BLOG
03/12/2016 11:30 CET | Aktualisiert 04/12/2017 06:12 CET

Wird in der Grundschule bald eine Kinderhochzeit gefeiert?

Früh übt sich, was ein Häkchen werden will.

Man sollte heute die Alphabetschützen der 1. und 2. Klasse in der Schule nicht unterschätzen. Wirklich nicht!

Dem aufmerksamen Beobachter der Mädchen und Jungs der 1. Klasse fiel auf: Die hübsche Lisa und der hübsche Leon saßen bei allen möglichen Gelegenheiten und immer öfter nebeneinander: auf dem Fußboden, auf der Treppe, auf dem Spielplatz, in der Wiese, in der Schulkantine...

Und wenn später Sportfest in der Schule war, saßen die beiden nicht nur dicht nebeneinander, sondern Lisa legte ihren Arm um die Schultern Leons.

Und seltsamerweise verstanden die Beiden es so einzurichten: Wenn die Mädchen und Jungen auf den beiden Laufbahnen Weitspringen um die Wette übten, taten immer beide zur gleichen Zeit ihren langen oder kurzen oder misslungenen Satz in die Sandgrube.

Doch mittlerweile sind Lisa und Leon acht Jahre alt und gehen in die 2. Klasse. Und was die Schüler wussten, aber nicht die Lehrer, war die Geschichte mit dem schönen geheimen Brief, den Leon an Lisa geschickt haben soll. Alles ganz geheim! Gelesen hat ihn niemand - außer Lisa und Leon.

Eines schönen Tages überraschte die Klassenlehrerin, Frau Schuster, dass Lisa den Leon eng umschlungen hatte und ihn herzhaft auf die Wange küsste. Leon berichtete freimütig und stolz in der Klasse: „Die Lisa hat mich wieder mal abgeknutscht!".

Frau Schuster musste mehrfach solche Beobachtungen machen und mit lockerer Zunge stellte sie den beiden die hintergründige Frage „Wollt ihr heiraten?"

Die beiden waren überrascht, lächelten und senkten verlegen ihre Blicke, aber antworteten nicht.

Seit diesem Ereignis in der Klasse hatten die Kinder, die am Nachmittag die Arbeitsgemeinschaft Basteln besuchten, ein neues gemeinsames Projekt, an dem sie begeistert werkten: Sie bastelten aus Papier, Stanniol, Leim, eine Königskrone, die sie Leon nannten und eine Königinnen-Krone, die sie Lisa tauften. Aus poliertem Kupferdraht fertigten sie sogar zwei Trauringe.

Und alle Kinder in der Klasse lauerten auf dem Moment, dass Frau Schuster den beiden wieder die Frage stellt: „Wollt ihr heiraten?".

Dann sollte sofort das Hochzeitsfest von Lisa und Leon in der Grundschule gefeiert werden. Wahnsinn!

Doch Frau Schuster ahnte die nahende Katastrophe. Wenn das junge Pärchen sich küsste, schaute sie weg und stellte nie mehr die Frage: „Wollt ihr heiraten?". Sie war sich sicher, was die beiden diesmal antworten und was die ganze Klasse und sogar im Chor sagen würde. Vor diesem gefährlichen Moment hatte sie Angst. Als Lehrerin musste sie ja konsequent sein: Lisa und Leon hätten ja gesagt. Und daraus hätte die erste Kinderhochzeit in dieser Grundschule werden müssen. Und sie wäre verantwortlich... Furchtbar!

So ist das, Ihr Lieben! Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will und das schon in der Schule.

Und wenn die beiden nicht gestorben sind, dann leben sie heute noch und sind vielleicht doch ein glückliches Hochzeitspaar geworden.