BLOG
05/04/2016 16:58 CEST | Aktualisiert 06/04/2017 07:12 CEST

Wie die Flüchtlinge in Idomeni für ihre Freiheit kämpfen

Der Fotograf Gil Bartz ist derzeit in Idomeni und berichtet für uns regelmäßig über die aktuelle Lage vor Ort. Seine einzigartigen Fotografien sprechen für sich. Das berichtet er aus Idomeni:

Die gesamte Autobahn ist gesperrt und wir alle stecken fest. Am Dienstag gegen 13:00 Uhr wurde etwa ein Kilometer vor der Grenze zu Mazedonien die Autobahn in beide Richtungen von etwa 100 Flüchtlingen besetzt. Jetzt geht nichts mehr.

Dazu wurden auch oberhalb der Autobahn alle Feldwege besetzt. Der Rückstau der LKWs ist ungefähr zwei Kilometer lang. Die Autofahrer sind entsprechend verärgert. Teilweise kommt es zu Schlägereien mit den Flüchtlingen. Ein Flüchtling wurde auch mit dem Auto angefahren, eine Autofahrerin fiel in Ohnmacht, nachdem sie die Flüchtlinge heftig beschimpft hatte.

Aus dem Auto sehe ich auch, wie es Rangeleien zwischen Flüchtlingen und Polizisten gibt.

Die Besetzung der Autobahn in 7 Fotos von Gil Bartz

2016-04-05-1459859294-1176512-GB_1.JPG

2016-04-05-1459859328-7255165-GB_2.JPG

2016-04-05-1459859357-5015699-GB_3.JPG

2016-04-05-1459859418-1790063-GB_4.1.jpg

2016-04-05-1459859528-6125914-GB_4.JPG

2016-04-05-1459859559-6100053-GB_5.JPG

2016-04-05-1459859586-18931-GB_6.JPG

Derweil wächst die Verzweiflung in Idomeni weiter. Dort wurde in der Nacht ein Lager geplündert. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Ich scheine der einzige Journalist zu sein, der die Szenen beobachtet hat. Folgen hatte der Vorfall keine, zwar wurde die Polizei gerufen, doch die zog unverrichteter Dinge wieder ab.

Ich denke, das war der erste Vorfall in dieser Art in Idomeni. Die Menschen waren nicht aggressiv und es kam zu keinen Gewalttaten zwischen den Flüchtlingen. Sie waren eher verzweifelt, sie versuchten anscheinend alles mitzunehmen, was man brauchen könnte. Im Lager waren überwiegend Kleidung, Babynahrung ein ein paar Medikamente, Windeln, Zelte und Isomatten.

Die Plünderung im Lager von Idomeni in 9 Fotos von Gil Bartz

2016-04-05-1459858861-6662129-IDOM0157.JPG

2016-04-05-1459858594-3097934-IDOM0185.JPG

2016-04-05-1459858892-7852150-IDOM0168.JPG

2016-04-05-1459858928-4077993-IDOM0274.JPG

2016-04-05-1459858956-127319-IDOM0325.JPG

2016-04-05-1459858991-2179200-IDOM0389.JPG

2016-04-05-1459859023-3389697-IDOM0425.JPG

2016-04-05-1459859065-5500651-IDOM0427.JPG

2016-04-05-1459859123-9452530-IDOM0445.JPG

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Der Autor Gil Bartz ist Fotograf und lebt in Berlin.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Erdogan zeigt, wie sehr er die Werte des Westens verachtet

Lesenswert: