beeindruckend.

2016-06-20-1466421904-8118606-HuffPoAlba06922.JPG

Auf dieser Tour führte uns Guide Ricardo von der Agentur zbulo

"Das andere unentdeckte Albanien" ist ein Projekt zur Förderung des Landes.

Daran beteiligen sich: die GIZ, sowie die National Tourismus Agency Albania,

sowie die Vertretung der Deutschen Botschaft in Albanien,

projektübergreifend war von der AGEG-Tourism.de vor Ort: Joachim Chwaszcza ,

mehr: Albanien - das andere unentdeckte

Text und Fotos Copyright © Karl-Heinz Hänel Blog.Liebhaberreisen.de

Hier finden Sie alle meine Fotoreportagen in der deutschen Huffington Post online

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: