BLOG
07/01/2016 03:30 CET | Aktualisiert 07/01/2017 06:12 CET

Zu den Überfällen in Köln gibt es nur eine Antwort

Getty Images

Zu den Überfällen in Köln gibt es nur eine Antwort:

Wer sich in Deutschland aufhält, der hat die Menschenrechte der Vereinten Nationen und das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu achten. Das gilt für Asylsuchende und Ausländer genauso wie für Anhängiger der AFD. Das gilt für uns alle.

Jeder Übergriff auf eine Frau ist ein Angriff auf unsere Werte. Jeder Gewaltakt ein Angriff auf unser Leben in Freiheit und Sicherheit.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Wir müssen unsere Demokratie schützen, indem wir unsere Werte verteidigen. Nicht mit Gewalt, sondern mit vorbildlichen Verhalten und mit Vertrauen in Staat und Polizei. Ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen sich ihrer Verantwortung bewusst sind und mit höchster Sensibilität die Täter verfolgen.

Ich bin dankbar in diesem Land zu leben. Lasst es uns gemeinsam schützen: Gegen Rassismus genauso wie gegen jede Art von Diskriminierung oder Denunzierung. Lasst uns in einer unsicheren Welt einmal mehr Vorbild sein!

Für alle, die diese Gesetze nicht kennen oder vergessen haben, sind hier noch einmal die Texte im Originalwortlaut.

Erschien zuerst auf facebook.com/HansSarpei

Justizminister Heiko Maas zu Köln: „Eine neue Form organisierter Kriminalität"

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.