BLOG
15/12/2016 09:17 CET | Aktualisiert 16/12/2017 06:12 CET

Berlin Security Conference 2016

2016-12-04-1480876406-1249705-15303895_10211804693211664_1536371257_o.jpg

"Europa in Gefahr - welche sind unsere Antworten auf gemeinsame Bedrohungen?" - unter diesem Motto stand die diesjährige Berliner Sicherheitskonferenz. Mehr als 900 Gäste aus ca. 50 Ländern nahmen an dem internationalen Kongress zur Europäischen Sicherheit und Verteidigung in der Hauptstadt teil.

Frankreich - Kampf gegen den Terrorismus

Mit festen Partnerländer, wie Russland, Großbritannien, der Türkei oder USA konnte die BSC bis Dato inhaltliche Schwerpunkte fokussieren sowie andere spannende Perspekiven eröffnen. 2016 hat das Forum mit Frankreich einen neuen wertvollen Partner gefunden - das wie kein anderes Land Europas gegenwärtig mit einer äußerst kritischen Sicherheitslage im eigenen Territorium kämpft sowie sich gegen den islamistischen Terror wehren muss.

Mehr zum Thema: Ohne eine eigene Armee werden Putin und Assad die EU niemals Ernst nehmen

So beschrieb der französische Botschafter in Berlin, S.E. Philippe Etienne bei der BSC 2016, nicht nur die neuen Herausforderungen für Europa, sondern erörterte wie wichtig es sei, dass die europäischen Länder gemeinsam gegen die Gefahren in Europa und an seinen Grenzen ankämpfen.

2016-12-04-1480876441-3485979-15303909_10211804746092986_1139219407_o.jpg

Israel - ein neues Vorbild ?

Zum ersten Mal teilten auch hochrangige Vertreter aus Israel ihre sicherheitspolitische Expertise in Berlin. Ihr Thema "Prävention gegen und Schutz vor Terrorismus" markierte einen der Höhepunkte des Panelprogramms. Die israelischen Erfahrungen was Terrorismusbekämpfung anbetrifft sowie die Prävention von etwaigen Anschlägen ist enorm und kann bei den immer größer werdenden Sicherheitsproblemen in Europa durchaus helfen.

Mit Generalmajor a.D. Eitan Ben Eliahu, dem früheren Kommandeur der israelischen Luftwaffe, mit Generalmajor a.D. Amos Malka, dem ehemaligen Kommandeur der israelischen Landstreitkräfte und mit Shabtai Shavit, dem früheren Generaldirektor des Mossad, kamen die höchsten Erfahrungsträger Israels zu Wort.

Europäische Verteidigung im Fokus

Internationale Spitzenmilitärs referierten beim BSC "High-Level Military Forum", in wie Fern

eine künftige europäische Armee im Ernstfall schlagkräftiger wäre, als es die einzelnen nationalen Armeen in der Summe sind. Daran beteiligen sich u.a. General Petr Pavel, Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, Admiral Philippe Coindreau, Stellvertretender Generalstabschef der französischen Streitkräe, General Gordon Messenger, Stellvertretender britischer Generalstabschef, und Generalleutnant Markus Kneip, Stellvertreter des Genearalinspekteurs der Bundeswehr.

2016-12-04-1480876479-2917430-15322608_10211804847655525_586039300_o.jpg

Die Berlin Security Conference hat auch dieses Jahr wieder mit seinem zweitägigen internationalen Kongress eine zukunftsweisende Analyse der kommenden globalen Probleme und Chancen geleistet. Der Präsident des Europäischen Parlaments, Minister und stellvertretende Minister der europäischen Mitgliedsstaaten, Generale und Admirale vieler NATO- und EU-Staaten sowie hochrangige Vertreter der Industrie haben in Berlin gesprochen und vertraten meist die selbe Meinung.

So sei besonders eine verantwortliche europäische Außen- und Sicherheitspolitik entscheidend - denn die EU könne es sich nicht erlauben, einfach tatenlos an der Seitenlinie zu stehen. Folglich müsse die Europäische Union jetzt erst recht Verantwortung für Frieden und Sicherheit in der Welt übernehmen - als Krisenmanager als auch Vermittler oder notfalls ebenso mit militärischen Operationen.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.