BLOG
18/12/2016 08:56 CET | Aktualisiert 19/12/2017 06:12 CET

Die 3 besten Tipps für erfolgreiche Neujahrsvorsätze

Mike Powell via Getty Images

2016-12-07-1481113154-4576907-Starter_2017.jpg

Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr setzen sich Menschen hin und überlegen sich, wie das vergangene Jahr gelaufen ist. Im Rahmen dieses Rückblicks nehmen sich die meisten Menschen dann auch die sogenannten guten Vorsätze für das neue Jahr vor - eben Neujahrsvorsätze. Sind Sie auch schon in die Falle der Neujahrsvorsätze getappt, die spätestens am 02. Januar wieder vergessen waren? Dann haben wir hier die Top 3 Tipps für erfolgreiche Vorsätze zum neuen Jahr.

1. Greifbare Ziele

Gesünder leben, mehr Zeit mit der Familie und eine Verbesserung im Job, so in etwa lesen sich die Top 3 der alljährlichen Wünsche. Dabei sind diese Ziele gar keine wirklichen Ziele. Vielmehr sind es generelle Richtungen, die Sie anpeilen. Wenn Sie dann nämlich abends statt einer Flasche Wein nur eine Dreiviertelflasche trinken, ist das schon mal gesünder, aber sicher nicht so gesund, wie Sie es sich kurz nach Weihnachten vorgestellt hatten.

Sonntags eine Stunde Kaffeetrinken als fixer Termin ist vielleicht mehr Zeit mit der Familie, aber auch kein wirklich ausgeglichenes Familienleben. Und wenn Sie sich nicht mehr täglich schwarz ärgern, weil Ihr Chef anstrengend ist, ist das besser, aber noch kein toller Job. Machen Sie es also greifbar: Was konkret wollen Sie verändern? Überlegen Sie sich auch, wie Sie das gegebenenfalls erreichen können.

2. Nicht zu viel auf einmal

Die meisten Menschen möchten in einer Art Feierlaune direkt ihr ganzes Leben umkrempeln. Das frustriert und führt letztlich nur dazu, dass die Menschen am Ende doch gar nichts mehr verändern. Überlegen Sie sich, mit welchem Ihrer Wünsche Sie anfangen wollen und nehmen Sie sich nur diesen einen Wunsch als guten Vorsatz vor. Damit erhöhen Sie Ihre Chancen auf ein Umsetzen drastisch. Schließlich müssen Sie ja auch nicht direkt alles anders machen, sondern können sich auf einen Lebensbereich konzentrieren.

3. Keine Fixierung auf einen einzelnen Tag

Viele Menschen machen den Fehler, dass sie all ihre guten Vorsätze nur auf Silvester konzentrieren. Aber wer sagt denn, dass Sie nicht das ganze Jahr Ihr Leben verändern können? Zentrale Daten verleiten die Menschen dazu, sich im Überschwang der Gefühle viel vorzunehmen.

Letztlich führt das aber zu Frust. Ebenso gut können Sie sich einmal im Monat hinsetzen und über Ihr Leben nachdenken. Dann verändern Sie im Lauf eines Jahres vermutlich viel mehr, als wenn Sie das nur an Silvester machen.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.