BLOG
12/10/2015 12:37 CEST | Aktualisiert 12/10/2016 07:12 CEST

Diese Menschen sind Superhelden und wir sollten sie feiern

change.org

Auf Change.org sehen wir jeden Tag, wie sich Menschen gemeinsam mit Anderen zusammen tun, um die Welt Stück für Stück besser zu machen. Es erfordert Mut, Ideen und oft genug einen sehr langen Atem, eine Petition zu starten, eine Community aufzubauen, sich von Hindernissen nicht entmutigen zu lassen, um so einen Entscheidungsträger von seinem Anliegen zu überzeugen. Für uns sind Petitionsstarterinnen und -starter deshalb häufig Superhelden - die wir diese Woche mit einem Video feiern wollen:

Einige dieser Superhelden möchte ich kurz vorstellen:

Großbritannien: Iman Ghavami aus London. Hat mithilfe seiner Kampagne erfolgreich seine Schwester Ghoncheh aus dem iranischen Gefängnis befreit.

„Meine Change.org-Petition hat eine essentielle Rolle bei der Befreiung meiner Schwester gespielt. Mithilfe der Petition fühlte ich mich den Unterstützerinnen und Unterstützern sehr nah - es ist eine effektive Plattform, um mit Menschen weltweit zu sprechen und mit seiner Stimme Gehör zu finden. In Zeiten überall verfügbaren Internets und Social Media ist eine Change.org-Kampagne das beste, schnellste und wirksamste Instrument um dein Anliegen an Millionen von Menschen zu verbreiten."

Iman war erfolgreich, seine Schwester Ghoncheh ist jetzt wieder zuhause in England bei ihrer Familie. Es ist der zweitgrößte Erfolg auf Change.org Großbritannien jemals, über 700.000 Menschen unterstützten ihn mit ihrer Unterschrift. Iman übergab alle Unterschriften an die Vereinten Nationen in New York und sprach mit TV-Sendern aus der ganzen Welt. Iman und Ghonchehs ganze Geschichte könnt ihr hier nachlesen: www.change.org/ghoncheh

Deutschland: Reisefotograf Nico Trinkhaus aus Berlin. Erwirkte mithilfe von über einer halben Million Unterstützerinnen und Unterstützern, dass die Panoramafreiheit in Europa nicht eingeschränkt wird.

Im Juni fand der Reisefotograf Nico heraus, dass das Europäische Parlament bald entscheiden würde, ob Fotografen als auch private Facebook-Nutzer künftig einen Lizenz brauchen, um Fotos von öffentlichen Gebäuden zu machen und zu veröffentlichen. In vielen Teilen Europas galt hierfür die sogenannte "Panoramafreiheit".

Nico startete eine europaweite Change.org-Petition und sammelte über 550.000 Unterschriften. Die Zeichnerinnen und Zeichner schrieben E-Mails an ihre Europaabgeordneten und Nico sprach mit dem ZDF. Einen Tag vor der Abstimmung übergab Nico alle Unterschriften in Straßburg. Das Europäische Parlament folgte den Bedenken der Bürgerinnen und Bürger und stimmte mit großer Mehrheit gegen Einschränkungen der Panoramafreiheit.

Mehr zur Kampagne könnt ihr in Nicos Blogpost hier auf Huffington Post lesen:

Seine Change.org-Petition:

www.change.org/panoramafreiheit

Italien: Salvatore aus Sardinien leidet an ALS. Hat die italienische Regierung überzeugt, die Pflege von Menschen mit schwersten Behinderungen finanziell zu stärken.

Salvatore hat die tödlich verlaufende Nervenkrankheit ALS. Er lebt in seinem Bett und kann sich mit Ausnahme seiner Augen nicht mehr bewegen. Dank eines speziellen Computers startete er eine Change.org-Petition und forderte das italienische Parlament auf, häusliche Pflege für Schwerstbehinderte zu finanzieren.

Nachdem ihn über 46.000 Menschen unterstützen hatte er Erfolg: Die Regierung hat sich öffentlich verpflichtet, einen Fond mit 400 Millionen Euros für einen häuslichen Pflegedienst bereitzustellen. Es ist das größte öffentliche Finanzierungspaket in der Geschichte Italiens.

Salvatores Change.org-Petition findet ihr hier.

Change.org bedeutet Petitionen für alle.

Auf Change.org kann man in drei einfachen Schritten eine Petition starten:

  • Forderung: Was möchte ich erreichen? - Am besten so prägnant wie möglich.

  • Entscheidungsträger: An wen richtet sich meine Petition? - Am besten konkreten Ansprechpartner für mein Anliegen recherchieren - wer kann wirklich weiterhelfen?

  • Mobilisieren: Warum sollten mich Andere bei meinem Anliegen unterstützen? - Am besten die persönliche Geschichte und Motivation mitteilen, um möglichst viele Menschen zu überzeugen.

Anmeldung: Geht in einer Minute mit Angabe von Vorname, Nachname, Postleitzahl und E-Mail-Adresse.

Veröffentlichung: Eine Petition auf Change.org geht online, wenn der Starter sie veröffentlicht, sodass er sofort loslegen kann. Nutzungsbedingungen beachten!

Laufzeit: Eine Petition auf Change.org läuft so lange, bis ein Petitionsstarter sein Ziel erreicht hat oder sie von sich aus schließt.

Jetzt Petition auf Change.org starten: www.change.org/petition-starten

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite