BLOG
21/01/2016 13:09 CET | Aktualisiert 01/03/2017 06:12 CET

11 Gründe, warum Reisen dich zu einem glücklicheren Menschen macht

anyaberkut via Getty Images

Reisen hat viele Vorteile - es kann beispielsweise das psychische Wohlbefinden steigern und zwar nicht nur vorübergehend. Reisen macht uns zu glücklicheren Menschen, weil wir dabei mehr Selbstvertrauen gewinnen, neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln, aus dem Alltag ausbrechen und Menschen von überall auf der Welt kennenlernen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob man auf Geschäftsreise geht, einen einwöchigen Familienurlaub unternimmt oder alles verkauft, um auf Weltreise zu gehen.

2015-03-20-1426853494-9761329-iStock_000026246607_Large.jpg

Keith Jenkins, Vielreisender und Gründer des Luxusreiseblogs "Velvet Escape" sagte:

„Es macht mich glücklich, neue Erfahrungen und Einsichten dazu zu gewinnen und meine Grenzen auszutesten. Reisen ist mein ultimatives Glücksrezept, weil ich damit die natürlichen, kulturellen und vom Menschen geschaffenen Wunder der Welt erleben kann. Wenn ich mich in fremden Ländern aufhalte, muss ich gezwungenermaßen immer wieder aus meiner Komfortzone heraustreten - das schafft unglaublich viel Selbstvertrauen. Meiner Meinung nach ist Reisen die beste Schule überhaupt: Ich habe dabei so viel über die Welt gelernt und vor allem auch über mich selbst."

Marilyn Tam, Unternehmerin und Autorin von "The Happiness Choice", war gerade auf Reisen, als ich sie in einer Email nach ihren Ansichten zum Thema Glück und Reisen befragte:

„Ich bin gerade auf Reisen und ja, ich bin wirklich sehr glücklich. Ich bin in Myanmar und gewinne dort tiefere Einblicke in eine fremde Kultur." Zusammen mit dem Minister für Heimatangelegenheiten und Kultur von Myanmar und dem ersten Premierminister von Bhutan setzte Tam sich bei den Vereinten Nationen für die Einführung des Internationalen Tag des Glücks ein.

„Auf Reisen gerät man ins Staunen, man verspürt Freude und lernt die wundervolle Vielfältigkeit unseres schönen Planeten mehr zu schätzen. Es macht mich wirklich glücklich. Wenn ich nicht verreist wäre, hätte ich niemals die Gelegenheit bekommen, den Minister zu treffen. Und wer weiß, vielleicht würde es dann den Internationalen Tag des Glücks auch noch nicht geben."

Bevor du also wieder einmal versuchst, deine Stimmung durch eine Einkaufstour zu heben, könntest du dein Geld eigentlich genauso gut in einen Flug investieren.

Die folgenden 11 Gründe zeigen dir, warum Reisen dich glücklicher macht:

2015-03-20-1426853763-5457413-iStock_000036508958_Large.jpg


1. SICH MIT UNERWARTETEN SITUATIONEN AUSEINANDERZUSETZEN FÖRDERT DAS SELBSTBEWUSSTSEIN

Wer auf Reisen geht, wird früher oder später mit einer unerwarteten Situation konfrontiert. Selbst wenn du deine Reise bis ins kleinste Detail planst, kann plötzlich etwas Unvorhergesehenes eintreten. Egal was passiert, es gibt für jedes Problem eine Lösung. Und die Erfahrung, dass man mit solchen Situationen fertig wird, kurbelt das Selbstbewusstsein ungemein an. Und das wiederum macht glücklich.

2015-03-20-1426853615-9907526-iStock_000038688718_Large.jpg


2. GLÜCK IST ANSTECKEND

Glücklichen, lächelnden und freundlichen Einheimischen zu begegnen hat einen unmittelbaren Dominoeffekt. Ich erlebte die Menschen in Kambodscha und Laos als ganz besonders freundlich und gut gelaunt, obwohl beide Länder relativ arm sind und vor allem die jüngere Geschichte Kambodschas traumatisch ist.

Wenn man in diese strahlenden Gesichter blickt, regt man sich kaum mehr darüber auf, wenn man bei bekannten Sehenswürdigkeiten wie Angkor Wat belästigt wird. Den aufkeimenden Ärger einfach abzuschütteln, hebt die Stimmung und man sollte diese Angewohnheit ruhig auch zu Hause beibehalten.

2015-03-20-1426853669-9358542-Monks.jpg


3. WENN MAN WEGFÄHRT, SCHÄTZT MAN SEINE FAMILIE UND SEIN ZUHAUSE DANACH UMSO MEHR

Wenn wir alles, was wir oft für selbstverständlich halten, wie zum Beispiel unsere Familie, enge Freunde oder unser Zuhause, für eine Weile hinter uns lassen, schätzen wir es danach umso mehr. Zu Hause anzurufen sollte keine lästige Pflicht sein, sondern ein Grund zur Freude:

Keiner freut sich mehr über deine Reisegeschichten als deine Eltern. Ein Telefonat mit deinen Eltern ist also eine wunderbare Gelegenheit, um ihnen ausführlich von dem Ort vorzuschwärmen, in den du dich gerade verliebt hast.

2015-03-20-1426853788-2028006-iStock_000028768874_Large.jpg


4. MAN FINDET NEUE FREUNDE

Auf Reisen findet man viel leichter neue Freunde als zu Hause, wo die Menschen meist weniger offen für ein Gespräch mit einem Fremden im Bus oder für eine Unterhaltung in einer Bar sind (das ist zumindest in London der Fall). Fernab von zu Hause sind wir oft weniger gehemmt und schließen leichter neue Freundschaften.

Das kann ein Einheimischer sein, der wissen möchte, wo man herkommt oder andere Reisende, mit denen wir zusammen ein Bier trinken oder uns ein Taxi teilen. Interaktion mit anderen macht uns glücklicher und wir erweitern damit unser soziales Umfeld. Das bedeutet, dass wir mehr kommunizieren und neue, interessante Menschen kennenlernen, wodurch wir im besten Fall auch selbst immer noch etwas dazulernen.

2015-03-20-1426853851-6034182-iStock_000038972240_Large.jpg


5. AUSZEIT VON SOCIAL MEDIA

Die sozialen Medien haben sowohl positive als auch negative Seiten, aber es tut gut, sich hin und wieder eine Auszeit vom Internet zu gönnen. Es ist gar nicht so leicht, sich einmal komplett auszuklinken, weil es fast überall Wlan gibt.

Und oft bemerken wir gar nicht, an welch bezauberndem Ort wir uns gerade befinden, weil wir unsere Nasen in unsere Handys stecken und durch unseren Newsfeed bei Facebook scrollen und unsere Emails checken... Stopp!

Schalte alles aus. Am besten suchst du dir eine Unterkunft ohne Rezeption und ohne Wlan, damit du gar nicht erst in Versuchung kommst. Es ist befreiend und du kannst das „Hier und Jetzt" besser genießen.

2015-03-20-1426853901-127689-iStock_000006179577_Large.jpg


6. MAN KANN ZEIT ALLEIN VERBRINGEN

Auf Reisen können wir uns Atempausen gönnen, die in unserem normalen Alltag meist zu kurz kommen. Wenn wir einen Augenblick lang den Frieden und die Stille genießen und einfach nur „sein" können, fallen Stress und Anspannung von uns ab und wir genießen den Moment. Meditationen funktionieren auf diese Weise und man kann solche Praktiken auch gut zu Hause anwenden. Wenn du mit einer anderen Person verreist, könnt ihr einfach einmal Zeit zu zweit verbringen. Dieser Gedanke sollte eigentlich kein Unbehagen in dir hervorrufen.

2015-03-20-1426853949-8576218-IMG_9503b.jpg


7. DU LERNST VIEL NEUES DAZU

Ganz egal, ob du dir eine neue Fähigkeit, wie zum Beispiel thailändisch kochen, aneignest oder eine Fremdsprache lernst - durch Reisen erweiterst du dein Wissen und lernst Neues dazu. Durch Lernen wird unser Gehirn aktiver und das sorgt laut Psychologen für Glücksgefühle - vor allem natürlich, wenn wir etwas lernen, was uns Spaß macht.

2015-03-20-1426853997-9596639-iStock_000042441226_Large.jpg


8. DU BEKOMMST EINEN VITAMIN-D-KICK

Es stimmt zwar nicht so ganz, dass man zwölf Stunden lang in der Sonne liegen muss, um sich mit ausreichend Vitamin D zu versorgen (20 Minuten Sonneneinstrahlung reichen bereits aus). Doch es besteht auch kein Zweifel, dass Kälte und Dunkelheit uns im Winter unglücklich machen (wenn wir die Auswirkungen einer saisonal-affektiven Störung oder SAD zu spüren bekommen).

Und dass Sonnenschein und Wärme uns in eine bessere Stimmung versetzen. Bei einem Ausflug an den Strand können wir uns wunderbar entspannen und die gesundheitlichen Vorteile eines warmen Klimas genießen. Zwar gibt uns das eher einen kurzfristigen Kick, doch mit einem gesunden Teint fühlt man sich gleich besser und er bleibt einem auch noch einige Wochen nach der Reise erhalten.

2015-03-20-1426854042-2011377-iStock_000019739743_Large.jpg


9. DU WIRKST INTERESSANTER

Du musst ja nicht gleich alle ständig mit deinen Reisegeschichten langweilen, aber bestimmt hast du auch ein paar gute Geschichten auf Lager. Wenn du von den vielen skurrilen, lustigen und manchmal auch ernsten Situationen erzählst, die du auf deinen Reisen erlebt hast, wirkst du zumindest in den Augen der Anderen interessanter.

Wenn du jemanden zum Lachen bringst, steigert das dein Selbstwertgefühl ungemein. Erzähle anderen also ruhig ab und zu von deinen peinlichen Erlebnissen, auch wenn du dich ein bisschen dafür schämst.

2015-03-20-1426854082-2944090-iStock_000024169115_Large.jpg


10. NEUE ERFAHRUNGEN SCHENKEN UNS UNVERGESSLICHE MOMENTE

Die meisten Menschen gehen auf Reisen, weil sie neue Erfahrungen machen wollen. Ich werde nie vergessen, wie ich bei Sonnenaufgang staunend zusah, wie das Sonnenlicht über dem Regenwald erstrahlte, der die antike Tempelanlage Borobudur auf Java umgibt, und wie der Himmel sich in einem sanften Violett färbte: So etwas Schönes hatte ich selten zuvor gesehen.

Sich glückliche Erinnerungen wieder ins Gedächtnis zu rufen, verleiht uns ein Gefühl von Zufriedenheit selbst wenn der Augenblick schon lange vorbei ist. Neue Erfahrungen sind Erinnerungen, die man für immer behält.

2015-03-20-1426854138-1637161-dreamstimemaximum_34285743.jpg


11. REISEN WIRKT SICH AUCH LANGFRISTIG AUF DICH AUS

Reisen macht dich nicht nur vorübergehend glücklicher, sondern du wirst dadurch auch auf lange Sicht zufriedener, glücklicher und entspannter. Es gibt natürlich Reisefreaks, die ständig ihre neueste Reise planen.

Doch selbst wenn wir zu Hause sind oder gerade nicht mehr einfach überall hinfahren können, bleiben uns von unseren früheren Reisen noch immer die Erinnerungen, die uns glücklich machen, wie zum Beispiel Selbstvertrauen, Aufgeschlossenheit und Weltoffenheit. Und deshalb macht Reisen dich zu einem glücklicheren Menschen.

2015-03-20-1426854175-2371166-iStock_000006914717_Large.jpg


Dieser Blog ist ursprünglich bei der Huffington Post USA erschienen und wurde von Susanne Raupach aus dem Englischen übersetzt.

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.

Auch auf HuffPost:

7 Geheimnisse übers Fliegen, die dich schockieren werden

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.