BLOG
15/10/2015 06:23 CEST | Aktualisiert 15/10/2016 07:12 CEST

Hilfe, hier weht eine üble Knoblauchfahne!

Thinkstock

Tragische oder komische Entscheidungen und Reaktionen, die man kennen sollte

Ein dunkler Schatten begleitet das Leben der Menschen. Wie wir mit ihm umgehen entscheidet, ob wir glücklich werden oder unglücklich, ob wir in Frieden leben und gedeihen oder im Kampf und Krieg untergehen. Es sind Konflikte, in denen unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse, Werte von Menschen aufeinanderprallen, wir stehen am dunklen Scheideweg und wir müssen hell und klar entscheiden, welchen Weg wir weiter gehen. Wie wir uns verhalten, steuert den Weg in unsere Zukunft.

In jedem Konflikt stehen menschenfreundliche und vernünftige oder menschenfeindliche und unvernünftige Alternativen zur Auswahl. Gewöhnlich wählen wir instinktiv und rasch die unvernünftige. Als Denk- und Entscheidungshilfe kann dieser Lebens-Entscheidungsbaum oder das Friedenspfeife-Kriegsbeil-Modell helfen, nicht die Übersicht zu verlieren:

2015-10-12-1444653664-7781644-Unbenannt.png

Ein ganz alltägliches Beispiel: Sie sitzen auf einer schönen Bank im Stadtpark, Knoblauchgeruch ekelt Sie an... Ausgerechnet jetzt setzt sich ein Fremder mit einer üblen Knoblauchfahne auf die Bank. Aus Ihrer Sicht: Ein Konflikt beginnt. Wie werden Sie entscheiden und sich verhalten?

Eine Möglichkeit: Sie weichen aus und ignorieren den Mann. Ihre knappe Lebenszeit ist Ihnen zu schade, um sich damit zu befassen. Sie lesen weiter in Ihrer Illustrierten... Schon ist der Konflikt aus der Welt...Oder Sie ergreifen die Flucht und setzen sich auf eine entfernte Bank oder in den nächsten Heuhaufen. Oder Sie erhöhen den Abstand zur Knoblauchfahne und rücken möglichst weit von ihr weg.

Doch es gibt noch viele andere Varianten, wie Sie entscheiden und sich verhalten können.

Wir spielen zunächst die unangenehmen Reaktionen und dann die angenehmeren Varianten durch.

Nehmen wir an, Sie sind ein Kämpfertyp und halten stets Waffen für den Kampf bereit. Sie beginnen einen Zweikampf mit dem Fremden:

• Sie benehmen sich abstoßend, spielen den Geistesgestörten oder singen fürchterlich

• Sie schreien um Hilfe „Lebensgefahr! Hallo, hier stinkt's Ekel erregend!"

• Sie greifen den Mann nonverbal an z.B. mit dem „Stinkefinger"

• Sie fordern den Mann auf, wegen seiner üblen Schadstoffemission die Bank zu verlassen.

• Sie rücken dem Mann auf die Pelle, und stoßen ihn mit einem kräftigen Hüftschwung von der Bank.

Sie können sich auch Verstärkung holen z.B.:

• Sie rufen Bekannte an und hetzen gegen „Knoblauchstinker"

• Sie rufen die Umweltschutzbehörde und/oder die Polizei zur Hilfe gegen eine massive Schadstoffemission von Knoblauch im Stadtpark

• Sie holen Ihnen bekannte Bodyguards, um eine Knobigestankfreie Zone zu schaffen...

• Oder die furchtbaren weiteren Entscheidungen und Reaktionen, über die die Medien so gern berichten, hier einfach ausgelöst durch den Knoblauchgeruch (instinktive Steigerungen der Brutalität und Gewalt: Von Verletzungen über Mord und Totschlag, Kannibalismus bis zum Amoklauf und zur Hetzjagd auf Menschen)

• Oder Sie gründen eine Partei „Alternative für weniger Knoblauchfahnen im Lande" mit dem Namen „AfK", wollen die nächste Wahl gewinnen und starten den Wahlkampf.

Wenn Sie jedoch ein friedlicher, menschenfreundlicher Typ sind, können Sie sich anders entscheiden, weniger instinktiv, sondern mit Bedacht und vernünftig handeln. Sie erkennen die Geruchsursache und stellen sie ab.

• Sie halten sich demonstrativ die Nase zu, dass es der Mann sieht.

• Sie binden sich demonstrativ einen geruchsdichten Schal um den Kopf.

• Sie setzen sich eine Atemschutz- oder gar eine Sauerstoffmaske auf.

Oder versuchen die Zusammenarbeit:

• Sie begrüßen den Mann freundlich und äußern nebenbei, dass Knoblauchgeruch für Sie nicht das Gelbe vom Ei und auch nicht der Himmel auf Erden sei.

• Sie holen aus Ihrer Handtasche eine frische Zitrone oder eine Flasche Milch, bieten Sie dem Mann an, und erläutern, dass es gut gegen eine Knoblauchfahne ist.

• In einem netten Gespräch über Knobigerichte finden Sie nach und nach Zuneigung zu dem Mann. Sie beißen in den sauren Geruchs-Apfel und wollen mit ihm sogar gemeinsam eine Knoblauchsuppe kochen.

• Eine Steigerung der letzten Lösung: Sie lernen den Knobi-Esser lieben und werden auch zu einem leidenschaftlichen Knobi-Esser samt Fahne. Knobifahne als Lebensglück- und Partnervermittlung! Als Logo Ihrer neuen Beziehung wählen Sie eine Knoblauchzehe. - Ende gut, alles gut. Folge einer glücklichen Begegnung mit einer Knoblauchfahne und Ihrer Entscheidungen und Reaktionen.

Theoretisch bestünde noch die Alternative: Einfach Andere (z.B. Rechtsanwalt, Mediator, Gericht), das Problem klären lassen. Das klingt gut und bequem, ist jedoch langwierig und teuer. Doch dazu müssen Sie z.B. einen Anwalt aufsuchen und die Parkbank verlassen, womit der auslösende Konflikt schon erledigt wäre.

Die Spannweite der Folgen dieser geschilderten Entscheidungen und Reaktionen ist groß. Sie reicht von angenehm (Zuwendung, Liebe, Partnerschaft) bis zu unangenehm (Verletzungen, Toten, sogar Umsturz im Lande).

Eine geniale Reaktion fehlt, die schon in unseren Genen steckt. Unsere Wahrnehmung schaltet nach ca. 2-3 Minuten ab, wir riechen Gestank jeglicher Art einfach nicht mehr. Nur noch die Knobi-Erinnerung bleibt. Die Evolution hat in uns schon einen superklugen Mechanismus fest programmiert, der Konflikten vorbeugt... Einfach genial!

Trotzdem bleibt uns die Aufgabe, in Konfliktsituationen unser Verhalten besser zu verstehen, uns für vernünftige Alternativen zu entscheiden und zu reagieren und so unser Zusammenleben besser zu steuern und zu gestalten. Wir werden so glücklicher und zufriedener. Dafür sind neue Aufklärung, mehr Menschlichkeit, eine neue Aus- und Fortbildung und ständiges Training für menschenfreundliche und weniger instinktive Entscheidungen in Konflikten nötig.

Das angegebene Friedenspfeife-Kriegsbeil-Modell bringt Abstand und neue Perspektiven in Konfliktsituationen und kann uns als ein Denkwerkzeug bei der Lösung helfen - damit der dunkle Schatten neben uns heller wird.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Untersuchung beweist: Das ist die beste Uhrzeit, um sich zu streiten

Hier geht es zurück zur Startseite