BLOG
15/03/2016 12:39 CET | Aktualisiert 16/03/2017 06:12 CET

Jörg Asmussen verstärkt Funding Circle

ASSOCIATED PRESS

Der folgende Artikel erschien zuerst auf P2P Investment.

Funding Circle schreibt derzeit ein neues Erfolgskapitel nach dem anderen. Nun kann sich die P2P Investment-Plattform aus Berlin über einen prominenten Zugang aus der Politik freuen.

Funding Circle bekommt erfahrenen Zuwachs im Aufsichtsrat

Jörg Asmussen heißt der neue Mann.

Bundesfinanzminister Hans Eichel machte den SPD-Politiker im Jahr 2003 zum Ministerialdirektor. Während der Großen Koalition von 2005 bis 2009 unterstützte Asmussen Deregulierungen im Finanzsektor.

Zum 1. Juli 2008 wurde Jörg Asmussen beamteter Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Am 1. Januar 2012 trat er die achtjährige Amtszeit eines Mitglieds des Direktoriums der Europäischen Zentralbank an.

Später wechselte ins Bundesministerium für Arbeit und Soziales und war dort bis 2015 unter anderem für Fragen der Alterssicherung zuständig. Anfang 2016 erklärte Asmussen seinen Rücktritt aus der Politik.

Außerhalb staatlicher Einrichtungen wird er sich nun in der aufstrebenden Fintech-Branche engagieren und die Gründerszene beleben.

Der renommierte Ökonom mit tiefen Einblicken in die politische Regulierungspraxis wechselt zur P2P Investment-Plattform Funding Circle, die sich erst vor kurzem mit den Samwer-Brüdern und ihrem Unternehmen Zencap zusammentat.

Für sein Engagement im Aufsichtsrat der Plattform erhält er kein Gehalt, aber Anteile an dem Unternehmen.

Funding Circle profitiert von Asmussens Insiderwissen

Gegenüber der Süddeutschen Zeitung nahm Jörg Asmussen kein Blatt vor den Mund und stellte klar: „Wer in der Finanzindustrie arbeitet, muss wissen, wohin sich die Branche in der Zukunft entwickelt." Asmussens Expertise wird mit Sicherheit noch einen gewichtigen Erfolgsfaktor für Funding Circle darstellen.

Denn in Zukunft wird die gesamte Branche noch so einige politische Regulierungen zu erwarten haben. Ihre Marktposition wird von Monat zu Monat stärker. Und langsam aber sicher werden Plattformen wie Funding Circle zu einer ernsthaften Konkurrenz für Banken als etablierte Kreditgeber.

Auch Jörg Asmussen weiß: „Funding Circle schließt eine Lücke, die die Banken hinterlassen haben."

Funding Circle bietet große Chancen für Anleger

Die Nachfrage nach P2P-Krediten auch auf Seiten mittelständischer Unternehmen wächst stetig, wie aktuelle Studien verdeutlichen. Hier bieten sich bereits heute großartige Chancen für Anleger, die innovative und vor allem renditestarke Alternativen zu klassischen Formen der Geldanlage suchen.

Auch auf HuffPost:

Diese zweieinhalb Minuten solltet ihr vor eurem nächsten Primark-Einkauf kennen

Lesenswert: