BLOG
12/04/2016 06:52 CEST | Aktualisiert 13/04/2017 07:12 CEST

Vertrackt! Der Superarzt und Hellseher in der Patienten-Klemme

Charly Franklin via Getty Images

„Das darf doch nicht wahr sein!" rief Dr. Maier. Nein, das war ihn noch nie passiert und das gleich dreimal mit einem einzigen Patienten.

Dr. Maier war Superarzt und Hellseher in Sachen Krankheiten und Diagnose. Seine Prognosen über einen Krankheitsverlauf trafen stets den Nagel auf den Kopf, seine chirurgischen Eingriffe waren perfekt und überall gefragt. Und er wusste das.

Doch eines Tages stand ein neuer Patient vor ihm, Dr. Maier erkannte gleich einen Bauern - mit einem blutigen Verband um den Arm. Mit dem ersten schnellen Blick sagte er vorher: "Wieder ein unglücklicher Sturz!"

Da wickelte der Mann, ein Bauer, vorsichtig seine blutige Hand aus dem Verband. An der Hand fehlte der Zeigefinger, er lag daneben in einem Taschentuch eingewickelt.

Ging Ihre Diagnose, Herr Dr. Maier, daneben?

Der Bauer erläuterte: „Das tat vorhin das friedlichste Schaf auf meinem Hof!"

Dr. Maier liebte Schafe, für ihn die friedlichsten Tiere, und er zweifelte: „Ein Schaf ist ein friedliches Schaf und kein bissiger Wolf!"

Und war von seiner falschen Vorhersage des Verhaltens von Mensch und Tier überrascht.

Statt der schnellen Sturzbehandlung gab's doch eine größere Operation, um den Finger wieder anzunähen.

Zum Abschied dankte der Bauer höflich und versprach ein Geschenk. Dr. Meier kannte seine Patienten und sah schon voraus, welches Geschenk der Bauer vorbeibringen würde. Eine Flasche guten Rotwein, von dem er neben einem schon ein ganzes Regal voll hatte.

Nach einiger Zeit, als seine Wunde verheilt und der Finger sogar wieder angewachsen war, erschien der Bauer wieder, diesmal mit einem großen Paket. Nach einem kurzen Blick ahnte Dr. Maier eine Kiste Rotwein und wollte es erst gar nicht öffnen.

Doch der Bauer öffnete das Paket, übergab ihm stolz und sorgfältig eingepackt eine frisch geschlachtete Hammelkeule mit den Worten: „Von dem Schaf, das Ihnen unnötige Arbeit und mir Verlust und Schmerzen brachte!"

„Das darf doch nicht wahr sein!" sagte Dr. Maier zu sich. Dreimal hatte sein sicherer Blick in die Zukunft versagt! Mensch und Tier sind eben vertrackte unberechenbare Wesen!

Am Abend vor dem Einschlafen überdachte er - wie stets - sein Tageswerk, streute sich ein wenig Asche aufs Haupt und reimte glücklich und zufrieden:

„Meine rasche Diagnos' und Prognos'

war stets famos, nur heut' nicht fehlerlos!"

Lächelte und war - wie immer - wieder mit sich im Reinen - als Superarzt und Hellseher in Sachen Krankheit.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: