BLOG
15/12/2015 10:34 CET | Aktualisiert 15/12/2016 06:12 CET

Unser neues deutsches Medizin- und Gesundheits-Horoskop und ein heißerTipp

Nicholas Eveleigh via Getty Images

Auch die Kostenkrise kommt. Wir müssen uns frisch machen und sollten uns bald einen scharfen Hund zulegen!

Vorhersagen sollte man unterlassen, sie liegen sowieso falsch und gehen oft genug in die Hose - wie uns Politiker und Wirtschaftsweisen ständig lebhaft demonstrieren. Doch wenn man ein Naturgesetz unseres Zusammenlebens gefunden hat, kann man damit einen vernünftigen und begründeten Blick in die Zukunft wagen. Eines dieser Gesetze heißt: „Geld regiert die Welt!" Und wird auch in Zukunft regieren.

Natürlich auch die Welt unseres Gesundheitswesens mit ihren angeblichen Gesundmachern (Therapeuten), Ärzten, Pharmazeuten, Apothekern und den vielen Gesundheitspolitikern und Gesundheitsfunktionären, die alle nur an unseren Krankheiten verdienen. Jetzt sogar super verdienen. Und das wollen sie auch in Zukunft, das nennt sich diskret Besitzstandswahrung. Und Sie möchten noch mehr verdienen, wer möchte nicht mal gern seine kleine Million zusätzlich in der Brieftasche haben und seinen kärglichen Besitzstand mehren?

Doch wie sieht die Gesundheit der Deutschen oder ihres kranken Gegenteils aus?

Nach der bundesdeutschen Statistik für das Jahr 2013 starben die meisten Deutschen an:

1. Herzerkrankungen

2. Krebs der Bronchien und Lunge

3. Schlaganfällen (Schäden des Gehirns)

4. Männer an Prostata und Dickdarm-Krebs

5. Frauen an Brustkrebs.

Damit die Gesundheit der Deutschen langfristig ein wachsendes Geschäft bleibt, muss sich die erfolgreiche Therapiestrategie langfristig konzentrieren auf:

Das

1. Amputieren (Herausnehmen) oder Transplantieren (Ersetzen) des Herzens

2. Amputieren oder Transplantieren von Lunge und Bronchien

3. Amputieren Transplantieren von Gehirnteilen

4. Die störende Prostata und der Dickdarm ist bei Männern zu amputieren oder zu transplantieren

5. Die störende Brust ist bei Frauen zu amputieren oder zu transplantieren.

Das sind nach wissenschaftlicher Prognose und nach den Zahlen des Jahres 2013 die gewinnbringendsten Therapierichtungen der Zukunft in Deutschland.

Die starke deutsche Medizin-Lobby, Krankenkassen und Pharmazie- und gefällige Abgeordnete werden dafür sorgen, diese Amputations- und Transplantationsziele nach und nach erfolgreich durchzusetzen. Das ist übrigens kinderleicht. Denn eine wirksame Lobby und Interessenvertretung der lebenden und verstorbenen Patienten gibt es nicht. Wir alle sind die kleinen Marionetten, die Kasperle, der Gesundheits- und Krankheit-Politiker, die uns an ihren vielen Strippen ziehen.

Dieses lukrative Erfolgskonzept sollte aus Werbegründen keinesfalls öffentlich gemacht werden, sondern unterliegt selbstverständlich der ärztlichen und pharmazeutischen Schweigepflicht. Doch es gibt auch eine einfache Grenze für das weitere Wachstum des Leidensmarktes. Wenn der Patient nicht mehr die tollen teuren Angebote bezahlen kann. Doch das merken die Protagonisten erst, wenn sie auf ihren eigenen Diensten und Produkten sitzen bleiben und für sich selbst verbrauchen oder anwenden müssen, also selbst ihre eigenen Organe amputieren und transplantieren.

Es kriselt überall. Geld und Geldhaie und Abzocker, nicht das menschliche Mitgefühl, regieren immer mehr die Welt - auch unsere Gesundheit und Krankheit. Die Krise im Blick sollten wir uns schon warm machen und uns bald einen speziellen Sparstrumpf für die wachsenden Ausgaben für unsere Gesundheit zulegen. Das Geld auf einer Bank zu sparen, lohnt sich nicht, wegen der gegenwärtigen traurigen Null- oder gar Negativ-Zinsen.

Verwahren Sie Ihren Sparstrumpf daheim kontrolliert und in ihrer Nähe, z.B. unter dem Bett. Doch wegen der zunehmenden Eigentumsdelikte und der schlechten Aufklärungsrate, sprich der Unfähigkeit des Staats, uns wirksam vor Kriminellen zu schützen, müssen Sie zum Selbstschutz greifen.

Ein heißer Tipp: Legen Sie sich einen scharfen abgerichteten Hund zu. Lassen Sie Ihren versteckten Sparstrumpf unterm Bett von ihm bewachen. Das Gesundheit- und Krankheits-Horoskop hat so ganz praktische Konsequenzen für Ihren Alltag.

Dass es auch wunderbare Ärzte und Apotheker gibt, die sich mit ganzem Herzen und ganzer Seele für ihre Patienten einsetzen und zu allerletzt ans Geld denken, ist nur eine Ausnahme der Regel und bestätigt ihre Gültigkeit.

Eine schöne Schwalbe macht eben noch keinen schönen Sommer und vertreibt nicht die vielen dunklen Wolken. Aber vielleicht ein scharfer Wachhund vor Ihrem Sparstrumpf unterm Bett.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite