BLOG
07/02/2017 08:37 CET | Aktualisiert 08/02/2018 06:12 CET

Eckart von Hirschhausen: Roter Faden für Erfolg

Ist Erfolg gesund? Ja. Zumindest ist im Gegenteil Misserfolg verdammt ungesund, das dürfte jeder bestätigen. Und Erfolg definiert sowieso jeder anders - zum Glück.

2017-02-06-1486416014-1402077-JulienBackhaus_EckartHirschhausen_huffingtonpost.jpg

Jemand, der viel Erfolg im Leben aufgebaut hat, ist Eckart von Hirschhausen. Mediziner, Bestsellerautor, TV-Star, einer der beliebtesten Kabarettisten. Und auch Wohltäter, denn mit seiner Stiftung Humor Hilft Heilen spielt er ganz vorne mit in der Forschung und Heilung.

Da sind wir auch beim Thema. Humor. Hirschhausen bezeichnet Humor auch als die Kunst des Scheiterns. Und Durchhaltevermögen war eine der entscheidenden Voraussetzungen für den Erfolg von Hirschhausen und seiner Stiftung. "Anfangs wurden wir belächelt, jetzt werde ich als Eröffnungsredner für Ärztekongresse gebucht und arbeite mit Ministerien zusammen. Vielleicht stehen unsere größten Erfolge uns noch bevor, dass es zum Beispiel Humor auf Krankenschein gibt. Das möchte ich noch erleben!"

Eckart von Hirschhausen verfolgt seine Leidenschaft, und das macht ihn erfolgreich. Wie bei so vielen Supererfolgreichen zieht sich ein roter Faden durch sein Leben. Und auch über eine der größten Fallen des Erfolg spricht Hirschhausen: Theorie und Praxis. Denn die Forschung verträgt sich oft genug nicht mit der Verhaltenspraxis des Menschen. Denn was jemand theoretisch tun müsste - zum Beispiel ein Lebenswandel nach einem Schlaganfall - muss noch lange nicht real werden. Deswegen achtet Hirschhausen mehr auf Verhalten, als auf Theorie.

2017-02-06-1486415385-8133814-hirschhausen_backhaus.jpg

Davon können wir uns generell etwas abgucken für unseren Erfolg. Denn was wir uns theoretisch alles ausmalen (nehmen Sie mal Neujahrsvorsätze), ist oft schwer umzusetzen. Macht es also mehr Sinn, sich über Verhalten denn Ziele Gedanken zu machen? Wenn wir der Hirschhausen-Theorie folgen, dann ja. Nehmen Sie sich Aktivitäten vor, die in der Praxis auch umsetzbar sind. Dann werden Sie Ziele automatisch erreichen, ohne jeden Tag den Fortschritt messen zu müssen.

Dr. Eckart von Hirschhausen gab Julien Backhaus für das ERFOLG Magazin ein ausführliches Interview zu dem Thema.

-

Fotos: Paul Kuchel

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.