BLOG
11/12/2016 10:33 CET | Aktualisiert 12/12/2017 06:12 CET

Die französische Revolution und heute

Für mich lässt sich das aktuelle Geschehen mit dem Hintergrund der französischen Revolution vergleichen. Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit waren und sind auch heute noch tiefe Wünsche in uns. Und statt Köpfe ab sind es heute Kreuze auf Wahlzettel.

Freiheit bedeutet für die meisten Menschen 'Selbstsein'.

Gleichheit sehe ich im wohlwollendem Begegnen auf Augenhöhe.

Brüderlichkeit bedeutet, im Vertrauen miteinander aktiv sein, zu kooperieren: Ich sorge für mich, ich sorge für dich und ich sorge für das Ganze.

Und jetzt spüren Sie bitte, wieviel davon in ihrem Leben ist und sein könnte.

Doch was bedeuten diese drei Qualitäten für uns wirklich. Freiheit und damit das mögliche Selbstsein ist die Aktivität, in der Dopamin entsteht.

Gleichheit und das dann mögliche wohlwollende Begegnen löst Oxytocin aus. Brüderlichkeit als Qualität für win-win-win Kooperation löst Serotonin aus. Und fehlen diese Stoffe länger, entsteht Depression - die aktuelle Volkskrankheit.

Also erinnern ich mich an die Forderungen der fr. Revolution, geben ihnen aktuelle Überschriften: Selbstsein, Kooperieren und Begegnen und werden damit aktiv. Ja, es braucht die Aktivität, die Entscheidung dafür, um diese Stoffe zu aktivieren. Sich wohlfühlen.

Und es ist die Einladung an Sie, aktiv zu werden: für sie, für uns und für die Menschheit.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.