BLOG
06/11/2015 09:02 CET | Aktualisiert 06/11/2016 06:12 CET

Sag niemals nie - was wir in Sachen Charisma von James Bond lernen können

TOBIAS SCHWARZ via Getty Images

„Bond. James Bond." Mehr Worte sind gar nicht nötig, oder? Sie wissen natürlich sofort, dass es um den wohl bekanntesten Geheimagenten der Welt geht. Gerade ist mit „Spectre" das 24. Abenteuer des britischen MI6 Agenten im Kino angelaufen; mit Sicherheit wird bereits in wenigen Tagen ein neuer Besucherrekord aufgestellt sein.

Doch was ist es eigentlich, dass Männer wie Frauen so an James Bond fasziniert? Ist es die Tatsache, dass er scheinbar unverwundbar jeder Gefahr trotzt, dass die Bösen gegen ihn immer das Nachsehen haben oder dass er dabei auch noch unverschämt gut aussieht? Von allem etwas, würde ich sagen. Oder um es auf den Punkt zu bringen: 007 hat Charisma - und das wirkt.

So ein cooler Kerl

Nach dem Kinobesuch werden Sie sicher wieder das ein oder andere geraunte „So einen coolen Kerl hätte ich auch gerne als Freund ..." oder „Ich wäre auch gern so ein toller Hecht..." vernehmen. Gut, die Chancen, dass Sie jetzt plötzlich vom MI6 angeworben werden, sind als gering einzustufen.

Und meine Damen, bitte denken Sie auch mal an die Schattenseiten: Möchten Sie wirklich einen Kerl an Ihrer Seite, der eigentlich nie da ist und auch kein Wort darüber verlieren darf, warum er Sie gerade mal wieder versetzen musste? Sie merken sicher, worauf ich gerade hinaus will: Es geht gar nicht wirklich darum, die fiktive Figur James Bond in den Alltag zu holen.

Quantum Trost

Ich hoffe, das ist für Sie mehr als ein Quantum Trost. James Bond ist DER moderne Held. Was in den Heldensagen König Arthur und Siegfried waren - das ist heute James Bond. Er ist der Ritter der Moderne. In seiner Figur finden Sie sehr verdichtet fast alle Eigenschaften, die wir heute als bewundernswert und charismatisch ansehen. Bond ist mutig, gepflegt, charmant.

Er kennt seine Ziele und ist leidenschaftlich ohne Ende. Manchmal zeigt er seine Schwächen. Er demonstriert Einfühlungsvermögen, ist loyal und witzig. Und nicht zuletzt erfindet er sich immer wieder neu.

Oh, James - Wie viel Bond steckt in Ihnen?

Mit dem Fallschirm aus einem abstürzenden Flugzeug springen, im Aston Martin durch den Kugelhagel navigieren oder eine Verfolgungsjagd im Rennboot auf der Themse - 007 absolviert das alles, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Das ist natürlich ein bisschen übertrieben. Doch Sie können sich dennoch eine Scheibe davon abschneiden.

Hier geht es in erster Linie um Mut. Keine Frau will mit einem Luschi zusammen sein, für den es das größte Abenteuer ist, abends eine Pizza beim Lieferservice zu bestellen. Charismatische Menschen begeistern uns, weil sie etwas erlebt haben. Und es sind diese Erlebnisse, die ihre Persönlichkeit gefestigt und ihnen gezeigt haben „Hey, geht ja doch!" Wenn Sie nur abwarten und Tee trinken, wird das nichts mit dem Charisma.

Sie müssen raus und sich Ihren eigenen Grenzen stellen. Sie bewundern James Bonds tollkühne Stunts? Dazu brauchen Sie nicht die Lizenz zum Töten. 200 Euro reichen schon, denn dafür bekommen Sie bereits einen Fallschirmsprung, ordentlicher Adrenalinkick inklusive. Manchmal ist es nötig, dass Sie die Sicherheitsleine Ihres wohlgeplanten Alltags loslassen und sich einfach etwas trauen. Sie werden staunen, wie selbstbewusst Sie sich danach fühlen. Denn wenn Sie das geschafft haben, wird im Vergleich dazu die nächste Präsentation vor den Kollegen ein Kinderspiel.

Blitzgescheit oder "Eier haben"

Eins habe ich im Laufe der Zeit immer wieder festgestellt: Wirklich charismatische Menschen sind entweder blitzgescheit oder sie haben eine unglaubliche Präsenz, weil sie schlichtweg „Eier haben". Die größten Charismatiker haben beides. Was Sie dafür tun können? Trainieren Sie Ihren Verstand, indem Sie sich ein beliebiges Thema aussuchen, sich eine Meinung darüber bilden und dann schlagfertige Argumente und Gegenargumente finden.

Auch wenn es bei der ganzen Action schwer fällt: Achten Sie mal darauf, wenn Bond etwas erzählt. Rumgeschwurbel? Nicht mit der Doppelnull. Da hat alles Hand und Fuß, jeder Satz sitzt. Bäm, straight to the point. Auch das ist Charisma. Ihnen fehlen eher die „Eier"? Dann wird es Zeit, an Ihrem Selbstbewusstsein zu arbeiten.

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich sofort an eine Hammer-Szene aus dem 007-Abenteuer „Casino Royale": Bond taumelt vergiftet aus dem Casino, defibrilliert sich selbst und marschiert eiskalt wieder rein, um seinem Gegenspieler Le Chiffre die Stirn zu bieten und das Poker-Spiel für sich zu entscheiden. Das nenne ich Eier haben!

Diamonds are forever - Schleifen Sie Ihre Kanten!

Wissen Sie, wie ein Diamant aussieht, wenn er aus der Erde kommt? Als Laie werden Sie ihn nicht von einem schnöden Gesteinsbrocken unterscheiden können. Erst der geübte Schleifer bringt den strahlenden Diamanten zum Vorschein. Genauso verhält es sich mit dem Charisma. Sie müssen den Diamanten in Ihrem Inneren entdecken und ihm Ecken und Kanten verleihen, um Ihre Persönlichkeit zum Strahlen zu bringen.

Gerade der aktuelle Bond-Darsteller Daniel Craig hat das bestens verinnerlicht. Der Bond, den er uns präsentiert, ist ein Hochkaräter im wahrsten Sinne des Wortes. Er zeigt uns mehr Facetten des Agenten als seine Vorgänger. Nehmen Sie „Skyfall", dort bekamen wir einen schwer gezeichneten Agenten kurz vor der totalen Erschöpfung zu sehen. Für manche mag das ein No-Go gewesen sein - aus meiner Sicht hat das Bond nur noch authentischer gemacht.

Brechen Sie mit Gewohnheiten

Er ist nicht nur der knallharte Kerl, sondern lässt auch Gefühle zu. Das ist entscheidend, denn gerade die emotionale Seite macht auch seinen Charme aus. Für Sie gilt daher: Stehen Sie zu Ihren Kanten, denn Sie sind es, die Sie charismatisch machen! Brechen Sie mit Gewohnheiten, probieren Sie etwas Neues aus.

In diesem Sinne auch eine interessante Tatsache, dass der von Daniel Craig verkörperte Bond auf die obligatorische Frage „Wie möchten Sie Ihren Martini?" nicht wie erwartet antwortet - sondern dem Barkeeper ein schnoddriges „Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert?" entgegen wirft.

Einen Punkt möchte ich auch noch anmerken. Ja, ich weiß - überall heißt es, dass vor allem die inneren Werte entscheidend sind und alles andere oberflächlich wäre. Aber mal ehrlich: Sie müssen Ihre inneren Werte auch adäquat verpacken! Das ist auch Teil eines charismatischen Auftritts. Was glauben Sie, wie Bond rüberkäme, wenn er schlecht angezogen wäre?

Der Mann hat einfach Stil!

Sie werden kein einziges Foto finden, auf dem ihm seine Sakkoärmel bis zur Mitte der Hände reichen, wie ich das leider so oft bei den Herren der Schöpfung sehe. Man sieht immer den perfekten Zentimeter des frisch gebügelten Hemds. Der Mann hat einfach Stil! Und nicht nur das: Jedes Detail ist genau abgestimmt - Schuhe, Krawatte, Uhr. Das vermisse ich heute manchmal. Schließlich heißt es nicht umsonst, dass der erste Eindruck entscheidend ist.

Und dafür gibt es keine zweite Chance. Daher sollten wir besser aufhören, andere um ihren Erfolg zu beneiden - und lieber an uns selbst arbeiten und auch auf unsere äußere Erscheinung etwas mehr Wert legen. Denn sie unterstützt uns im Idealfall bei der Vermittlung unserer Werte und unterstreicht das Strahlen unserer Ecken und Kanten. Also machen Sie sich an die Arbeit. Denn man lebt nur zweimal, pardon, einmal.

Georg Wawschinek ist Autor des BuchsCharisma fällt nicht vom Himmel.

2015-11-06-1446803552-6480908-Cover_Charisma_klein.jpg

Neuer "James Bond"-Trailer aufgetaucht: So spannend wird "SPECTRE"

Als dieses Paar sah, wer neben ihm im Kino sitzt, wollte es nur noch weg

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite